Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Forschung und Innovation auf europäischer Ebene

«Als Mitglied der European University Association (EUA) und dem EUA Council for Doctoral Education (EUA-CDE) forscht die ZHAW international und positioniert sich erfolgreich innerhalb der europäischen Forschungslandschaft. Eine zentrale Aufgabe des Euresearch Office ist es, Synergien zwischen Angehörigen der Fachhochschule und der Privatwirtschaft zu unterstützen und die Akteure in der Region Zürich auf EU-Ebene als attraktive Forschungspartner zu positionieren und zu fördern»

PD Dr. Suzana Atanasoski, Leiterin Euresearch Office Zurich UAS

Die ZHAW beteiligt sich erfolgreich an den europäischen Förderprogrammen und forscht zusammen mit internationalen Netzwerken aus Industrie- und Hochschulpartnern an aktuellen Themen.

Horizon 2020

Die 8. Generation der Forschungsrahmenprogramme der Europäischen Union trägt den Namen «Horizon 2020» und dauert von 2014 bis 2020. «Horizon 2020» umfasst die drei Schwerpunkte Wissenschaftsexzellenz, Führende Rolle der Industrie und Gesellschaftliche Herausforderungen. Die Akquise von EU-Fördermitteln ist äusserst prestigeträchtig und erfordert den Aufbau von Forschungsnetzwerken mit Wirtschafts- und Hochschulpartnern im In- und Ausland. Das Know-how, das durch Forschungsaktivitäten innerhalb internationaler Netzwerke erworben wird, ist von grosser Bedeutung. Es trägt wesentlich zur Innovationskraft der Zürcher Fachhochschule und der Region Zürich bei. Im Auftrag des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI informiert das Netzwerk Euresearch über die Teilnahmemöglichkeiten und -prozeduren in der europäischen Forschungszusammenarbeit. UAS4EUROPE vertritt spezifische Anliegen der Fachhochschulen auf EU-Ebene.

Mit ihrer EU-Forschungsstrategie strebt die ZHAW eine stete Erhöhung der Anzahl von EU-Projekten und  Fördermitteln an. ZHAW-Forschende beteiligen sich seit dem 6. Forschungsrahmenprogramm (FP6) an EU-Projekten. Diese decken ein breites Spektrum von Fach- und Themenbereichen ab: Energie, Informations- und Kommunikationstechnologie, Transport, Biotechnologie, Sicherheit, und viele mehr.

Weiterführende Informationen

Rollen der Privatwirtschaft

«Horizon 2020 bietet auch für Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten. Neben direkten finanziellen Beiträgen zu eigenen Foschungs- und Innovationsprojekten sind auch die strategischen Partnerschaften bei der Entwicklung von neuen Technologien & Anwendungen sehr wertvoll.»

Dr. Florian Berner, Company Advisor im Euresearch Office Zurich UAS

Das Euresearch Office Zurich UAS hilft Ihnen gerne, die besten Möglichkeiten im Programm Horizon 2020 zu finden und diese auch im Kontext von nationalen Forschungsförderung (z.B. Innosuisse) zu betrachten. Als unabhängige Beratungsstelle ohne kommerzielle Bindung unterstützen wir Sie gerne bei der Bewerbung und Durchführung Ihres europäischen Innovationsprojekts.

Als Industrievertreter oder KMU an Horizon 2020 teilnehmen

Horizon 2020 ist stärker auf die Privatwirtschaft ausgerichtet als je zuvor. Industrie und KMU sind bei allen Projekten gern gesehene Partner. Sie stellen eine Bereicherung zu Konsortien dar und leisten wichtige Beiträge zur Umsetzung der wissenschaftlichen Grundlagen.

Egal ob Grossunternehmen, KMU oder Start-Up: Sie können sich in verschiedenen Rollen an Horizon 2020 Beteiligen:

  • Mit Ihrem eigenen Forschungs- oder Entwicklungsprojekt: Hier eignen sich insbesondere die thematisch offenen Instrumente des European Innovation Councils (EIC), wie das «SME-Instrument» oder «Fast Track to Innovation». Diese Programme unterstützen marktorientierte Innovationsprojekte direkt durch Übernahme eines Teils der anfallenden Kosten.
  • Als Koordinator eines Konsortiums: Sie leiten eine internationale Gruppe von Universitäten, Unternehmen und anderen Organisationen, die in einem Forschungs- und Entwicklungsprojekt ein von der Europäischen Kommission ausgeschriebenes Thema bearbeitet. Allerdings wird hier einige Erfahrung in der angewandten Forschung vorausgesetzt und der administrative Aufwand einer solchen Position ist nicht zu unterschätzen.
  • Als Teil eines Konsortiums: Hier gibt es verschiedene Beteiligungsmöglichkeiten: Sie arbeiten aktiv im Forschungs- und Entwicklungsprojekt mit, indem Sie a) ein Teilpaket des Projekts leiten, b) sich mit Ihren spezifischen Kompetenzen an der Forschung beteiligen, c) eine neue wichtige Technologie oder Knowhow liefern oder d) die Forschungsergebnisse in der praktischen Anwendung testen.
  • Personenförderungsprogramm: Im Rahmen der Personenförderungsprogramme «Marie Skłodowska-Curie Actions (MSCA)» werden auch Fellowships für wissenschaftliche Tätigkeiten in der Industrie vergeben. So können z.B. die Lohnkosten von internationalen Doktoranden oder Post-docs gedeckt werden.
  • Ergänzend gibt es auch weitere spezialisierte Programme: Zum Beispiel die Horizon-Preise, das Programm «Future and Emerging Technologies», die «Coordination and Support Actions» oder die Joint Technology Initiatives unter Führung der Industrie. Eine Übersicht zu allen Programmen bietet der Bereich «Companies» der Euresearch-Website.
  • Logo Euresearch - Link zu Euresearch