Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Archiv Veranstaltungen Angewandte Gerontologie

Informieren Sie sich über die bisher durchgeführten Veranstaltungen rund um das Thema Alter in der Hochschulbibliothek.

2022

Neue Technologien für das Alter

6. April 2022 - Hochschulbibliothek Winterthur

Forschende der ZHAW aus unterschiedlichen Disziplinen präsentierten an dieser Veranstaltung Erkenntnisse, die sie aus verschiedenen Projekten zum Technik-Einsatz bei älteren Menschen gewonnen hatten.

 

  1. DigitaleTechnologien bei Einsamkeit und sozialer Isolation während der COVID-19 Pandemie
    Präsentation zum Referat von Dr. Franzisca Domeisen Benedetti(PDF 2,2 MB)
    Zum Projekt «Digitale Unterstützung gegen soziale Isolation und Einsamkeit»
  2. Holoreach – ein Trainingssystem für Patientinnen und Patienten nach einem Schlaganfall
    Präsentation zum Referat von Prof. Dr. Irina Nast und Patrick Bischof(PDF 379,6 KB)
    Zum Projekt «Holoreach»
  3. Wie können technische Lösungen die Vernetzung und Versorgung älterer Menschen im Quartier fördern?
    Präsentation zum Referat von Paul Schmitter(PDF 4,4 MB)
    Zum Projekt «Technik im Quartier»
  4. Soziale Roboter, Empathie und Emotionen: Neue Herausforderungen der Beziehung Mensch und Maschine
    Präsentation zum Referat von Nicole Zigan(PDF 18,2 MB)
    Zum Projekt «Roboter, Empathie und Emotionen: Neue Herausforderungen der Beziehung Mensch und Maschine»

2021

Ungleichheit im Alter

3. November 2021 – Hochschulbibliothek Winterthur

Prof. Dr. Carlo Knöpfel und sein Team haben in ihrer Studie die älteren Menschen und ihre finanzielle Situation ins Zentrum gestellt: Wie hoch sind die Einkommen und Vermögen im Alter? Welche Kosten für die Betreuung und Pflege tragen die älteren Menschen selbst und wie unterstützt sie das System der sozialen Sicherheit dabei, diese Ausgaben zu finanzieren? In seinem Referat zeigte Carlo Knöpfel die Ungleichheiten auf, die im Alter existieren.

Präsentation zum Referat(PDF 1,4 MB)

Studie in ZHAW swisscovery