Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Organisationskommunikation und Öffentlichkeit

Prof. Dr. Peter Stücheli-Herlach
«Kommunikation ist nicht alles bei der Wertschöpfung – aber ohne Kommunikation ist alles nichts!»

Prof. Dr. Peter Stücheli-Herlach, Professor für Organisationskommunikation und Öffentlichkeit

Wer Unternehmen organisiert, agiert in vernetzten Öffentlichkeiten. Der Erfolg von Unternehmensleistungen hängt damit von Praktiken sprachlicher und medialer Kommunikation ab (Pragmatismus, kommunikativer Konstruktivismus,  "linguistic", "practical", "medial turn"). Wir analysieren solche Praktiken, um sie zu verbessern – für Unternehmenserfolge in den Öffentlichkeiten von Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Dazu forschen wir mit Unternehmensleitungen, Teams und einzelnen Kommunikationsprofis zusammen (Transdisziplinarität). Ausserdem teilen wir Wissen über strategische Unternehmenskommunikation mit jenen, die professionelle Praxis reflektieren oder sich darauf vorbereiten wollen (Beratung, Aus- und Weiterbildung).

Kurz erklärt: Message Design

Unternehmen leisten Wertschöpfung unter den Bedingungen der Kommunikationsgesellschaft. Im permanenten, medienvermittelten Fluss der Zeichengebung entscheidet sich, ob sich Strukturen etablieren, Produkte unterscheiden und Markenbindung lohnt. Unternehmensstrategien sind deshalb immer auch Kommunikationsstrategien, die sich zu Kernbotschaften verdichten. Sie erzählen und begründen den Sinn der Organisation. Sie übersetzen ihn in die Sprache des Diskurses. Und vermitteln ihn so, wie es unterschiedliche Situationen und Medien erfordern.

Message Design – der Entwurf von Kernbotschaften und ihre Verbesserung – ist deshalb Kernstück des Managements von Unternehmens-, Medien-, Online- und Eventkommunikation. Wir verstehen Message Design als wesentliche Komponente von "Corporate Public Storytelling" – neben Kommunikations-, Medien-, Content- und Rede-Design. Bisher arbeiteten wir u.a. mit folgenden Partnern zum Thema "Corporate Public Storytelling": Flughafen Zürich AG, Allgemeine Baugenossenschaft Zürich, Bundesamt für Gesundheit, AXA Winterthur, Deutschschweizer Erziehungsdirektorenkonferenz, Delegation der Europäischen Union für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein.

Key Message im Fluss des täglichen Mikroblogging: Tweets der EU-Delegation für die Schweiz. Die wissenschaftlichen Grundlagen finden sich in: Stücheli-Herlach, P., & Perrin, D. (2013). Schreiben mit System.Texte planen, entwerfen und verbessern für die medienkonvergente PR. In: D. Perrin & P. Stücheli-Herlach (Eds.): PR-Texte planen, entwerfen und verbessern (pp. 15-38). Wiesbaden: Springer VS.

Forschung

Wir erforschen strategische Praktiken sprachlich vermittelter Unternehmenskommunikation in transdisziplinären Projektpartnerschaften.

Im Fokus stehen drei Praxisfelder:

  1. Praktiken medial-diskursiver Unternehmenskommunikation: Entwicklung und Verbesserung von Positionierungen, Kernbotschaften, Storyboards, Medien, multimodalen Contents und Speeches
  2. Praktiken der Leitung von Unternehmenskommunikation: Führung, exekutives Management und Beratung
  3. Praktiken unternehmerischer Governance: Wirtschafts-, Politik-, Kultur-, Community-Kommunikation

Zur Anwendung kommen interpretative, aber auch gemischte Methoden (Situations-, Diskurs-, Inhalts- und Prozessanalysen). Strategische Perspektiven entwerfen wir mittels interaktiver, performativer Verfahren (Design Research and Thinking).

Wissenschaftliche Beiträge leisten wir zur Forschung über die Organisations- und Unternehmenskommunikation sowie zur PR-Lehre, zur Managementforschung, zur Diskursanalyse und zur Angewandten Linguistik.

Forschungsprojekte

Lehre

Auf der Bachelorstufe (BA) vermitteln wir die Grundlagen der pragmatistischen und konstruktivistischen Organisationskommunikation für Studierende, die sich persönliche Kompetenzen aneignen, sich in organisationalen Netzwerken bewähren und in gesellschaftlichen Umfeldern etablieren wollen.

Auf der konsekutiven Masterstufe (MA) vermitteln wir das Wissen und Können, um Unternehmenskommunikation in spezifischen Öffentlichkeiten zu managen und zu erforschen.

Weiterbildung

Auf der exekutiven Masterstufe (MAS/EMBA/EMPA) vermitteln wir das Wissen und Können, um Unternehmenskommunikation in spezifischen Öffentlichkeiten und komplexen Organisationsnetzwerken zu leiten und zu reflektieren.

Beratung

In der Beratung teilen wir unser Wissen über strategische Praktiken der Unternehmenskommunikation mit Personen und Teams der Führung, des Managements und der Beratung wie auch mit Branchenorganisationen. Sie alle wollen in spezifischen Öffentlichkeiten noch erfolgreicher werden. In wechselseitigem Austausch wenden wir das Wissen auf praktische Problemstellungen an und vermitteln erfolgsorientierte Lösungen.

Publikationen

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Forschungs- und Arbeitsbereichs Organisationskommunikation und Öffentlichkeit veröffentlichen ihre Forschungsresultate regelmässig in wissenschaftlichen Publikationen.

Team