Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Fachinformation Angewandte Gerontologie

Nutzen Sie die fachspezifische Auswahl an Medien, Suchinstrumenten und Literaturhinweisen für eine effiziente Recherche.

Medienbestand der Hochschulbibliothek

Im Bestand Angewandte Gerontologie wurden die Medien der ehemaligen Pro Senectute Bibliothek in die ZHAW Hochschulbibliothek Winterthur integriert. Der Bestand wird laufend weiterentwickelt und zeichnet sich durch einen engen Schweiz- und Praxis-Bezug aus. Thematisch werden neben den Themen Alter, Altern und Generationenbeziehungen auch andere Bereiche mit Bezug zum Thema abgedeckt wie Pflege, Soziale Arbeit, Psychologie oder Wohnen.

Medien suchen

Der Bestand Angewandte Gerontologie ist in ZHAW swisscovery auffindbar. Im thematischen Suchbereich sind zusätzlich auch Titel aus anderen Beständen der Hochschulbibliothek aller Standorte zum Thema Alter auffindbar.

Medien nutzen

Ausleihbar sind die neusten Titel des physischen Bestands sowie die Aktivierungsspiele. Auf die E-Books und die frei verfügbaren Online-Ressourcen können Sie elektronisch jederzeit zugreifen.

Die physischen Medien des Alt-Bestandes können Sie als Präsenzbestand in der Hochschulbibliothek Winterthur während der Öffnungszeiten nutzen. Aus systemtechnischen Gründen ist eine Ausleihe erst ab April 2022 möglich.

Zeitschriftenartikel und Buchkapitel können Sie vor Ort kostenlos auf einen USB-Stick scannen. Die Bestellung eines kostenpflichtigen Scans der benötigten Seiten ist ebenfalls möglich, Sie erhalten diese als PDF per E-Mail. Die Bestellung kann auch direkt aus der Titelanzeige in ZHAW swisscovery aufgegeben werden.

Spezialsammlungen

Die Spezialsammlungen des Bestandes Angewandte Gerontologie mit Aktivierungsmaterialien, Belletristik, Fachmedien, Filmen, Musik und Zeitschriften bilden eine breite Palette an altersrelevanten Themen ab. Die Medien können ganz unterschiedlich eingesetzt werden.

E-Books

Das E-Book-Angebot des Fachbereichs Angewandte Gerontologie richtet sich an Personen, die sich regelmässig beruflich oder privat mit der Altersthematik auseinandersetzen.  

Voraussetzungen für die Nutzung (auch für ZHAW-Angehörige):

Zeitschriften

Momentan verfügt die ZHAW Hochschulbibliothek über 120 aktive Zeitschriftenabonnements im Bereich Angewandte Gerontologie. Zum Bestand gehören auch historische oder nicht mehr erscheinende Zeitschriften, welche die Entwicklung des Alters, der Altersarbeit und -politik in der Schweiz dokumentieren. Ebenso werden wichtige Artikel aus diesen Publikationen aufgenommen.

Da die Zeitschriften zum Präsenzbestand gehören, können Sie die Artikel vor Ort kostenlos auf einen USB-Stick scannen. Sie können auch einen kostenpflichtigen Scan der benötigten Seiten bestellen und sich per E-Mail zusenden lassen.

Im Fokus

Wir halten Sie auf dem Laufenden rund ums Thema Alter mit einem Neuerscheinungsdienst, Rezensionen, Veranstaltungen und unserem Newsletter.

Veranstaltungen

In der Bibliothek finden regelmässig Referate statt. Im Anschluss können Sie sich bei einem Apéro mit den Referierenden und anderen Teilnehmenden austauschen.

Rezensionen

Fachleute aus der Altersarbeit rezensieren für Sie regelmässig ausgewählte Medien aus dem Bestand der ZHAW Hochschulbibliothek.

Newsletter

Viermal im Jahr versorgt Sie der Newsletter Angewandte Gerontologie mit aktuellen Informationen über Neuerscheinungen, Veranstaltungen und weiteren Neuigkeiten zum Thema Alter.

Angewandte Gerontologie an der ZHAW

Die Schenkung des Pro-Senectute-Bestandes hat an der ZHAW den Ausschlag dazu gegeben, über einen interdepartementalen Schwerpunkt «Angewandte Gerontologie» nachzudenken. Die ZHAW mit ihren acht Departementen und zahlreichen Instituten arbeitet bereits jetzt im Bereich Alter, sei es in der Forschung, bei der Entwicklung von Dienstleistungen oder in der Aus- und Weiterbildung. Die verschiedenen Kompetenzen sollen nun zu einem grossen Ganzen zusammengeführt werden und in Zusammenarbeit mit Pro Senectute die multiperspektivische Betrachtung des Themas fördern. Diese Idee nimmt die Maxime der Hochschule, anwendungsorientiert und nah am Leben zu forschen und zu lehren sowie ihre Dienstleistungen an den Bedürfnissen der Nutzergruppen auszurichten, auf vorbildliche Weise auf.

Geschichte des Bestandes

Der Bestand wurde seit den 1950er-Jahren bei Pro Senectute Schweiz aufgebaut und kontinuierlich weiterentwickelt. 1996 wurde er als Teil der Pro Senectute Bibliothek der Öffentlichkeit zugänglich. 1998 folgte die Integration von Medien der Fachstelle Audiovisuelle Medien von Pro Senectute. Im Rahmen der Partnerschaft zwischen Pro Senectute Schweiz und der ZHAW ging die Sammlung im Frühling 2021 an die Hochschulbibliothek über.

Das könnte Sie auch interessieren