Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Gesundheit von Sozialhilfebeziehenden

Auf einen Blick

Beschreibung

Personen, die für ihre Existenzsicherung auf Leistungen der Sozialhilfe angewiesen sind, weisen überdurchschnittlich häufig gesundheitliche Beeinträchtigungen auf (Shahidi et al., 2019). Gesundheitsprobleme von Sozialhilfebeziehenden stellen Sozialdienste vor besondere Herausforderungen. Frühzeitige Interventionen können bei besonders betroffenen Klientinnen und Klienten möglicherweise Negativspiralen und Langzeitabhängigkeit verhindern. Diese Studie soll wissenschaftliche Grundlagen zum Ausmass des Problems und zur Entwicklung von Lösungen schaffen.

1. Das erste Modul «Gesundheitsprofil» erarbeitet ein Profil des Gesundheitszustands und des Gesundheitsverhaltens von Sozialhilfebeziehenden in der Schweiz und vergleicht dieses mit relevanten Referenzgruppen: der Restbevölkerung, IV-RentnerInnen und Personen in prekären finanziellen Verhältnissen ohne Sozialhilfebezug.

2. Das zweite Modul «Gesundheitsverlauf» nimmt eine längsschnitt-orientierte Perspektive ein und untersucht, wie sich der Gesundheitszustand von Sozialhilfebeziehenden vor, während und nach Bezugsperioden entwickelt. Die Analysen zeigen, inwiefern Sozialhilfebeziehende schon vor Bezugsbeginn ein besonderes Gesundheitsprofil aufweisen und inwiefern beim Übergang in die Sozialhilfe, im Laufe des Sozialhilfebezugs und beim Austritt aus der Sozialhilfe Veränderungen stattfinden.

3. Das dritte Modul «Gesundheitsleistungen» widmet sich der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen durch Sozialhilfebeziehende. Es zeigt auf, welche Gesundheitsleistungen durch Sozialhilfebezüger bezogen werden und ob sich im Vergleich zu den Referenzgruppen Unterschiede zeigen. Zudem wird untersucht, inwiefern gesundheitliche Probleme mit der Inanspruchnahme medizinischer Leistungen in Verbindung stehen und ob sich Hinweise für Unter-, Über- oder Fehlversorgung ergeben.

4. Das vierte Modul «Erwerbstätigkeit» analysiert den Zusammenhang zwischen Gesundheitsproblemen und der Erwerbsintegration von Sozialhilfebeziehenden. Es zeigt auf, inwiefern gesundheitliche Beeinträchtigungen eine Erwerbsaufnahme erschweren, in welchem Umfang nicht-erwerbstätige Sozialhilfebeziehende an gesundheitlichen Beschwerden leiden und welche Arten von Beschwerden und Erkrankungen bei dieser Gruppe besonders häufig auftreten.