Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Zusammenarbeit mit der ZHAW im Bereich «Forschung und Entwicklung»

Wir legen grossen Wert auf den Transfer von Wissen und Technologie in die Gesellschaft und Wirtschaft; daher bieten wir Unternehmen und öffentlichen Organisationen verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit im Bereich Forschung und Entwicklung an.

Die ZHAW forscht eng mit Unternehmen und öffentlichen Organisationen zusammen und entwickelt neue, praktische Lösungen für ihre Partner. Durch diese enge Zusammenarbeit fliessen die Forschungsergebnisse schnell in die Wirtschaft und Gesellschaft ein. Die ZHAW führt jedes Jahr mehrere Hundert Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit einem Gesamtkostenvolumen von 103 Millionen Franken (2014) durch; rund die Hälfte dieses Forschungsvolumens wird von den Wirtschaftspartnern und öffentlichen Organisation selber aufgebracht. Dieser finanzielle Aufwand unterstreicht den direkten Nutzen, den unsere Partner mit der Zusammenarbeit erzielen.

Portraitbild Lilo Furrer
«Besser könnte unser Forschungsprojekt nicht laufen - ausgezeichnete Zusammenarbeit zum Nutzen der Betroffenen.»

Lilo Furrer, Geschäftsleiterin Rheumaliga Zürich

Vorteile für Sie und für die Hochschule

Als Partner der ZHAW profitieren Sie vom Know-how verschiedener Expertinnen und Experten und erhalten Zugang zur hervorragenden Infrastruktur der ZHAW. Im Gegenzug profitiert die ZHAW von marktorientierten Aufgabenstellungen. Diese fliessen in den Unterricht ein und ermöglichen eine praxisnahe Ausbildung der Studierenden. Suchen Sie gemeinsam mit der ZHAW nach Antworten auf Ihre Fragen oder beauftragen Sie die ZHAW mit konkreten Forschungsaufträgen, Entwicklungsaufgaben oder Dienstleistungen. Die Forscherinnen und Forscher der ZHAW wissen, wie man wegweisende Ideen entwickelt und erfolgreich in der Praxis umsetzt – sowie welche Möglichkeiten der Finanzierung es gibt. Klare Verträge garantieren dabei Rechtssicherheit und Schutz des geistigen Eigentums.

Typ Vorteile für Ihr Unternehmen Typischer Umfang Typischer Kostenrahmen
Studentische Arbeiten geringer Unkostenbeitrag, fachlich hochqualifizierte Betreuung einige Wochen bis mehrere Monate, Zeit abhängig von Studienplan Kostenbeteiligung ca. CHF 0 bis CHF 3'000
Auftragsforschung, Dienstleistungen schnelle Resultate, Durchführung durch erfahrene Experten abhängig von Auftraggeber Marktübliche Preise je nach Auftragsumfang, ca. CHF 1'000 bis CHF 75'000
F&E-Kooperation mit Fördermitteln Teilfinanzierung mit öffentlichen Geldern, langfristige Zusammenarbeit Dauer bis mehrere Jahre i.d.R. Unterstützung durch öffentliche Fördermittel, Projektvolumen: CHF 50'000 bis CHF 1 Mio.

Formen der Zusammenarbeit

Unternehmen und öffentliche Organisationen erhalten auf verschiedene Arten Zugang zum Fachwissen der ZHAW. Die individuelle Ausgangslage des Projektes und die Art der Finanzierung entscheiden, wie wissenschaftliche Ergebnisse verwendet werden können. Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserem Leitfaden zum Wissens- und Technologietransfer. Grundsätzlich haben Sie vier Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit:

Kooperation

Der Partner forscht gemeinsam mit der ZHAW an einer Frage oder an einem Thema und entwickelt gemeinsam mit den Expertinnen und Experten eine praktische Lösung. Kooperationen werden in der Regel durch öffentliche Gelder, zum Beispiel durch Innosuisse, unterstützt. Die ZHAW kann dabei zur Akquise von Fördergeldern einen wertvollen Beitrag leisten (siehe Forschungsförderung). Die Kooperationen werden von beiden Parteien gemeinsam finanziert und beide Parteien haben Anrechte auf die Ergebnisse.

Auftragsforschung

Der Partner erteilt der ZHAW für eine klar definierte Fragestellung einen Auftrag, zum Beispiel für die Entwicklung eines Prototypen. Das Projekt wird vollständig vom Partner finanziert. Dem Partner stehen in der Regel alle Rechte an den entstehenden Ergebnissen zu.

Dienstleistungen

Die ZHAW erbringt für den Auftraggeber konkrete Dienstleistungen wie Gutachten, Messungen oder Analysen und setzt dafür bekannte Methoden und Werkzeuge ein. Aus diesem Grund entstehen bei einer Dienstleistung in der Regel auch keine Güterrechte. Der Auftraggeber übernimmt die gesamten Kosten und hat dafür Anspruch auf Resultate und Messergebnisse; aber nicht auf neu entdeckte Methoden und anderes geistiges Eigentum.

Eine Stärke der ZHAW sind interdisziplinäre Teams. Sie entwickeln unter anderem neue Produkte und lösen vielschichtige Probleme. Bestens qualifizierte Assistierende und wissenschaftliche Mitarbeitende sowie eine moderne, gut ausgebaute Infrastruktur garantieren dabei für eine effiziente Projektabwicklung.

Leitfaden zum Wissens- und Technologietransfer

Sponsoring und Schenkungen

Externe können Forschungs­projekte an der ZHAW auch durch Sponsoring (teil-)finanzieren. Ein Sponsor wird über den Verlauf eines Projektes informiert und wird namentlich genannt, erhält aber grundsätzlich keine Rechte an Projektergebnissen. Weitere Möglichkeiten, die Arbeit der ZHAW zu unterstützen, sind Schenkungen, Spenden oder auch Stiftungen sowie die Finanzierung von Stipendien. Der Geldgeber wird dabei namentlich genannt, hat aber sonst kein Recht auf eine Gegenleistung.

Die ZHAW finanziell unterstützen