Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Capturing Translation Processes (CTP)

Im Forschungsprojekt Capturing Translation Processes (CTP) ist man dem Übersetzungsprozess auf der Spur und geht der Frage nach, was ÜbersetzerInnen wirklich machen, wenn sie übersetzen, und wie sie es machen.

Zentrale Forschungsfragen

Der umfangreichen Langzeitstudie, Capturing Translation Processes, liegen unter anderem folgende Forschungsfragen zugrunde:

Projektinformationen

Das vom SNF finanzierte Forschungsprojekt Capturing Translation Processes verwendet einen multi-methodischen Ansatz, um Übersetzungsprozesse von Studierenden und professionellen ÜbersetzerInnen auf unterschiedlichen Erfahrungsstufen zu mehreren Zeitpunkten innerhalb ihrer Berufstätigkeit aufzunehmen.

Dieser Ansatz ermöglicht Vergleiche:

Methoden

Damit die Daten trianguliert werden können, werden folgende Methoden während der Datenerhebungsphase angewendet:

Korpus

Das Korpus besteht aus:

Forschungsergebnisse

Das Forschungsprojekt stellte Vergleiche an zwischen Übersetzungsstudierenden unterschiedlicher Erfahrungsstufen sowie professionellen ÜbersetzerInnen, zwischen verschiedenen Sprachkombinationen, zwischen dem Übersetzen in die Erst- oder Zweitsprache, als auch zwischen Prozessen am Arbeitsplatz und solchen in kontrollierter Umgebung. Unten stehend werden die wichtigsten Ergebnisse zusammengefasst, während detaillierte Informationen dazu im Capturing Translation Processes-Projekbericht zu finden sind.

Publikationen und Forschungsarbeiten

Team

Projektleiterin

Co-Projektleiter

Teammitglieder

Frühere Teammitglieder

Prof. Dr. Alexander Künzli
ehemals: Institut für Übersetzen und Dolmetschen
jetzt: Universität Genf, Fakultät für Übersetzen und Dolmetschen
Professor für Übersetzungswissenschaften
+41 223 79 93 88
alexander.kuenzli@unige.ch

Gabriel Zuberbühler
Ehemaliger Doktorand und wissenschaftlicher Assistent