Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Karin Brendel-Hofmann

  Karin Brendel-Hofmann

Karin Brendel-Hofmann
ZHAW Gesundheit
Technikumstrasse 81
8400 Winterthur

+41 (0) 58 934 64 15
karin.brendel@zhaw.ch

Persönliches Profil

Leitungsfunktion

Studiengangleitung Studiengangleitung Master of Science Hebamme a. i.

Tätigkeit an der ZHAW als

Studiengangleitung Master of Science Hebamme
Modulverantwortliche
Dozentin

https://www.zhaw.ch/de/gesundheit/studium/masterstudium/master-hebamme/

Lehrtätigkeit in der Weiterbildung

Current Clinical Topic: Transkulturelle Kompetenz & Anamnese

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte, Spezialkenntnisse

Diversity in Midwifery Care
Transkulturelle Kompetenzentwicklung
Praxis der Beratung in der Hebammenarbeit
Qualitative Forschung
Wissenschaftliches Schreiben
Wissenschaftskommunikation
Schreibberatung an der Hochschule

Aus- und Fortbildung

seit Februar 2016
Doktorandin im PhD-Programm der Universität Witten/Herdecke

2010-2011
Führungsweiterbildung

2010-2011
CAS Schreibberatung an der Hochschule
ZHAW, Angewandte Linguistik
Language Competence Centre/Centre for Academic Writing,Winterthur, Schweiz

2008-2009
Master of Science in Health Professions Education
University of Rochester, The Warner School of Education, Rochester, NY (USA)

2001-2005
Diplom Berufspädagogin (FH), Pflegepädagogik,
Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen, Köln

2002
Weiterbildung "Hebammen an Schulen"
Horst-Schmitt-Kliniken Wiesbaden

1989-1992
Diplom Hebamme
Hebammenschule am Universitätsklinikum Heidelberg


Beruflicher Werdegang

seit 2017 Studiengangleitung Master of Science Hebamme

2010 - 2017
Leiterin Kompetenzgruppe Lehre im Bachelorstudiengang Hebammen
ZHAW, Winterthur

2009- 2010
Dozentin und Modulverantwortliche im Bachelorstudiengang Hebammen,
ZHAW, Winterthur

2007-2008
Betreuungsprogramm für schwangere Teenager
Rochester Adolescent Maternity Program (RAMP)
Strong Hospital, Rochester, NY

2006-2007
Lehrerin an der Deutschen Sprachschule Bloomfield und
der International School, Farmington Hills, MI
- Deutsch als Fremdsprache
- Health Education

2005-2006
Vortragstätigkeit an der University of Michigan
Masterstudiengang Midwifery
- "Roles of Midwifes in International Health"

2003-2005
Lehrtätigkeit an der Hebammenschule der
Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken Wiesbaden

1993-2005
Freiberufliche Hebamme
Hebammenpraxis Idstein

1992-2001
Angestellte Hebamme im Kreißsaal
Kliniken des Main Taunus Kreises, Bad Soden,
Marienhospital Darmstadt

Mitglied in Netzwerken

Publikationen

Beiträge, peer-reviewed

  • ; ().

    Crossing borders together

    : A continuing education module for transcultural skill development in the health professions.

    31st ICM Triennial Congress, 18.-22.06.2017, Toronto Peer reviewed.

  • ; ().

    Transkulturelle Kompetenz - Gemeinsam Grenzen überschreiten: Interdisziplinäres Weiterbildungsmodul zur transkulturellen Kompetenzentwicklung in den Gesundheitsfachberufen

    .

    In: 3. Interprofessioneller Ausbildungskongress für Lehrende in Gesundheitsfachberufen. (09.-10.03.2017). Bielefeld: FH Bielefeld. Peer reviewed.

  • ; ; ().

    Wochenbettbetreuung in einem fremden Land -Erfahrungen von Frauen mit Migrationshintergrund

    : Ein integratives Literaturreview.

    In: 46. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Tagung. (1.-4.3.2017). Dresden: DGPF. Peer reviewed.

  • ; ; ().

    Crossing borders together: Weiterbildungsmodul zur transkulturellen Kompetenzentwicklung

    : Präsentation.

    In: 27. Deutscher Kongress für Perinatale Medizin. (2. Dezember 2015). Berlin, Deutschland: Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin. Peer reviewed.

  • ; ().

    Transkulturelle Kompetenz - Gemeinsam Grenzen überschreiten

    : Interdisziplinäres Weiterbildungsmodul zur transkulturellen Kompetenzentwicklung in den Gesundheitsfachberufen.

    In: Health Universities. 3-Länder-Tagung Winterthur. (10. September 2015). Winterthur: Hochschulen für Gesundheit e.V.. Peer reviewed.

  • ().

    Cultural Competence Development - An Integrative Educational Concept

    : Referat.

    In: EMA Education Conference - Profiling Midwifery Education. Kongress. (29. November 2013). Maastricht: European Midwifery Association. Peer reviewed.

Beiträge, nicht peer-reviewed

  • ().

    Flüchtlingsfrauen kultursensibel und situationsgerecht betreuen

    .

    Hebamme.ch, 5. 4-7.

  • ().

    Der Einfluss von Migration auf Geburt und Schwangerschaft

    : Weiterbildung Geburtshilfe "Gesellschaftliche Veränderungen: Chancen und Risiken in der Geburtshilfe" Frauenklinik Stadtspital Triemli.

    info@gynäkologie , 5, 16.

  • ().

    Schweizer Ausbildungsprojekt zur interkulturellen Kompetenz für Hebammen

    : Tagungsreferat.

    In: Charité-Symposium: “Viele Risiken-gutes Outcome” Geburtshilfe in der Einwanderungsgesellschaft. Charité-Symposium. (20. Februar 2013). Berlin: Charité.

  • ().

    Bachelorarbeiten am Institut Hebamme der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

    : Schreibprojekte zwischen Wissenschaft und Praxis.

    In: Gruber, H.; Mayer, B. (Hg.). Wissenschaftliches Schreiben an Hochschulen. Prozess, Produkt und Betreuung (131-159). Wandel und Kontinuität in Organisationen, 13. Berlin: Wissenschaftlicher Verlag.

  • ; ; ; ().

    Erleben des Geburtsbeginns und Regionalanalgesie – Die Symptome bei Geburtsbeginn sind mit dem Zeitpunkt assoziiert

    .

    Zeitschrift für Geburtshilfe & Neonatologie, 215, S1. E11.