Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Antidepressiva absetzen – leicht gemacht oder schwierige Aufgabe?

Die Event-Reihe «Raum für Psychologie» geht an diesem Event der Frage nach wie häufig Entzugsreaktionen beim Absetzen von Antidepressiva auftreten und wie sie verhindert werden können.

Antidepressiva machen nicht süchtig. Aber wie nahezu alle Substanzen, die auf das zentrale Nervensystem einwirken, führt ihre längere Einnahme zu körperlichen Anpassungsprozessen. Denn neurophysiologisch stellt sich der Körper auf die Substanz ein und dies wird als körperliche Abhängigkeit verstanden. Ein zu rasches Absetzen des Medikaments führt zu Entzugserscheinungen. In diesem Referat beleuchten wir diese Problematik kritisch und wissenschaftlich fundiert.

Im Referat gehen wir u. a. auf folgende Fragen ein:

  • Was ist körperliche Abhängigkeit?
  • Wie entstehen Entzugssymptome und welche sind bekannt?
  • Wie häufig treten Entzugsreaktionen beim Absetzen von Antidepressiva auf und wie können sie verhindert werden?

Referent:innen

Datum

Von: 28. Mai 2024, 18.00 Uhr

Ort

ZHAW, Campus Toni-Areal
Pfingstweidstrasse 96
8005 Zürich

Veranstalter

ZHAW Angewandte Psychologie, Psychologisches Institut