Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

ComCom – Communication Competence

ComCom – Lehrprojekt zur Förderung kommunikativer Kompetenzen im Ingenieurstudium

Ein Lehrprojekt zur Förderung kommunikativer Kompetenzen im Ingenieurstudium

Was ist ComCom?

ComCom ist ein innovatives Lehrprojekt mit dem Ziel, die angewandten Kommunikationskompetenzen von angehenden IngenieurInnen zu entwickeln. ComCom verbindet mehrsprachiges Arbeiten mit praxisbezogenen Lerninhalten. Dabei steht individualisierter Kompetenzaufbau durch Blended Learning im Fokus.

Szenariobasiertes Lernen zielt darauf ab, die Studierenden für ihr Berufsleben fitzumachen. In Form von realistischen Szenarien lernen sie, auf vielfältige kommunikative Herausforderungen zu reagieren: etwa beim Verfassen eines Factsheets oder einer Projektpräsentation für ein internationales Publikum.

ComCom setzt auf die Vernetzung der Arbeitssprachen Deutsch und Englisch und fördert so die flexible Anwendung beider Sprachen in Studium und Beruf. Studierende werden dadurch auf die internationale und interkulturelle Zusammenarbeit vorbereitet.

Blended Learning ist die Kombination aus Präsenzunterricht und Lernen im digitalen Raum. Durch diese Lernform können individuelle Lernwege optimal unterstützt werden, insbesonders bei steigenden Gruppengrössen von 30 und mehr Studierenden und unterschiedlichen Voraussetzungen bezüglich Sprachniveau und Praxiserfahrung.

Was ist Translanguaging?

Translanguaging bedeutet, dass zwei oder mehr Sprachen in Kommunikatisonssituationen so eingesetzt werden, dass gegenseitiges Verstehen häufiger und besser gelingen kann, als wenn nur eine Sprache benutzt wird.

Sprachwechsel und -mischung sind Normalität und nicht die Ausnahme. Translanguaging ist somit eine sinnvolle und innovative Lernstrategie, die zur Verbesserung der allgemeinen kommunikativen Kompetenz führt. Das Konzept betont die Durchlässigkeit der Grenzen zwischen Sprachen und ermöglicht dadurch auch die Förderung der eingesetzten Einzelsprachen, im Falle des ComCom-Unterrichts also der beiden Arbeitssprachen Englisch und Deutsch. 

From EFL (English as a Foreign Language) to ELF (English as a Lingua Franca)(PDF 61,2 KB)

Modellprüfung zum Sprachtransfer
(PDF 118,1 KB)

Was halten Studierende von Translanguaging?

In der heutigen Geschäftswelt und der Schweiz als exportstarkes Land ist eine globale Sicht wichtig. Deshalb ist es von grosser Bedeutung, die beiden Sprachen Deutsch und Englisch zu verknüpfen.

Ich schätze den ComCom-Unterricht, da nicht nur, wie in einem Sprachkurs, die sprachlichen Kompetenzen vermittelt werden, sondern die angewandte Sprache im Zentrum steht.

Dieses Modul bereitet die Studierenden gut auf das Berufsleben vor. Es verknüpft alles, was wir im Studium brauchen. Zum Beispiel: Ein spezifischer Inhalt wird zu einem Text verdichtet und dann präsentiert.

Reflexivität

Das Lernsetting der ComCom-Module basiert auf einem kompetenzorientierten, lernzentrierten und handlungsorientierten Ansatz. Im Lerncoaching reflektieren und analysieren die Studierenden ihre eigenen Stärken und Schwächen aus verschiedenen Perspektiven. Hierbei nehmen Dozierende und Studierende wechselnde Rollen ein (ExpertIn, ZuhörerIn, BewerterIn, KritikerIn, AkteurIn). Die Lernbegleitung und Ergebnisreflexion findet im Blended-Learning-Format statt und vereint verschiedene Präsentations- und Feedbacktechniken. Auf diese Weise lernen die Studierenden auf konstruktive Weise das Feedback-Geben und -Nehmen.

ComCom Lerncoaching(PDF 61,0 KB)

Feedback – Die wichtigsten Regeln und Tipps(PDF 47,3 KB)

Brücke zur Praxis – Beispielszenarien für den Unterricht

Im ComCom-Unterricht wird mit Beispielszenarien gearbeitet mit dem Ziel, die Studierenden auf konkrete Situationen in ihrem künftigen Berufsalltag vorzubereiten. Hierbei liegt der Fokus nicht auf der eigenen technischen Entwicklungsarbeit, sondern auf den kommunikativen Handlungen rund um ein Szenario, wie beispielsweise die Gründung eines Start-ups, oder die Entwicklung von innovativen Produkten. Im Fokus des Szenarios stehen die folgenden Kompetenzen:

  • Wissenschaftliches Recherchieren
  • Stilsichere E-Mail-Korrespondenz
  • Transfer zwischen den Sprachen Deutsch und Englisch (Translanguaging)
  • Mündliche Projektpräsentation
  • Kooperatives Schreiben
  • Fachberichte schreiben, Feedback

Die Szenarien sind so konzipiert, dass bisherige Berufs- und Projekterfahrungen integriert werden können. Das Setting soll die Studierenden anspornen, Eigeninitiative zu entwickeln und eigene Gestaltungsspielräume auszuloten.

Szenario: Start-up(PDF 254,0 KB)

Szenario: Ambient Assisted Living(PDF 725,5 KB)

Blended Learning

In recent years, blended learning has provided many opportunities for educators and students. It is a chance to make improvements to course curricula, as well as a medium for personalised education, more productive learners and increased flexibility.

All this is accomplished by extending the learning environment beyond the four walls of the classroom, using digital self-study activities as an essential part of a course syllabus. By developing a blended learning environment, lecturers can personalise the learning experience, despite larger classes and less face-to-face interaction time with their students. 

In our ComCom module, in-class coaching and lecturing is blended with online self-study assignments and feedback activities on Moodle, the ZHAW’s online learning platform. Both the in-class and online components interdepend on one other. They are used together to help to achieve the course’s learning objectives.

Since digital tools allow lecturing, coaching and feedback to occur both inside and outside the ComCom classroom, there is more room for flexibility, ultimately making it easier to tailor the learning experience to the student.

Learners can, for example, first participate in online lectures, then submit assignments online. Afterwards, class time can be dedicated to one-on-one feedback and coaching activities. This creates a learning track which is more impactful, effective and personalised for the student, as well as more rewarding and efficient for the lecturer.

Moodle course: Communication Competence – Sample Materials

Kontakt