Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Digitale Transformation und Kommunikation

Welche Rolle spielt die Kommunikation in der digitalen Transformation von Organisationen und welche Aufgaben hat sie? Und welche Potenziale eröffnen sich durch den Einsatz der Generativen KI wie ChatGPT und Co.? Sie erarbeiten die Kompetenzen, um den Anforderungen an Kommunikationsprofis im sich digitalisierenden Unternehmen gerecht zu werden. Es geht um die Digitalisierung der Kommunikation und um die Kommunikation der Digitalisierung.

Anmelden

Favoriten vergleichen

Auf einen Blick

Abschluss:

Certificate of Advanced Studies ZHAW in Digitaler Transformation und Kommunikation (15 ECTS)

Start:

23.08.2024

Dauer:

Kosten:

CHF 9'800.00

Durchführungsort: 

ZHAW Angewandte Linguistik, Theaterstrasse 15c, 8401 Winterthur  (Auf Google Maps anzeigen)

Unterrichtssprache:

Deutsch

Hinweis: 

Nächste Durchführung: 23. August - 29. November 2024.
Der CAS kann zum MAS in Communication Management and Leadership ausgebaut werden.

Pascal Künzli, Absolvent CAS Digitale Transformation und Kommunikation, im Interview
Pascal Künzli, Absolvent CAS Digitale Transformation und Kommunikation, im Interview

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Sie sind Kommunikationsexpert:in mit Hochschulabschluss und mehrjähriger qualifizierter Berufspraxis in Unternehmen, NPOs, Verwaltungen und Agenturen.

Ziele

Im CAS Digitale Transformation und Kommunikation lernen Sie,

  • welche Rolle die Organisationskommunikation in der digitalen Transformation auf den Ebenen Kommunikationsabteilung (Mikroebene), Organisation (Mesoebene) und Gesellschaft (Makroebene) zu spielen hat.
  • welche Aufgaben die Organisationskommunikation auf diesen drei Ebenen erfüllen sollte.
  • wie die strategischen, strukturellen, kulturellen und technologischen Anforderungen und Herausforderungen an die Kommunikationsabteilungen erfüllt und bewältigt werden können.
  • wie Sie den Reifegrad der Organisationskommunikation in Bezug auf die digitale Transformation und den damit verbundenen Handlungsbedarf bestimmen können.
  • wie Sie die verschiedenen Handlungsfelder der Organisationskommunikation in der digitalen Transformation priorisieren und methodisch angehen können.
  • welche Möglichkeiten sich durch den Einsatz Generativer KI (ChatGPT und Co.) in der Kommunikation eröffnen und welche Risiken zu beachten sind.

Inhalt

Einführung:

  • Rolle und Aufgaben der Organisationskommunikation in der digitalen Transformation (2 Tage).

Modul 1: Mikroebene (Kommunikationsabteilung)

  • die strategische Dimension (1 Tag)
  • die strukturelle Dimension (1 Tag)
  • die technologische Dimension (4 Tage)
  • die kulturelle Dimension (2 Tage)

Transformations-Lab (2 Tage)

Modul 2: Mesoebene (Organisation)

  • Digitale Transformation und Change-Kommunikation (1 Tag)
  • Beratung Topmanagement (1 Tag)
  • Kommunikationsbefähigung der Mitarbeitenden (1 Tag)

Modul 3: Makroebene (Gesellschaft)

  • Gesellschaftsrelevante Themen der Digitalisierung (1 Tag)
  • Akzeptanz bei den Stakeholdern schaffen: Fallbeispiele (1 Tag)
  • Interaktionsräume schaffen, Community Communication (1 Tag)

Abschlusstag

Mehr Details zur Durchführung

Die Studierenden absolvieren 19 Kurstage à 8 Lektionen Präsenzunterricht. Der Unterricht findet immer freitags (9 bis 16.50 Uhr) und samstags (9 bis 16.20 Uhr) statt.

Kursbegleitend analysieren Sie den Reifegrad der Kommunikation in der digitalen Transformation des eigenen oder eines fremden Unternehmens und entwickeln erste Umsetzungsschritte unter Einsatz geeigneter neuer Methoden.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

  • Pascal Albrecht, nodeflow GmbH
  • Dominik Allemann, Co-Inhaber Bernet Relations
  • Cornelia Diethelm, Expertin für digitale Ethik, Gründerin der Shifting Society AG
  • Tobias Fries, Head of Communications, Zuger Kantonalbank
  • Sarah Genner, Medienwissenschaftlerin, Digitalexpertin und Dozentin
  • Prof. Dr. Aleksandra Gnach, Professorin für Medienlinguistik, IAM
  • Christian Grasser, Geschäftsführer asut - Schweizerischer Verband der Telekommunikation
  • Matthias Graf, Gründungspartner Boldt, Zürich
  • Gregor Herbst, HERBST Strategie Kommunikation Transformation
  • Barbara Josef, Co-Founder 5to9 AG
  • Dr. Michael Klaas, Leiter Fachstelle Digital Marketing, ZHAW
  • Manuela Marra, Leiterin Newsroom & Medienteam bei Schweizer Paraplegiker-Stiftung; Gründerin Medienkoffer
  • RA Andreas Marti, Amt für Informatik und Organisation, Kanton Zug
  • Claudia Nef, Future Work Consultant und Change Maker, Swisscom
  • Markus Niederhäuser, Leiter Weiterbildung, IAM
  • Dimitry Parisi, Consultant, FARNER
  • Prof. Dr. Nicole Rosenberger, Professorin für Organisationskommunikation und Management, IAM
  • Marie-Christine Schindler, Senior Consultant, mcschindler.com gmbh, Online-PR und strategische Kommunikation
  • Dr. Nadine Stutz, Inhaberin empower digital

Anmeldung

Zulassungskriterien

Das MAS-Studium richtet sich an Hochschulabsolvent:innen in (projekt)leitender Funktion mit mindestens fünf Jahren Berufspraxis, davon mindestens drei Jahre in den Berufsfeldern Organisationskommunikation oder Journalismus.

Für Praktiker:innen ohne Hochschulabschluss besteht bei entsprechendem Kompetenznachweis ebenfalls die Möglichkeit einer Aufnahme.

Alle Kandidat:innen werden vor der definitiven Aufnahme zu einem persönlichen Gespräch mit der Studiengangleitung eingeladen.

Anmeldeinformationen

Die Anmeldefrist endet jeweils drei Monate vor Kursbeginn.
Bei freien Studienplätzen ist auch kurzfristig eine Aufnahme möglich.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
23.08.2024 auf Anfrage Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Links