Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Master Angewandte Linguistik

Im Masterstudiengang Angewandte Linguistik qualifizieren Sie sich für strategisches Wirken und fachliches Führen in mehrsprachigen, interkulturellen, digitalisierten Berufsfeldern. Gefordert und gefördert wird berufliche Exzellenz.

Studieninhalte

Vier Vertiefungsrichtungen führen zu Masterdiplom und Berufsabschlüssen in

In allen Vertiefungen lernen Sie, zwischen Sprachen, Interessengruppen und Kulturen zu vermitteln.

Dabei fokussieren Sie auf strategische Aufgaben und den menschlichen Mehrwert in einer Berufswelt, in der künstliche Intelligenz die automatisierbare Arbeit erledigt. Sie verbinden digitale Technologien mit Kreativität und Intuition, um Zielgruppen zu erreichen und Menschen zu bewegen.

Im Kernstudium, der gemeinsamen Basis aller Vertiefungen, denken Sie systematisch über Ihr sprachliches Tun nach – outside the box. Sie erschliessen Forschungsmethoden und üben, sich in neue Felder einzuarbeiten. Dabei lernen Sie, Wissenschaft kritisch zu verstehen und für Ihre Praxis zu nutzen.

Im Vertiefungsstudium gewinnen Sie Expertise und Routine für die Praxis. Sie feilen an Ihren Fähigkeiten – in aktuellen Szenarien aus dem Berufsleben. Und Sie wirken mit in echten Projekten und Aufträgen der Sprach- und Kommunikationswirtschaft, begleitet von erfahrenen MentorInnen.

Ihr Profil schärfen Sie über Ihre Masterarbeit und über Wahlfächer zu Themen von Sprechtechnik bis Leadership Skills. Mit Theorie, Praxis und professionellem Netzwerk entwickeln Sie Ihr individuelles Kompetenzprofil, für die nächsten Schritte im Beruf … und weit darüber hinaus.

Mit einem guten Abschluss im Master Angewandte Linguistik positionieren Sie sich nicht nur in der Praxis hervorragend, sondern qualifizieren sich auch für einen PhD, also ein Doktorat. Damit schaffen Sie die Option, sich später mit wissenschaftlicher Präzision in Ihrem Fach weiter zu vertiefen und auszuzeichnen.

Aufbau und Dauer des Studiums

Der Master Angewandte Linguistik umfasst 90 ECTS-Credits und dauert drei Semester im Vollzeitmodus. Die Unterrichtszeit pro Semester beträgt 14 Wochen, dazu kommen zwei Wochen Prüfungsvorbereitungen und zwei Wochen Prüfungen. Das Frühlingssemester beginnt ca. Mitte Februar (Kalenderwoche 8), das Herbstsemester ca. Mitte September (Kalenderwoche 38). Studienbeginn ist jeweils im Frühling.

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist neben einem Bachelordiplom das Bestehen einer Aufnahmeprüfung fachliche Eignung sowie (falls erforderlich) das Bestehen einer Sprachprüfung.

Das Masterprogramm setzt sich zusammen aus dem wissenschaftlich orientierten Kernstudium und einer berufsspezifischen Vertiefung (Fachübersetzen, Konferenzdolmetschen, Organisationskommunikation). Etwas mehr als ein Drittel der erforderlichen Studienleistungen entfallen auf wissenschaftliche Grundlagenfächer und die Masterarbeit, knapp zwei Drittel auf den Erwerb praktischer Fertigkeiten und Methoden sowie deren Anwendung und Festigung.

Gut zu wissen

Was unterscheidet den Master vom Bachelor im gleichen Berufsfeld?
Nach einem Bachelor sind Sie fit, Aufgaben in Ihrem Berufsfeld wohlüberlegt und erfolgreich auszuführen. Der Master bringt Sie deutlich weiter: Sie entwickeln Ihr eigenes Profil und übernehmen strategische Aufgaben im internationalen Umfeld.

Was bringen mir strategische Fähigkeiten und ein eigenes Profil im Beruf?
Im Master entwickeln Sie Meisterschaft in Ihren Stärken: Sie prägen Ihr Profil aus und finden so genau Ihren Platz im Berufsfeld. Dort können Sie andere fachlich führen und entscheiden strategisch im Sinn Ihrer Organisation und Ihres Berufsfelds – und Ihrer weiteren Laufbahn. Das zahlt sich aus.

Warum der Fokus aufs Internationale?
Auch wenn Alltag und Arbeit lokal stattfinden – strategisches Wirken in einer weltweit vernetzten und mobilen Berufswelt verlangt die Fähigkeit, internationale Zusammenhänge systematisch wahrzunehmen und in die Entscheidungen einzubeziehen.

Wer kann nach dem Master doktorieren?
Ein Abschluss im Master mit Note 5 qualifiziert Sie für den PhD in Angewandter Linguistik, den die ZHAW zusammen mit Partnern anbietet. Ein Doktortitel in diesem Programm weist Sie weltweit aus als ExpertIn Ihres Fachschwerpunkts, mit profundem Wissen und durchdachtem Können.

Studienvorbereitung

Ideal vorbereitet für das Masterstudium ist, wer einen Bachelor im Bereich Angewandte Linguistik mitbringt. Auch andere Hochschulabschlüsse zählen, können aber Zusatzleistungen vor Studienbeginn bedingen. Mehr dazu erfahren Sie auf den Seiten der Vertiefungen Fachübersetzen, Konferenzdolmetschen und Organisationskommunikation.

Bereits vor Studienbeginn können Sie sich anhand von ausgewählter Lektüre auf das Masterstudium vorbereiten. Vor Studienbeginn wird in jeder Vertiefung eine Passerelle angeboten, welche Sie gezielt auf das Studium vorbereitet.

Auf einen Blick

Abschluss: Master of Arts ZFH Angewandte Linguistik

Vertiefungen: Fachübersetzen, Konferenzdolmetschen, internationale Organisationskommunikation, sprachliche Integration (geplant für Start 2024)

Arbeitsaufwand: 90 ECTS-Credits

Organisationsform: Vollzeit, Teilzeit

Dauer: 3 Semester (Vollzeit) bzw. 4–6 Semester (Teilzeit)

Studienbeginn: Frühling

Zulassungsvoraussetzungen: je nach Vertiefung unterschiedlich

Anmeldeschluss: je nach Vertiefung unterschiedlich

Unterrichtsort: Winterthur

Unterrichtssprache: In den Modulen des Kernstudiums ist die Unterrichtssprache Deutsch, teilweise auch Englisch. In den Übersetzungs- und Dolmetschmodulen findet der Unterricht in der jeweiligen Zielsprache statt. In der Vertiefung Organisationskommunikation ist die Unterrichtssprache im zweiten und dritten Semester Englisch.

Studiengebühr: CHF 720.– pro Semester + zusätzliche Aufwände rund ums Studium

Infomaterial: Weiteres Infomaterial

Rechtliche Grundlagen: Studienordnung und Anhang