Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Organisationskommunikation und Management

Nicole Rosenberger
«Menschen vertrauen Organisationen, die Identität systematisch aufbauen und pflegen sowie ihre Kommunikation danach ausrichten.»

Prof. Dr. Nicole Rosenberger, Professorin für Organisationskommunikation und Management

Kommunikationsmanagement fokussiert auf zielorientierte und effiziente Kommunikation mit allen Stakeholdern einer Organisation. Strategisches Management schafft nachhaltige Wettbewerbsvorteile und erschliesst Wachstumspotenziale. Die Verbindung von strategischer Unternehmensführung und strategischer Kommunikation sichert Legitimität, eine glaubwürdige Positionierung sowie Vertrauen und Wertschöpfung.

Im Forschungs- und Arbeitsbereich Organisations­kommunikation und Management erforschen und entwickeln wir Strukturen, Prozesse und Strategien, die das Zusammenspiel von strategischem Management und Kommunikationsmanagement stärken, eine nachhaltige Positionierung sichern und die digitale Transformation von Organisationen befördern.

Kurz erklärt: Das Modell des identitätsorientierten Kommunikationsmanagements

Organisationen werden in der Kommunikationsarena beobachtet und bewertet. Dabei prägen sich Images sowohl über Erfahrungen mit dem Leistungsangebot und mit dem Verhalten einzelner Mitarbeitender aus als auch über die Wahrnehmung des symbolischen und kommunikativen Auftritts einer Organisation. Je konsistenter diese Ausprägungen der Organisationsidentität sind, desto klarer ist eine Organisation bei den Stakeholdern positioniert.

Entsprechen diese Eindrücke zudem der kommunizierten organisationspolitischen Ausrichtung und dem Markenversprechen, dann stärkt dies das Vertrauen der Stakeholder und beeinflusst die Reputation der Organisation positiv. Identitätsorientiertes Kommunikationsmanagement richtet sich deshalb konsequent an der definierten Identität einer Organisation aus, konstituiert diese Identität wesentlich mit und unterstützt gezielt das Alignment von Unternehmenspolitik, Identitätsausprägungen und Image.

Das Modell des identitätsorientierten Kommunikations­managements nutzen wir als theoretischen Rahmen, um sowohl Strukturen und Prozesse des Kommunikations­managements zu erfassen und zu beurteilen als auch um Positionierungs- und Kommunikationsstrategien im Hinblick auf das Identitäts- und Reputationsmanagement zu evaluieren und zu entwickeln.

Forschung

Im Schwerpunkt Kommunikation in der digitalen Transformation erforschen wir die Rolle und die damit verbundenen neuen Aufgaben, welche die Unternehmenskommunikation in digitalisierten Unternehmen zu übernehmen hat. Wir entwickeln und vermitteln Methoden und Lösungsansätze für ein Kommunikationsmanagement, das den digitalen Wandel vorantreibt und unterstützt.

Im Schwerpunkt Identitäts- und Reputationsmanagement erzeugen und vermitteln wir Wissen und Methoden zur Analyse, Optimierung und Implementierung von Positionierungs- und Kommunikationsstrategien von Organisationen unterschiedlicher Organisationsformen und -typen, Branchen und Grössen.

Im Schwerpunkt Vertrauensbildende Kommunikation erforschen und vermitteln wir Strategien und Verfahren der Organisationskommunikation, die auf Akzeptanz von und Vertrauen in Institutionen, Organisationen, Communitys und Technologien zielen.

Im Schwerpunkt Organisationale Schreibberatung untersuchen und vermitteln wir Methoden und Formate, mit denen die Konzeption und Umsetzung von Kommunikationsmitteln mit organisationsbezogenen Schreibausbildungen systematisch verzahnt und die Identitäts- und Imagebildung befördert werden.

Im Schwerpunkt Evaluation entwickeln und vermitteln wir Wissen und Methoden, um die Zielerreichung von Kommunikationsstrategien und -mitteln zu überprüfen, deren Wirkung zu erfassen und die strategische Weiterentwicklung zu befördern.

Lehre

In der forschungsbasierten Lehre auf Bachelorstufe (BA) vermitteln wir Grundlagen des identitätsorientierten Kommunikations-, Beziehungs- und Positionierungsmanagements. Sie befähigen die Studierenden dazu, professionelle Kommunikationsprozesse zu gestalten und zu reflektieren.

In der forschungsbasierten Lehre auf der konsekutiven Masterstufe (MA) vermitteln wir Methoden der Analyse, Konzeption, Umsetzung und Evaluation von professionellen Kommunikationsprozessen und ihrer Verzahnung mit dem strategischen Management. Die Studierenden werden befähigt, Kommunikationsprozesse identitätsorientiert und strategisch auszurichten und zu überprüfen.

Weiterbildung

In der Lehre auf der exekutiven Masterstufe (MAS) vermitteln wir spezifische Ansätze des Reputationsmanagements und der strategischen Kommunikationsberatung für Kommunikationsleitungen in verschiedenen Öffentlichkeiten.

Beratung

In der forschungsbasierten Beratung unterstützen wir Organisationen, die ihre Kommunikationsstrategien, -prozesse und -mittel überprüfen und entwickeln wollen. Wir begleiten Kommunikationsabteilungen in Führungsfragen und stärken die Textproduktionskompetenz von Führungskräften oder ganzen Teams.

Publikationen

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Forschungs- und Arbeitsbereichs Organisationskommunikation und Management veröffentlichen ihre Forschungsresultate regelmässig in wissenschaftlichen Publikationen.

Team