Barbara Baumeister

  Barbara Baumeister

Barbara Baumeister
ZHAW Soziale Arbeit
Pfingstweidstrasse 96
8005 Zürich

+41 (0) 58 934 88 56
barbara.baumeister@zhaw.ch

Persönliches Profil

Tätigkeit an der ZHAW als

Dozentin, Projektleiterin Forschung und Entwicklung
Studiengangleitung MAS Soziale Gerontologie
Leiterin CAS Soziale Gerontologie: Grundlagen und Vertiefung
Co-Leiterin CAS Psychosoziale Gerontologie: Demenzkranke Menschen und ihre Angehörigen
Co-Leiterin CAS Gerontagogik: Fördern und Unterstützen im Alter

Lehrtätigkeit in der Weiterbildung

Aus- und Fortbildung

Dipl. Psychologin FH, Arbeits- und Organisationspsychologie
Gerontopsychologin SFGP
Heilpädagogisches Grundstudium HPS
Kindergärtnerin

Mitglied in Netzwerken

Projekte

Projektleitung

Mitarbeit an folgenden Projekten

Publikationen

Monographien und Herausgeberschaften

Baumeister, Barbara; Beck, Trudi (Hg.). ().

Schutz in der häuslichen Betreuung alter Menschen

. Misshandlungssituationen vorbeugen und erkennen - Betreute und Betreuende unterstützen.

Bern: Hogrefe.

; ; ; ().

Schutz in der häuslichen Betreuung alter Menschen

: Genese von Misshandlungssituationen in der häuslichen Betreuung alter Menschen und Analyse von Strategien im Umgang mit Gewalt im häuslichen Umfeld.

Zürich: ZHAW, Departement Soziale Arbeit.

; ().

Alt werden im Straf- und Massnahmenvollzug

.

Dübendorf: infostelle.

Beiträge, nicht peer-reviewed

; ().

80 plus: Braucht es in 20 Jahren mehr oder weniger Pflegeplätze?

.

Sozialaktuell, 01. 38.

; ().

Alt werden und Sterben hinter Gittern

: Fakten und Prognosen.

In: F. Riklin (Hg.). Alt werden und Sterben hinter Gittern. Eine neue Realität für den Vollzug. (11-20). Bern: Stämpfli Verlag.

; ().

Alte Menschen im Straf- und Massregelvollzug: eine empirische Studie aus der Schweiz

.

In: R. Egg (Hg.). Kriminologie und Praxis (KUP). Straffällige mit besonderen Bedürfnissen. (153-169). Wiesbaden: Eigenverlag KrimZ Kriminologische Zentralstelle E.V..

().

Ein dynamisches und innovatives Berufsfeld

: Soziale Arbeit mit älteren Menschen.

Sozial Aktuell, 10 (2009). 17-20.