Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Portal International

Die ZHAW legt Wert auf eine gute Vernetzung. Wir arbeiten mit mehr als 400 Hochschulen, Unternehmen, Behörden und Non-Profit-Organisationen rund um den Globus zusammen.

Vernetzt rund um den Globus

Die sorgfältig ausgewählten und gepflegten Kooperationen bilden die Grundlage für den erfolgreichen Wissensaustausch und die Zusammenarbeit bei der Aus- und Weiterbildung sowie bei der Forschung und Entwicklung.

Coronavirus: Kommunikation zu Studierendenaustausch

Geschätzte Partner,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Studierende

In Ergänzung zu den Informationen zum Coronavirus und dem Covid-19-Schutzkonzept der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften informieren wir Sie im Folgenden darüber, wie unsere Hochschule die internationale Mobilität von Studierenden aktuell handhabt.

  • Der Studierendenaustausch findet weiterhin statt, unter Einhaltung aller Vorschriften seitens ZHAW, Schweizer Behörden und Behörden in den Heimatländern unserer Partnerhochschulen.
  • Informationen zur aktuellen Situation und zu den geltenden Massnahmen in der Schweiz sind auf der Website des Bundesamts für Gesundheit (BAG) zu finden. Dies betrifft unter anderem Informationen zur Einreise in die Schweiz, zu Quarantänebestimmungen, zum Vorgehen bei Krankheitssymptomen, zu Testmöglichkeiten und zur Covid-19-Impfung in der Schweiz.
  • Aktuelle Fragen und Antworten zu Einreise und Aufenthalt in der Schweiz sind zudem auf der Website des Staatssekretariats für Migration (SEM) zu finden.
  • Informationen zur aktuellen Situation und zu den geltenden Massnahmen im Kanton Zürich sind auf der Website der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich zu finden.
  • Die International Relations Offices (IRO) in den einzelnen Departementen der ZHAW unterstützen ihre Incoming- und Outgoing-Studierenden, damit diese ihr Studium an der ZHAW oder der Partnerhochschule erfolgreich absolvieren können. Im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten und wo immer nötig suchen die IRO individuelle Lösungen für die Studierenden. Die Studierenden werden gebeten, sich bei Fragen und Unsicherheiten frühzeitig mit dem für sie zuständigen IRO in Verbindung zu setzen.
  • Wichtig für alle Incoming- und Outgoing-Studierenden:
    Bleiben Sie vor und während Ihres Austauschsemesters, insbesondere bei veränderten Bedingungen, in Kontakt mit dem IRO Ihres ZHAW-Departements.
    Bitte informieren Sie sich laufend über die Situation und die geltenden Massnahmen in Ihrem Heimat- und Gastland. Wir empfehlen Ihnen, wenn möglich Reise- oder Flugbuchungen sowie Unterkünfte zeitnah zum Start Ihrer Mobilität zu organisieren, sich nicht zu früh definitiv zu verpflichten und eine Reiserücktrittsversicherung abzuschliessen.
  • Wichtig für Studierende, die ihren Austausch im Rahmen des Swiss-European Mobility Programme (SEMP) ganz oder teilweise online vom Heimatland aus absolvieren:
    Melden Sie sich beim zuständigen IRO Ihres ZHAW-Departements und informieren Sie das IRO über den Stand Ihrer Mobilität. Eine virtuell vom Heimatland aus absolvierte Mobilität oder ein Abbruch des Austauschsemesters könnten Auswirkungen auf das SEMP-Stipendium haben.

Die Pandemie-Situation kann sich rasch verändern, sodass auch die Vorgaben seitens Behörden und ZHAW kurzfristig angepasst werden können. Wir bitten Sie daher, die Informationen auf dieser Webseite regelmässig zu konsultieren.

Danke für Ihre Zusammenarbeit!

ZHAW Stabsstelle Internationales

ZHAW International

An der ZHAW stärken die Studierenden ihr internationales Profil, sie machen sich fit für interkulturelle Kommunikation und Kooperation. Sprachkenntnisse und interkulturelle Wachheit sind wichtige Voraussetzungen für den Einsatz in einer globalisierten Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft. Deshalb ist die ZHAW dreifach international ausgerichtet und vernetzt: im deutschsprachigen Raum, in Europa und weltweit. Das spiegelt sich zum Beispiel in international ausgerichteten Studiengängen und Double-Degree-Programmen. Die ZHAW beteiligt sich stark an den europäischen Förderprogrammen und forscht in internationalen Netzwerken aus Industrie- und Hochschulpartnern an aktuellen Themen.

INUAS München-Wien-Zürich

Die ZHAW bildet zusammen mit der FH Campus Wien und der Hochschule München (HM) den Hochschulverbund INUAS München-Wien-Zürich. Gemeinsam initiieren die INUAS-Hochschulen Kooperationen und Projekte zum Schwerpunktthema «Urbane und Regionale Lebensqualität» und treiben den Diskurs zu Transformationsprozessen in wachsenden Städten voran.

Dafür setzt INUAS den Fokus auf einen inter- und transdisziplinären Ansatz, der ökonomische, ökologische, soziale und technologische Perspektiven verbindet, um so Ideen für eine nachhaltige Verbesserung der Lebensqualität zu generieren. Ein Beispiel dafür ist die INUAS-Konferenzreihe «Urbane Transformationen: Wohnen | Ressourcen | Öffentliche Räume», deren zweiter Teil vom 3. bis 5. März 2021 an der Hochschule München stattfand. Einen Ein- und Rückblick bietet die INUAS-Website.

Der dritte Teil der Konferenzreihe wird «Öffentliche Räume» als Experimentierfelder der innovativen und nachhaltigen Stadtentwicklung in den Mittelpunkt rücken und vom 7. bis 9. September 2022 in Winterthur stattfinden.

Studieren und Arbeiten im Ausland

Neues entdecken, Fremdes kennenlernen, Erfahrungen sammeln und den Horizont erweitern. Ein Auslandaufenthalt ist eine Bereicherung fürs Leben und eine Investition in eine erfolgreiche berufliche Zukunft.

Studieren und Arbeiten an der ZHAW

Die Schweiz unterstützt Studierende und Forschende aus dem europäischen Ausland an der ZHAW, auch wenn sie zurzeit kein Vollmitglied von «Erasmus+» ist. Austausch und Kooperation mit den europäischen Partnerhochschulen laufen im Rahmen des «Swiss European Mobility Programme» mit bilateralen Austauschverträgen weiter.

News

Veranstaltungen