Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Klinisch medizinische Kompetenzen - Differentialdiagnostik und Klinische Fälle

Die Königsdisziplin des ärztlichen Denkens und Handelns: vom Symptom zur Diagnose: der differentialdiagnostische Prozess.

Klinische Fachspezialisten/innen müssen im Alltag bei Patienten anhand bestehender Symptome eine Differentialdiagnose vollziehen können. In der Anamnese die zielführenden Informationen eruieren und geeignete Untersuchungsmethoden in die Wege leiten können.

Ärztinnen und Ärzte stehen ihnen bei Seite und erarbeiten mit ihnen diesen Prozess. 

Dieser Kurs ist anrechenbar an das Modul  "Klinisch medizinische Kompetenzen Proficient " des "CAS Klinische Fachspezialisten Proficient", sofern die schriftliche Prüfung bestanden wurde.

Anmelden

Auf einen Blick

Abschluss:

Kursbestätigung: "Differentialdiagnostik und klinische Fälle"

Start:

auf Anfrage

Dauer:

2x 1 Tag

Kosten:

CHF 250.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Die Kurskosten verstehen sich pro Kurstag, es sind insgesamt 2 Kurstage mit unterschiedlichen Themen. 
Die Kursunterlagen sind in den Kurskosten inbegriffen und werden in elektronischer Form zur Verfügung gestellt. Preisänderungen sind vorbehalten.

Durchführungsort: 

ZHAW

Departement Gesundheit

Katharina-Sulzer-Platz 9

8400 Winterthur

Unterrichtssprache:

Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Klinische Fachspezialisten/innen, Assistenzärzte (frische Studienabgänger)

Fachpersonen aus Gesundheitsberufen (BSc/HF), die sich mit der Thematik vertieft befassen wollen und in ihrer Arbeitspraxis mit Patienten mit plötzlich auf tretenden Symptomen zu tun haben. Dabei versuchen sie, die ersten Schritte im differentialdiagnostischen Prozesse zu übernehmen.

Ziele

Die Teilnehmenden:

  • setzen sich auseinander mit dem ärztlichen Denken.
  • setzen sich auseinander mit dem ärztlichen Handeln.
  • können eine Anamneseerhebung, Untersuchung und Dokumentation erstellen.
  • erwerben die Grundlagen der Diagnostik und deren Indikationsstellung.
  • kennen die Prinzipien der allgemeinen Therapieschemata.
  • können mit ärztlicher Unterstützung einen Behandlungsbedarf erkennen, Behandlung initialisieren den Behandlungsverlauf beobachten und geeignet dokumentieren.

Inhalt

Allgemeine Diagnostik: 

  • Fokussierte Anamnese mit geeigneten Fragen zu vorhandenen Symptomen und möglichen Erkrankungen vollziehen
  • Anamnese, Körperliche Untersuchung mit Inspektion, Perkussion, Palpation sowie Auskultation
  • Dokumentation der Befunde in medizinischer Fachsprache
  • Erstellen einer Differentialdiagnose und Verdachtsdiagnose
  • Überweisung an Fachärzte mit SOAP-Schema zur weiteren Abklärung

Therapiemöglichkeiten: 

  • Symptomorientiert und / oder kausal
  • Nicht medikamentöse Therapie mit Vor- und Nachteilen
  • Medikamentöse Therapie mit Vor- und Nachteilen, kennen der wichtigsten UAW’s

An den beiden Kurstagen werden jeweils unterschiedliche Inhalte besprochen. 

Methodik

Flipped classroom: 

  • Umfangreicher Vorbereitungsauftrag mit Fällen und Fragestellungen und der Möglichkeit eigene Fragestellungen vorgängig einzureichen
  • Diskussion der Resultate im Plenum mit ausgewiesenen Experten
  • Schriftliche Nachbereitung der Fälle für die ganze Gruppe
  • Erstellen von MC Fragen

Praktischer Untersuchungskurs: 

  • symptomorientierte Untersuchungsmethoden

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Dr. med. Christian Ambrosch, Facharzt Allgemeine Innere Medizin (1. Kurs im 2022)

Dr. med. FMH Kurt Tischhauser, Facharzt Allgemeine Innere Medizin (2. Kurs im 2022)

Anmeldung

Zulassungskriterien

Ausbildung in Gesundheitsberufen

Anmeldeinformationen

Kurdaten für 2022 folgen

An beiden Kurstagen werden jeweils unterschiedliche Inhalte besprochen

Unterrichtszeiten (Änderungen vorbehalten): 

09.15 - 16.30 Uhr

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
auf Anfrage auf Anfrage Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads