Prof. Dr. Patrick Boss

Prof. Dr. Patrick Boss

Prof. Dr. Patrick Boss
ZHAW Angewandte Psychologie
Pfingstweidstrasse 96
8005 Zürich

+41 (0) 58 934 84 02
patrick.boss@zhaw.ch

Persönliches Profil

Leitungsfunktion

  • Stv. Zentrumsleitung Diagnostik, Verkehrs- & Sicherheitspsychologie

Tätigkeit an der ZHAW als

Berater und Dozent IAP

http://www.zhaw.ch/iap/dl-diagnostik

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte, Spezialkenntnisse

Eignungsdiagnostik, Personalselektion, Einzel-Assessment, Assessment Center
Sicherheitspsychologie, Human Factors, Organisational Resilience, Risikobeurteilung menschlicher Faktoren
Sicherheitspsychologische Abklärung, Integritätsabklärung, Fraud Prevention,
Fahreignungsdiagnostik
Sicherheit, Polizeipsychologie, Militärpsychologie
Ausbildung, Weiterbildung, Schulung
Forschung, Evaluation, Testkonstruktion

Aus- und Fortbildung

CAS Didaktik-Methodik, IAP Institut für Angewandte Psychologie, ZHAW (2014)
Promotion im Fach Psychologie am Psychologischen Institut der Universität Zürich (2007 - 2010)
Studium der Angewandten Psychologie, Psychopathologie des Kindes- und Jugendalters und Neurophysiologie an der Universität Zürich (1989 - 1996)

Beruflicher Werdegang

Mitglied der Arbeitsgruppe Kaderselektion der Schweizer Armee (2009 - 2011)
Dozent an der ETH Zürich (2005-2017)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fachrichtung Sozial- und Wirtschaftspsychologie des Psychologischen Institutes der Universität Zürich, Prof. Dr. Klaus Jonas (2004 - 2011)
Chefpsychologe der Rekrutierung der Schweizer Armee (2004 - 2007)
Projektleiter der Entwicklung und Umsetzung psychologischer Testverfahren für die Rekrutierung der Schweizer Armee (2000 - 2010)
Assistent an der Fachrichtung Angewandte Psychologie des Psychologischen Institutes der Universität Zürich, Prof. Dr. François Stoll (1997 - 2004)

Mitglied in Netzwerken

Publikationen

Beiträge, peer-reviewed

; ; ().

Faking good and faking bad among military conscripts

.

Human Performance, 28 26-39. Peer reviewed.

Beiträge, nicht peer-reviewed

().

Die Karten offen auf den Tisch legen

: Transparenz in der Personalselektion.

persorama HR SWISS, 2. 50-53.

; ().

Professionalität tut not

.

In: Stephan Bernhard (Hg.). Das Buch für die Schweizer Personalpraxis. (186-190). Zürich: WEKA Business Media.

().

Dunkle Persönlichkeitseigenschaften

: Narzissten im Selektionsprozess erkennen.

persorama HR SWISS, 3. 62 - 65.

; ().

Kompetenzmodelle: Führungsverhalten fassbar machen

.

personalSCHWEIZ, Sonderausgabe "Talentmanagement" 42-43.

; ().

Persönlichkeitstests

: Professionalität tut not.

personalSCHWEIZ, 7 18-21.

().

Verhinderung kontraproduktiven Mitarbeiterverhaltens durch psychologische Abklärung

: Kongressbeitrag.

In: 19. Jahrestagung der Plattform "Menschen in komplexen Arbeitswelten e. V.". Die dunkle Seite der Human Factors. (09. Juni 2016). in Hinterbrühl bei Wien: Menschen in komplexen Arbeitswelten e. V.

().

Täuschung im Selektionsverfahren

.

Persorama, 1. 26-29.

().

Die Qualität von Assessments sichern

.

HR Today, 6. 38.

; ().

Kontraproduktives Verhalten von Mitarbeitenden – Assessment zur Risiko-Minimierung?

.

HR Today, 11. 38.

().

Stellenspezifische Rollenspiele im Assessment Center

.

Persorama, 1. 67.

().

Resilienz in Kernkraftwerken: Der Beitrag der Teamkommunikation

: Kongressvortrag.

In: Planen für das Unplanbare - Resilienz in Organisationen stärken . 16. Jahrestagung der Plattform „Menschen in komplexen Arbeitswelten e. V.". (21. Juni 2013 ). Warnemünde: Menschen in komplexen Arbeitswelten e. V..

().

„Ich will nicht Militärdienst leisten und ich bin auch nicht dafür geeignet!“ Der Einfluss der Dienst- und Führungsmotivation von Stellungspflichtigen auf ihre Selbstdarstellung in Persönlichkeitstests

: Kongressvortrag.

In: 7. Tagung der Fachgruppe Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. (9. September 2011). Rostock: Fachgruppe Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie.

Publikationen vor Tätigkeit an der ZHAW

Jonas, K., Maier, E., Boss, P. & Heilmann, T. (2010). Transaktionales und transformationales Führen in Privatwirtschaft und Militär. In S. Seiler (Hrsg.), Führung neu denken – im Spannungsfeld zwischen Erfolg, Moral und Komplexität (S. 67 – 91). Zürich: Orell Füssli.
Boss, P. (2007). Psychologische Testreihe und Explorationsgespräche. In Bundesamt für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (Hrsg.), Rekrutierungsbericht 2005/06 (S. 11). Bern: Autor.
Boss, P. (2007). Kaderbeurteilung (KBII). In Bundesamt für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (Hrsg.), Rekrutierungsbericht 2005/06 (S. 12). Bern: Autor.
Boss, P. & Portmann, C. (2007). Massnahmen zur Verhinderung betrügerischer Handlungen durch Rechnungsführer der Armee. Armee-Logistik, 80, 11 & 12.
Stoll, F. & Boss, P. (2006). Konstruktion eines Interessentests für die Rekrutierung. In H. Annen & U. Zwygart (Hrsg.), Das Ruder in der Hand. Aspekte der Führung und Ausbildung in Armee, Wirtschaft und Politik. Festschrift für Rudolf Steiger (S. 177 - 183). Frauenfeld: Verlag Huber.
Boss, P. (2005). Assessment in der Arbeitswelt – Kriterien für eine bewerberzentrierte Personalauswahl. In M. Rehbinder (Hrsg.), Psychologische Aspekte im Recht der Personalführung (S. 21 - 45). Bern: Stämpfli Verlag AG.
Boss, P., Vetter, S., Frey, F. & Lupi, G. (2003). Rekrutierung XXI. 2. Teil: Die medizinisch-psychologischen und die psychologischen Testserien und Untersuchungen an der Rekrutierung XXI. Schweizerische Ärztezeitung, 84 (14), 623-627.
Boss, P. & Baumann, R. (2003). Armeerekrutierung mit psychologischen Testverfahren. HR-Today, 7/8, 22 - 23.
Selk, T., Boss, P. & Bühler Ruedin, A. (2002). Führungskultur in der Armee XXI. Allgemeine Schweizerische Militärzeitschrift, 168 (2), 15 - 16.