Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Best Practice Ergotherapie – fachspezifische CAS neu auch im Kompaktformat

Am 6. Juni 2024 starten die CAS Best Practice Ergotherapie mit den Schwerpunkten Geriatrie, Neurologie, Pädiatrie und Psychiatrie. In den CAS vertiefen Sie Ihr Fachwissen praxisnah und heben Ihre Expertise auf das nächste Level. Wie Sie dies neu auch kompakt tun können, erfahren Sie am Online-Infoanlass am 11. April 2024. 

Vier Fachrichtungen ein Ziel 

Im CAS Best Practice Ergotherapie kombinieren die Teilnehmenden aktuelle wissenschaftliche Evidenz, spezialisierte Praxis und ihre Berufserfahrung für eine differenzierte und effektive ergotherapeutische Behandlung. «Ziel ist, dass die Absolvent:innen dieses Wissen möglichst 1:1 in ihren Interventionen im Berufsalltag nutzen können», sagt Studiengangleiterin Kim Roos. Damit dies gelingt, wird jede Fachrichtung von einer Expertin betreut, die die entsprechende Praxis aus dem Effeff kennt und den Teilnehmer:innen während des ganzen CAS für Austausch und Rat zur Seite steht. Ein Mix aus fachübergreifenden und fachspezifischen Lernsettings unterstützt zudem die kritische Reflexion und ermöglicht den Aufbau eines breiten Netzwerkes.

Top-Themen in jeder Fachrichtung

Während im fachbereichsübergreifenden Unterricht die vertiefte Auseinandersetzung von Themen wie Clinical Reasoning, Evidence-Based-Practice und Innovationen im Fokus stehen, nehmen die fachspezifischen Unterrichte spezifische Themen auf, die im jeweiligen Bereich aktuell und relevant sind. So zum Beispiel: 

  • Geriatrie: neue medizinische Altersbilder und deren ergotherapeutische Behandlung, Gerontotechnik, Tätigsein im Alter, Spiritualität, Resilienz und psychisches Wohlbefinden im Alter, Low-Vision-Ansätze und Sehbehinderung, Mobilität im Alter, Behandlung und Begleitung bei Demenz, Patientenorganisationen wie Pro Senectute, Multimorbidität und Frailty, Behandlungsmöglichkeiten in der Akutgeriatrie // Fachexpertin: Tarah Schweizer, Ergotherapeutin MSc 
    CAS Best Practice Ergotherapie Geriatrie
  • Neurologie: Kognition in der Neurorehabilitation, Update Neuroreha zu Schädel-Hirn-Trauma, Armreha und Gartentherapie, Betätigungsbasierte Interventionen und Neglect, Update medizinische Kenntnisse u.a. zu Multiple Sklerose und Fatigue, Update Neuroreha im Inselspital Bern: Parkinson, Stroke und Frühreha // Fachexpertin: Susanne Wachter, Ergotherapeutin MSc
    CAS Best Practice Ergotherapie Neurologie
  • Pädiatrie: Evidenzbasierte Praxis und Leitlinien bei Kindern mit UEMF, ADHS und Cerebralparese, Frühinterventionen und Intensivtraining am Beispiel unilaterale Cerebralparese, Evidenzbasierte Interventionen bei Kindern mit ASS – Fokus Partizipation, Schulische Ansprüche mit Blick auf den Lehrplan 21, Integration, Inklusion und schulbasierte Ergotherapie, Resilienz bei Kindern, Familienzentrierte Ergotherapie // Fachexpertinnen: Anika Stoffel, Ergotherapeutin MSc, und Dr. phil. Angela Nacke, Ergotherapeutin
    CAS Best Practice Ergotherapie Pädiatrie
  • Psychiatrie: Psychische Stabilisierung in der Psychiatrie, moderne Technologien, Suchterkrankungen, Destruktive Betätigung, Leitlinien Depression und Burnout, Assessments in der Psychiatrie, Ergotherapeutische Behandlung in der Traumatherapie, Persönlichkeitsstörungen, Resilienz in der Psychotherapie, Recovery im Alltag für Angehörige und Mitarbeitende // Fachexpertin: Jenny Stark, Ergotherapeutin MAS
    CAS Best Practice Ergotherapie Psychiatrie

Neu: CAS in Etappen absolvieren

«Da das ganze CAS für einzelne Teilnehmer:innen zu zeitintensiv oder eventuell auch zu teuer ist, bieten wir neu auch die Möglichkeit an, dieses in Etappen zu absolvieren», erklärt Kim Roos. Dazu besuchen die Teilnehmer:innen die beiden ersten Module Best Practice – Ergotherapie I und Ergotherapie II und schliessen das CAS in ihrer Fachrichtung als «Best Practice Ergotherapie – kompakt» ab. Modular können Sie dieses mit dem dritten Modul «Ergotherapie – Innovation im Berufsalltag umsetzen» kombinieren, um die Vollversion des CAS zu erlangen, das auch an den MAS in Ergotherapie angerechnet wird.