Sibylle Juvalta

Sibylle Juvalta
ZHAW Gesundheit
Technikumstrasse 81
8400 Winterthur

+41 (0) 58 934 63 99
sibylle.juvalta@zhaw.ch

Persönliches Profil

Tätigkeit an der ZHAW als

wissenschaftliche Mitarbeiterin

https://www.zhaw.ch/de/gesundheit/institute-zentren/igw/forschung/

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte, Spezialkenntnisse

Psychische Gesundheit, Inspruchnahme von Gesundheitsleistungen, Gesundheitssoziologie, Klassifikation von Gesundheit und Behinderung

Aus- und Fortbildung

2003-2005: Studium der Politikwissenschaft, Universität Zürich
2005-2007: Bachelor of Arts in Kulturwissenschaften, Universität Luzern. Major-Fach: Soziologie, Nebenfächer: Geschichte, Philosophie, Religionswissenschaft.
2009-2012: Master of Science in Public Health, Heinrich Heine Universität Düsseldorf

Beruflicher Werdegang

2008: Wissenschaftliche Praktikantin, Schweizer Paraplegiker Forschung Nottwil
2011: Interviewerin im Zürcher Impulsprogramm für nachhaltige Entwicklung der Psychiatrie (ZInEP), Teilprojekt Epidemiologie, Klinik für Soziale Psychiatrie und Allgemeinpsychiatrie Zürich/ Psychiatrische Universitätsklinik Zürich

Mitglied in Netzwerken

Projekte

Publikationen

; Bänziger, Andreas; Dutoit, Laure; Gardiol, Lucien; Juvalta, Sibylle; ; Künzi, Kilian,

2014.

Prognose Gesundheitsberufe Ergotherapie, Hebammen und Physiotherapie 2025

.

ZHAW Reihe Gesundheit

; 3.

Winterthur:

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften.

ISBN 978-3-905983-07-4.

Verfügbar unter: https://doi.org/10.21256/zhaw-87

Monographien und Herausgeberschaften

; ; ; ; ().

Profile von jungen IV-Neurentenbeziehenden mit psychischen Krankheiten

.

Bern: Bundesamt für Sozialversicherung BSV (Forschungsbericht 19/15).

; ; ; ().

Behandlung von ADHS bei Kindern und Jugendlichen im Kanton Zürich

.

Winterthur: Forschungsbericht.

; ; ().

Diagnose und Behandlung junger Menschen mit psychischen Krankheiten

: Literaturstudie zu evidenzbasierten, internationalen Leitlinien zur Diagnostik und Behandlung von psychischen Krankheiten bei Minderjährigen und jungen Erwachsenen.

Bern: Bundesamt für Sozialversicherungen.

; ; ; ; ; ; ().

Prognose Gesundheitsberufe. Ergotherapie, Hebammen, Physiotherapie 2025

.

In: Reihe Gesundheit . Winterthur: ZHAW Gesundheit.

; ; ; ; ().

Die Behandlung von Personen mit psychischen Krankheiten: Bestandsaufnahme der Behandlungssituation vor und während eines Rentenbezugs der Invalidenversicherung

: Machbarkeitsstudie: Schlussbericht.

Bern: Bundesamt für Sozialversicherungen.

Beiträge, peer-reviewed

; ; ; ; ; ().

‘It takes two to tango...’ revisited: a qualitative study on integration and participation of people living with spinal cord injury in Switzerland

.

Disability & Society, Epub ahead of print Peer reviewed.

; ; ; ; ().

To work or not to work: labour market participation of people with spinal cord injury living in Switzerland

.

Spinal Cord, 50, 7. 521-526. Peer reviewed.

Beiträge, nicht peer-reviewed

; ; ; ; ().

Jung, psychisch krank und invalidisiert

.

Soziale Sicherheit CHSS, 2016, 1. 49-54.

; ; ; ; ; ; ().

Domain sets and measurement instruments on participation and environmental factors in spinal cord injury research

.

American Journal of Physical Medicine & Rehabilitation, 90, 11 Suppl 2. 66-78.

; ; ; ; ; ; ; ().

Visual perception and appraisal of persons with impairments: a randomised controlled field experiment using photo elicitation

.

Disabililty and Rehabilitation, 33, 5. 441-52.