Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Besucher- und Besucherinnenmonitoring Biosphäre Entlebuch

Auf einen Blick

Beschreibung

Seit 2001 bilden die sieben Entlebucher Gemeinden Romoos, Doppelschwand, Entlebuch, Hasle, Schüpfheim, Escholzmatt-Marbach und Flühli das von der UNESCO anerkannte Biosphärenreservat, welches 2008 auch als Regionaler Naturpark von nationaler Bedeutung anerkannt wurde. Beide Ernennungen hatten in der Schweiz Pioniercharakter.

Biosphärenreservate sind Modellregionen für eine nachhaltige Entwicklung. Die knapp 400 km2 umfassende Fläche des UNESCO Biosphärenreservats Entlebuch (UBE) ist dazu eingeteilt in eine Kernzone mit Naturvorrang, in eine Pflegezone und in eine Entwicklungszone. Die ökonomische Bedeutung möchte die Biosphäre Entlebuch in den Jahren 2022/23 mit einer Wertschöpfungsstudie messen, welche v.a. auf einer Befragung beruht, die an 30 Tagen in der Hochsaison im Sommer und Winter durchgeführt wird. Für eine möglichst präzise Hochrechnung der Umfrageresultate auf die touristische Jahresnutzung der Biosphäre Entlebuch, wird die Befragung mit einem Besucher:innenmonitoring gekoppelt.