Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Dr. Katja Girschik

Dr. Katja Girschik

Dr. Katja Girschik
ZHAW Soziale Arbeit
Zentrum Lehre
Pfingstweidstrasse 96
8005 Zürich

+41 (0) 58 934 89 15
katja.girschik@zhaw.ch

Persönliches Profil

Leitungsfunktion

Stv. Zentrumsleitung

Tätigkeit an der ZHAW als

Dozentin, Leiterin Fachstelle Praxis, Professionalisierung und Vernetzung (PPV), Stellvertretende Leiterin des Zentrums Lehre
Lehrtätigkeit im Bachelorstudium: Verantwortlich für das Modul 20 Bachelorarbeit, Verantwortlich für den Kurs 4.2. Wissenschaftliches Arbeiten
Lehrtätigkeit im Masterstudium: Verantwortlich für das Mentorat Lehrerfahrung
Tätigkeit in der Fachstelle PPV: Kooperation und Vernetzung, Internationalisierung des Curriculums, Grundlagen Professionalisierung/Professionelle Identität

https://www.zhaw.ch/de/sozialearbeit/institute-zentren/zlsa/

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte, Spezialkenntnisse

Wissenschaftliches Arbeiten, Internationalisierung Soziale Arbeit

Aus- und Fortbildung

Promotion, Dr. sc., ETH Zürich (2009). Auszeichnung der Dissertation mit dem Preis der Deutschen Gesellschaft für Unternehmensgeschichte

Studium, Universität Zürich: Wirtschaftsgeschichte mit Sozialökonomie, Soziologie, Politikwissenschaften. Auszeichnung der Lizentiatsarbeit mit der Preis des Arbeitskreises für Kritische Unternehmens- und Industriegeschichte

CAS Führen in Projekten und Studiengängen an Hochschulen (2018)

CAS Organisationsentwicklung - OE Kompakttraining, TRIGON (2014)

ZFH Women's Leadership Programme, Zürcher Fachhochschulen und Simmon's College, Boston USA (2012 - 2013)

Projektmanagement, BWI Management Weiterbildung, ETH Zürich (2011)

Beruflicher Werdegang

Leiterin Stabsstelle Internationales, ZHAW Soziale Arbeit (2009 - 2016)

Doktorandin, ETH Zürich, Institut für Geschichte, Professur für Technikgeschichte, Prof. Dr. David Gugerli

Teaching Assistant, Università Commerciale L. Bocconi, Dipartimento di Analisi Istituzionali e Management Pubblico, Istituto di Storia Economica, Milano, Italia, Prof. Dr. Andrea Colli

Researcher und Projektleiterin, Gottlieb Duttweiler Institut (GDI), Rüschlikon

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, ETH Zürich, Institut für Geschichte, Professur für Technikgeschichte, Prof. Dr. David Gugerli

Forschungsassistentin und Projektleiterin, Universität, Institut für Empirische Wirtschaftsforschung, Abteilung für Wirtschaftsgeschichte, Prof. Dr. Albrecht Ritschl und Prof. Dr. Thomas Welskopp

Mitglied in Netzwerken

Publikationen

Mündliche Konferenzbeiträge und Abstracts Publikationen vor Tätigkeit an der ZHAW

Girschik, Katja über Langer, Lydia: Revolution im Einzelhandel. Die Einführung der Selbstbedienung in Lebensmittelgeschäften der Bundesrepublik Deutschland (1949-1973). Köln 2013, in: Vierteljahresschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, 101. Band, Heft 2 (2014) sowie H-Soz- u-Kult 27.02.2014.

Girschik, Katja: ‹Als die Kassen lesen lernten.› Eine Technik- und Unternehmensgeschichte des Schweizer Einzelhandels, 1950-1975. Schriftenreihe zur Zeitschrift für Unternehmens-geschichte. Band 22. Verlag C.H. Beck. 2010. (Dissertation)

Girschik, Katja: ‹Produkte umschlagen, nicht lagern!› Rechnergestützte Logistik und betrieblicher Umbau bei der Migros, 1950-1975, in: Traverse, Zeitschrift für Geschichte 3 (2009). 53-65.

Girschik, Katja: Retailing: A system of flows. The Swiss retailer Migros and the checkouts as a point of convergence since the 1970s, in: Entreprise et Histoire 44 (2006), 55-56.

Girschik, Katja: Als die Kassen lesen lernten. Die Anfänge der rechnergestützten Warenwirtschaft bei der Migros, in: Traverse, Zeitschrift für Geschichte 3 (2005). 110-125.

Barbara Bonhage und Katja Girschik: Die Selbstbedienungsgesellschaft. Banken und Einzel-handel in Zeiten rechnergestützter Dienstleistungen, in: Akkumulation (21/ 2005), S. 1-8.

Girschik, Katja: Eiskalter Erfolg. Die Eigenproduktion von Eiscreme bei der Migros 1949 - 1980, in: Girschik, Katja, Ritschl; Albrecht; Welskopp, Thomas (Hg.): Migros-Kosmos. Zur Geschichte eines ungewöhnlichen Schweizer Unternehmens, hier+jetzt. 2003. 144 – 158.