Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

IMPALA - Impact of aggregated electrical assets on the power system

Auf einen Blick

Beschreibung

In diesem Projekt werden umfangreiche dynamische Simulationen im Übertragungssystem von Kontinentaleuropa durchgeführt und diverse Szenarien unter Berücksichtigung von möglichen Ausfällen der in Pools aggregierten Lasten und Erzeuger untersucht. Die dynamische Reaktion des Systems wird bezüglich der Auswirkungen von Fehlfunktionen oder plötzlichem Verlust grosser OEM-Asset-Pools (wie Wärmepumpen, PV-Wechselrichter, Batterien, EV-Ladegeräte u.v.a.m., die übers Internet angesteuert werden können) in Bezug auf die Systemstabilität bewertet und erreichte Ergebnisse quantifiziert. Das Projekt steht in enger Zusammenarbeit mit der IEA International Smart Grids Action Network, ISGAN, Annex 5 und 6. Zu den erwarteten Ergebnissen gehört die Definition der Randbedingungen für die Menge an Assets, die verloren gehen können, bevor die Stabilität des elektrischen Energiesystems wesentlich beeinflusst wird.