Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Geschützter Spaziergarten Reusspark

Bilanz nach einem Jahr Nutzung

Auf einen Blick

Beschreibung

Im Reusspark, einem grossen Zentrum für die Pflege und Betreuung vorwiegend betagter, mittel- bis schwerst pflegebedürftiger Menschen im Kanton Aargau wird zur Zeit der wahrscheinlich grösste geschützte Spaziergarten für Demente in der Schweiz gestaltet und gebaut. Die Heimbewohner und Heimbewohnerinnen erhalten so die Möglichkeit, ihren Bewegungsdrang ohne Gefährdung auszuleben. Die Eröffnung des Gartens ist auf August 2005 geplant. Die Projektverantwortlichen versprechen sich durch diesen Garten eine Steigerung des Wohlbefindens der Bewohnerinnen und Bewohner sowie einen Abbau von Spannungen und Aggressionen in den Wohngruppen.

Die Hochschule für Soziale Arbeit Zürich (HSSAZ) ist zuständig für zwei Teilprojekte:
eine Nutzungsanalyse und das Erstellen eines Begleitberichtes.

In einem ersten Schritt soll die Nutzung des Gartens durch Bewohner und Bewohnerinnen und Mitarbeitende möglichst umfassend dokumentiert werden. Danach wird versucht, die sichtbaren Auswirkungen dieses zusätzlichen Raumes auf das Wohlbefinden der Bewohnerinnen und Bewohner zu erfassen und die Projektziele zu überprüfen

Publikationen