Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Onkologische Notfälle

An diesem Kurs lernen Gesundheitsfachpersonen die wichtigsten onkologischen Notfälle zu erkennen und die nötigen Massnahmen einzuleiten. Sie können eine Schmerzanamnese erstellen und medikamentöse und nicht medikamentöse Schmerztherapien einleiten. Sie erkennen Nebenwirkungen von Medikamenten und lernen, wie sie darauf reagieren müssen.

Anmelden

Favoriten vergleichen

Auf einen Blick

Abschluss:

Kursbestätigung: Onkologische Notfälle

Start:

28.09.2022

Dauer:

Kosten:

CHF 320.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Kosten für Einzelprüfung: CHF 70.--

Die Kursunterlagen sind in den Kosten inbegriffen und werden in elektronischer Form zur Verfügung gestellt. Weitere Fachliteratur geht zu Lasten der Teilnehmenden. Preisänderungen sind vorbehalten.

Durchführungsort: 

Kantonsspital Winterthur
Haus A  - U1 Eschenberg  Brüelberg

Unterrichtssprache:

Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Der Kurs richtet sich an ausgebildete Pflegende mit mindestens 2 Jahren klinischer Berufserfahrung vorzugsweise mit onkologischen Patienten und:

  • BSc in Pflege mit NDS oder CAS Onkologie
  • Pflegende HF mit NDS oder CAS Onkologische Pflege

Ziele

Die Teilnehmenden

  • erkennen die wichtigsten onkologischen Notfälle in der Praxis und leiten die nötigen Massnahmen zur Behandlung ein
  • beschreiben die Prinzipien der klinischen Forschung und diskutieren die Bedeutung der Forschung in der Onkologie
  • erstellen eine Schmerzanamnese anhand von verschiedenen Fallbeschreibungen und können medikamentöse und nicht medikamentöse Schmerztherapien einleiten
  • erkennen Nebenwirkungen und wissen, wie sie darauf reagieren müssen

Inhalt

Dieser Kurs ist anrechenbar an das Modul 2, CAS 3 Klinische Fachspezialisten Proficient.

  • Wichtigste onkologische Notfälle und deren Behandlung
  • Myelonkompression, neutropenes Fieber, Tumorlysesyndrom, Hyperkalziämie, obere Einflussstauung, Paravasat
  • Prinzipien der klinischen und präklinischen Medikamentenentwicklung
  • Prinzipien von Phase I, II und III Studien
  • Bedeutung der Forschung in der Onkologie
  • Prinzipien der Schmerzanamnese und des Schmerz-Assessments
  • Wichtigste nicht medikamentöse Schmerztherapien (Radiotherapie, Chirurgie)
  • Analgetika-Lehre
  • Grundprinzipien der Anwendung
  • Nebenwirkungsmanagement

Methodik

Das Modul bezieht die individuellen Erfahrungen der Teilnehmenden mit ein. Der Praxistransfer wird durch transferorientierte Lernsituationen und Methoden gefördert:

  • Kurzreferate von Fachexperten
  • Übungen
  • E-Learning
  • Fallbesprechungen
  • Begleitetes und autonomes Selbststudium
  • Arbeiten in Lernpartnerschaft

Leistungsnachweis

Kursbestätigung anrechenbar an das Modul Onkologie für Klinische Fachspezialisten, wenn die schriftliche Prüfung bestanden wurde.

Mehr Details zur Durchführung

Die Kurstage (Präsenzunterricht) werden auch in Einzeltagen angeboten. Der Aufwand für Vor- und Nachbereitungsaufträge beträgt pro Kurstag 10-12 Stunden. Das ganze Modul erstreckt sich über eine Dauer von 5 Monaten. Es ist mit einem Arbeitsaufwand von insgesamt 150 Stunden zu rechnen Das Modul muss innerhalb von drei Jahren abgeschlossen werden.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Prof. Dr. med. Miklos Pless, Leiter Tumorzentrum, Chefarzt Medizinische Onkologie, KSW
Dr. med. Christa Hauswirth Siegenthaler, Palliative Care, KSW

Kooperationspartner

Kantonsspital Winterthur

Anmeldung

Zulassungskriterien

Pflegefachpersonen mit einem CAS oder NDS in onkologischer Pflege oder mindestens 2 Jahren Berufserfahrung vorzugsweise mit onkologischen Patienten

Anmeldeinformationen

Kursdatum 2022 (Änderungen vorbehalten):

Mittwoch, 28.09.2022 

Unterrichtszeit: 08.30 - 16.00 Uhr

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
28.09.2022 28.08.2022 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads