Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Qualität am Departement Angewandte Linguistik

Qualität sicherstellen, überprüfen und weiterentwickeln ist ein iterativer und diskursiv geprägter Prozess. Das Thema entspricht damit dem Gegenstand der Angewandten Linguistik. Unser Departement lebt von seiner Vielfalt und ist darauf ausgerichtet, nach innen und nach aussen mehr zu sein als die Summe seiner Teile. Das bedingt bewusste Qualität.

Als Departement einer Hochschule, die sich in der europäischen Kultur des Fragens verwurzelt sieht, ist es für uns unabdingbar, unser Handeln systematisch zu hinterfragen. Ziel des Departements ist es, die Qualitätskultur selbstverständlich im Arbeitsalltag zu leben. Durch Reflexionsschleifen wird der organisationale Reifegrad des Departements kontinuierlich gestärkt, was organisationales Lernen und hohe Qualität sichert.

Rahmen bildet die Qualitätsstrategie 2015 – 2025 der ZHAW. Mitverantwortlich für die Qualitätsentwicklung und -sicherung sind alle Mitwirkenden des Departements; die Steuerung obliegt dabei dem Direktor und der Departementsleitung. So entwickelt und beschliesst die Departementsleitung die Instrumente und Massnahmen zur Umsetzung der ZHAW-Qualitätsstrategie. Die Qualitätsbeauftragte begleitet dabei beratend und koordinierend und unterstützt den Direktor und die Departementsleitung bei der Weiterentwicklung der Instrumente und Massnahmen.

Umsetzung Qualitätsstrategie 2015 – 2025

Die Umsetzung der Qualitätsstrategie orientiert sich an der Departementsstrategie und ihren Etappen Kräfte bündeln, Profil schärfen und Marktposition stärken. Unter Berücksichtigung der 20 Qualitätsansprüche und 70 Qualitätskriterien der Hochschule hat das Departement Angewandte Linguistik für die einzelnen Qualitätsbereiche Prozesse, Evaluationsinstrumente und Massnahmen definiert und umgesetzt.

Peer Reviews

Etappierung Peer Reviews

Bei der Umsetzung der Qualitätsstrategie sind die institutionalisierten Peer-Review-Verfahren ein wichtiger Bestandteil. Im Sinn der Departementsstrategie und ihrer Umsetzung in den drei Etappen Kräfte bündeln, Profil schärfen, Marktposition stärken hat das Departement Angewandte Linguistik für die Peer Reviews ein etappiertes Vorgehen gewählt. Nach jeder erfolgten Review werden nicht nur Massnahmen für die Umsetzung der erhaltenen Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge erarbeitet, sondern es soll durch Reflexionsschleifen der organisationale Reifegrad des Departements kontinuierlich gestärkt werden, was organisationales Lernen sichert.

Die Reviews I, II und III erfolgen im vorgegebenen Zeitraum von 2019 bis 2025 und adressieren zusammen sämtliche Qualitätsbereiche sowie 56 Qualitätsindikatoren aus der Qualitätsstrategie der ZHAW. Die Review IV (2027) ist als Ausgangspunkt der nächsten Reviewperiode angesetzt; ihre Qualitätskriterien und -ansprüche werden auf der Basis der Erfahrungen aus den drei vorangegangenen Reviews genau bestimmt.

Qualität in der Lehre

Der Leistungsbereich Lehre am Departement Angewandte Linguistik verbindet wissenschaftlich präzise Reflexion mit berufsfeldorientierter Anwendung. Sie qualifiziert die Studierenden, sprachlich-gesellschaftliche Herausforderungen der Praxis zu meistern mit passenden Denkweisen, Werkzeugen und Kompetenzen für die Gegenwart und die Zukunft.

Zur Qualitätssicherung werden verschiedene Evaluationsverfahren angewendet, mit denen die inhaltliche Ausrichtung der Curricula, die Steuerung und Verwaltung der Lehre sowie die individuelle Lehrtätigkeit bewertet werden. Die Studiengangleitungen sind für die Überprüfung und Weiterentwicklung der Qualität in der Lehre auf organisationaler Ebene verantwortlich.

Der Leistungsbereich Weiterbildung am Departement Angewandte Linguistik bietet kompetenzorientierte und forschungsbasierte Weiterbildungsformate in den Bereichen Dolmetschen und Übersetzen, (interkulturelle) Kommunikation, Medien, Sprachen, Technikkommunikation und Terminologie. Die Weiterbildung bearbeitet gegenwärtige Fragestellungen und zukünftige Herausforderungen der Praxis aus der transdisziplinären Perspektive der Angewandten Linguistik.

Die Qualitätssicherung basiert auf den Vorgaben der Teilstrategie Weiterbildung des Departements Angewandte Linguistik. Evaluiert werden inhaltliche Ausrichtung der Weiterbildungsangebote und individuelle Lehrtätigkeit. Die Evaluation der einzelnen Kurse sowie persönliche Gespräche mit den Teilnehmenden von Weiterbildungsangeboten sind dabei integrale Bestandteile.

Qualität in Forschung und Dienstleistung

In unseren Forschungs- und Arbeitsbereichen entwickeln die Forschenden zusammen mit der Praxis Lösungen für gesellschaftlich bedeutsame Probleme, in denen Kommunikation und Sprache zählen. Das so entstandene Wissen fliesst ein in die Lehre.

Die Qualität in Forschung und Dienstleistung wird sichergestellt durch Prozesse und Massnahmen, welche die enge Verbindung dieser Leistungsbereiche mit der Aus-und Weiterbildung stärken sowie die Vernetzung und den Austausch des Leistungsbereichs inner- und ausserhalb des Departements intensivieren. Zentral bei der Qualitätsevaluation in der Forschung sind die Richtlinie ProfessorInnenstellen und die Mittelbaupolicy.

Qualität in der Kommunikation

Der Transversalbereich Kommunikation am Departement Angewandte Linguistik verantwortet Strategie, Konzepte und Planung für die Kommunikation und das Marketing. Auf Basis der Departementsstrategie formuliert und transportiert der Transversalbereich Botschaften an interne und externe Anspruchsgruppen entlang der Teilstrategie Kommunikation.

Zur Qualitätssicherung in der Kommunikation tragen die klar definierten Kompetenzbereiche und die damit verbundene Themenverantwortung bei, sowie die enge Zusammenarbeit mit allen Organisationseinheiten des Departements. Die regelmässige Evaluation und Einführung neuer Tools, Formate und Kanäle gewährleistet darüber hinaus Kommunikation im Zukunftslabor, am Puls der Zeit – und der Zeit einen gestaltenden Schritt voraus.

Kontakt

Direktor Departement Angewandte Linguistik

Qualitätsverantwortliche Departement Angewandte Linguistik