Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

WBK Leadership Circle

Im Weiterbildungskurs analysieren und reflektieren Sie herausfordernde Führungssituationen mit Hilfe der Methode «Kollegiale Fallberatung» erarbeiten Lösungen.

Anmelden

Favoriten vergleichen

Auf einen Blick

Abschluss:

Kursbestätigung WBK Leadership Circle

Start:

23.01.2023, 25.09.2023

Dauer:

7 Abende à 3 Stunden, mehr Details zur Durchführung

Kosten:

CHF 2'200.00

Durchführungsort: 

Unterrichtssprache:

Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Führungspersonen, die in einer kollegialen Gruppe systematisch Lösungsansätze zu eigenen aktuellen Führungsthemen erarbeiten möchten

Ziele

  • Verschiedene Methoden zur Lösung eigener Praxisfälle in der Führung kennenlernen und anwenden
  • Eigene Praxisfälle und diejenigen der Gruppenmitglieder konkret lösen
  • Gesprächsführung in ERFA-Gruppen trainieren
  • Verknüpfung ausgewählter psychologischer Theorien oder Modelle mit den Praxisfällen aufzeigen und diskutieren

Inhalt

Im Weiterbildungskurs werden herausfordernde Führungssituationen mit Hilfe der Methode «Kollegiale Fallberatung» gemeinsam analysiert, reflektiert und Lösungen erarbeitet.

Führung ist eine sehr vielschichtige Aufgabe. Die Beziehungsgestaltung liegt in einem Spannungsfeld zwischen Mitarbeitenden, Kollegen/-innen und Vorgesetzten. Die Führungsperson hat verschiedene Rollen zu erfüllen, ist vor widersprüchliche Anforderungen, Erwartungen und Bedürfnisse gestellt und muss Entscheidungen treffen, die oft ambivalent sind und daher nicht leicht fallen.

Führungspersonen werden immer wieder mit neuen Herausforderungen und komplexen Fragen konfrontiert, worauf einfache und pauschale Antworten häufig nicht zum erwünschten Ergebnis führen. Das systematische Beleuchten der Fragestellung aus unterschiedlichen Perspektiven und das Einbringen von Erfahrungen aus verschiedenen Praxisfeldern ermöglichen kreative Lösungen und eröffnen neue Handlungsalternativen. Das Betrachten und Infragestellen des eigenen Führungsverhaltens und dessen Auswirkungen hilft, die eigenen Beiträge zur Stabilisierung der Problemsituation zu erkennen. Durch die Entwicklung und Umsetzung neuer Verhaltensvarianten kann die Wirksamkeit in der individuellen Führungssituation merklich erhöht werden.

In Gruppen von zirka sieben Personen besprechen die Teilnehmenden ihre aktuellen herausfordernden Führungssituationen und Fragestellungen und erarbeiten gemeinsam Lösungen. Sie profitieren so gegenseitig von ihren Erfahrungen und Kenntnissen. Die Sitzungen werden von einem IAP Coach begleitet.

Die Teilnehmenden…

  • erarbeiten systematisch mit der Methode der Kollegialen Fallberatung konkrete Lösungsansätze zu aktuellen Fragen aus der eigenen Führungspraxis,
  • erhalten Impulse und erarbeiten konkrete Lösungsansätze zu aktuellen Themen und Herausforderungen in ihrer derzeitigen Führungssituation,
  • reflektieren ihr Führungsverhalten und dessen Auswirkungen auf Mitarbeiter, Kollegen, Vorgesetzte und auf sie selbst,
  • sensibilisieren ihre Wahrnehmung, geben und empfangen entwicklungsförderndes Feedback und erkennen dabei persönliche Verhaltensmuster,
  • werden sich ihrer vorhandenen Stärken und Potentiale bewusster und erarbeiten realistische Entwicklungsmöglichkeiten,
  • stärken ihre Führungs- und Handlungskompetenz, optimieren ihr Selbstmanagement und erhöhen somit ihre Wirksamkeit,
  • erhalten eine direkte beratende Unterstützung bezüglich ihrer eingebrachten Praxisfälle durch die Begleitung des IAP.

Ausserdem werden situativ bezogen auf die Praxisfälle theoretische Modelle und Ansätze zum Thema Führung vermittelt.

Dieser WBK kann in unseren CAS-Flex-Lehrgängen angerechnet werden. Weitere Informationen unter Flex- und Online-Weiterbildungen | ZHAW Angewandte Psychologie.

Methodik

Im Fokus des methodisch-didaktischen Vorgehens steht das «Kollegiale Team Coaching». Diese Methode ist eine strukturierte und lösungsorientierte Vorgehensweise, die durch Fragen verschiedene Aspekte der aktuellen Situation beleuchtet, ein breiteres Verständnis für den eigenen Kontext erzeugt und kreative Suchprozesse für neue Ansätze und weitere Handlungsoptionen anregt. Das Anwenden von verschiedenen Intervisionsmethoden verbunden mit intensiven persönlichen Fallbearbeitungen eröffnet den Teilnehmenden ein reichhaltiges Repertoire an Methodenformen und -anwendungen. In Verbindung mit ausgewählten inhaltlichen Inputs, welche die Teilnehmenden selber bestimmen können, steht die systemische und lösungsorientierte Fallbearbeitung des eigenen Führungsalltags im Zentrum des Kurses.

Mehr Details zur Durchführung

7 Abende von 16 Uhr bis 19 Uhr

Der erste und der letzte Kursabend finden im Präsenzunterricht statt, die restlichen Abende in virtueller Form.

Kursstart 23. Januar 2023
23. / 30. Januar  / 13. Februar / 6. / 20. März / 3. / 17. April 2023

Kursstart 25. September 2023
25. September / 9. / 23. / 30. Oktober / 13. / 27. November / 11. Dezember 2023

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Sidal Webb
Désirée Rehnert

Anmeldung

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
23.01.2023 ausgebucht – Warteliste
25.09.2023 Anmeldung