Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Bachelor Sprachliche Integration – Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

Haben Sie Interesse an einer Arbeit mit Sprache(n) und Menschen in einem interkulturellen Umfeld? Dann ist das Studium Sprachliche Integration – Deutsch als Fremd- und Zweitsprache eine attraktive, vielseitige und praxisnahe Wahl.

Wir machen Sie mit diesem Studium zu einem Profi in der sprachlichen Integration und unterstützen Sie, Teil einer neuen Generation zu werden, die mit ambitionierten Zielen, Visionen, fundiertem Wissen und Praxiserfahrung in die Gesellschaft einwirkt. In Verbindung mit Ihrer bisherigen Erfahrung und Ausbildung eignet sich dieses Studium als Sprungbrett und Brückenschlag zu anderen Lebenswelten und zu Berufen wie Sprachkursleiter:in im In- und Ausland, Projektverantwortliche:r im Integrationsbereich, Entwickler:in von Lernressourcen, Sprachlerncoach und noch viele andere.

Sie möchten Studium, Beruf und Familie vereinbaren? Den Bachelor Sprachliche Integration können Sie flexibel studieren, von einem Fast Track (3 Jahre) über mögliche Medium Tracks (4 Jahre) bis zu einem Slow Track (5 Jahre). Alle Varianten können berufsbegleitend absolviert werden.

Was arbeite ich?

Ihre Expertise ist gefragt!

Als Absolvent:in des Studiengangs Sprachliche Integration gestalten Sie den Migrations- und Integrationsbereich professionell und nachhaltig mit. Mit Ihrer Auszeichnung als Fachexpert:in Sprachförderung für Erwachsene entwickeln Sie Lernangebote in Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und arbeiten an Massnahmen und Rahmenbedingungen zur Förderung von Sprachenlernen. Sie führen Projekte im Bereich der sprachlichen Integration in und ausserhalb der Schweiz durch. In diesem vielfältigen, dynamischen und wachsenden Tätigkeitsfeld der sprachlichen Integration ist Ihre fachlich-fundierte und praktische Expertise gefragter denn je.

Ihre Tätigkeiten im Überblick

Als Lehrperson DaF/DaZ sind Sie Sprachkursleiter:in im Inland, unterrichten an einer internationalen Organisation im Ausland oder gründen gar eine eigene Sprachschule.

Mit Ihren Kompetenzen im Projekt- und Bildungsmanagement sowie Sprachcoaching sind Sie als Projektleiter:in in Organisationen oder Firmen tätig, beraten oder coachen Migrant:innen an Fachstellen, bringen sich in politischen Institutionen im Migrationsbereich ein oder organisieren Projekte und Initiativen.

Mit Ihrem ausgewiesenen didaktischen Wissen setzen Sie in- und ausserhalb der Fach-Community wichtige Akzente: Sie designen Unterrichtskonzepte nach dem aktuellen Forschungsstand, entwickeln digitale und analoge Lehr-/Lernmaterialien und setzen Ihre Kenntnisse im Bereich des Testens und Evaluierens von Sprachförderungsangeboten gezielt um.

Eine berufliche Karriere, die Sinn macht

Mit ihren fundierten fachlichen und praktischen Kenntnissen sind Sie ausgerüstet für eine berufliche Karriere, in der Sie zusammen mit Menschen und stets am Puls der Gesellschaft tätig sind. Eine Vielzahl an Organisationen, Institutionen und Unternehmen bieten Ihnen ein Tätigkeitsfeld, in dem Sie sich beruflich profilieren und individuell entwickeln können. Dabei leisten Sie einen nachhaltigen Beitrag zu relevanten gesellschaftlichen Fragen:

«Menschen und verschiedene Kulturen haben mich schon immer interessiert. Die ersten Semester des BA Sprachliche Integration haben meinen Wunsch bestätigt, in der Sprachvermittlung zu arbeiten. Dank eines Praktikums habe ich eine Stelle als Klassenlehrerin bei welcome to school gefunden (eine Schule in Zürich, in der junge Erwachsene mit Flucht- und Migrationshintergrund begleitet und unterrichtet werden). Ich freue mich, schon jetzt einen Beitrag für ihre Integration zu leisten und bin gespannt auf weitere Berufsaussichten, die mir das Studium eröffnet.»

Zoe Gisiger, Studentin BA Sprachliche Integration

Was studiere ich?

Mit dem Bachelor Sprachliche Integration besteht seit 2020 erstmals in der Schweiz ein Studiengang, der Absolvent:innen zum Unterricht in Deutsch als Fremd- und Zweitsprache für Erwachsene befähigt. Darüber hinaus schärfen Sie Ihr berufliches Profil, indem Sie ab dem 5. Semester zusätzlich zwischen den Schwerpunkten Sprachberatung und -coaching und Sprachbildungsmanagement wählen. Der Studiengang sticht durch eine abwechslungsreiche Semesterstruktur, ein innovatives Unterrichtskonzept sowie eine einmalige Zusammensetzung der Lerninhalte hervor.

Die Inhalte  des Studiums setzten sich aus fünf Fachbereichen und zwei Schwerpunkten zusammen. In der Linguistik wird Grundwissen rund um Sprachstrukturen und Sprachgebrauch, aber auch über den Zusammenhang zwischen Sprache und Gesellschaft vermittelt. Die Didaktik beschäftigt sich mit Fragen rund ums Lehren und Lernen: Wie werden Lerninhalte aufbereitet, vermittelt, aufgenommen, verarbeitet? Der Bereich Kontexte behandelt Themen rund um Migration und Gesellschaft (Geschichte, Kultur, Recht und vieles mehr). Das wissenschaftliche Arbeiten fördert Schreibkompetenzen und analytisches Denken. Und der grosse Bereich Praxis bereitet Sie vom 1. bis zum 6. Semester aufbauend und umfassend auf die zukünftigen Berufstätigkeiten vor. Diese fünf Lernbereiche sind untereinander vernetzt und aufeinander abgestimmt.

Im Schwerpunkt Sprachberatung und -coaching setzen Sie sich vertieft mit Themen wie Einschätzung und Beurteilung von Sprachfertigkeiten auseinander, wobei Sie auch die Prägung durch unterschiedliche Bildungs- und Lernsysteme mitberücksichtigen. Im Schwerpunkt Sprachbildungsmanagement erlangen Sie organisatorisch-administrative Kompetenzen sowie Fertigkeiten, die für die Leitung von Institutionen und für Projektmanagement im Kontext der sprachlichen Integration wichtig sind.

Stimmen aus dem Studium

Auf einen Blick

Abschluss: Bachelor of Arts ZHAW Sprachliche Integration – Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

Schwerpunkte: Sprachberatung und -coaching, Sprachbildungsmanagement

Arbeitsaufwand: 180 ECTS-Credits

Organisationsform: flexible Studienmodelle (10–60% Arbeitstätigkeit neben dem Studium möglich)

Dauer: 6–10 Semester (je nach Studienmodell)

Studienbeginn: Herbst

Anmeldeschluss: 30. April

Unterrichtsort: Winterthur, Praktikumssemester kann in der Schweiz oder im Ausland absolviert werden

Unterrichtssprache: Deutsch

Studiengebühr: CHF 720.– pro Semester + zusätzliche Aufwände rund ums Studium

Weiterführende Studiengänge: Master of Arts in Angewandter Linguistik und weitere

Downloads: Factsheet Bachelor Sprachliche Integration(PDF 117,6 KB)

Rechtliche Grundlagen: Studienordnung und Anhang

Anmeldung: zum Studium anmelden