Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Ökofaunistische sowie vegetationstechnische Beurteilung und Optimierung von begrünten Dachflächen

Ökofaunistische sowie vegetationstechnische Beurteilung und Optimierung von begrünten Dachflächen im Kontext der Biodiversitätsförderung im Siedlungsraum

Dachbegrünungen als ökologische Ausgleichsstandorte zur Förderung der Biodiversität

Auf einen Blick

Beschreibung

Ökofaunistische sowie vegetationstechnische Beurteilung und Optimierung von begrünten Dachflächen im Kontext der Biodiversitätsförderung im Siedlungsraum.

Im Rahmen des Aktionsplans zur Umsetzung der Strategie Biodiversität Schweiz sollen wissenschaftliche Fachgrundlagen und Erkenntnisse zum ökologischen Aus-gleichs¬potenzial von Gebäudebegrünungsmassnahmen erarbeitet werden. Darauf aufbauend sollen bestehende Instrumenten zur Implementierung und Förderung der Biodiversität im Siedlungsraumentwickelt überprüft und weiterentwickelt werden.
Die Forschungsgruppe Stadtökologie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW (Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen) wurde von Dr. Franziska Humair vom Bundesamt für Umwelt BAFU zur Offerte eingeladen für die Bearbeitung eines entsprechenden Forschungs¬vorhabens mit dem Titel «Ökofaunistische sowie vegetations¬technische Beurteilung und Optimierung von begrünten Dachflächen im Kontext der Biodiversitätsförderung im Siedlungsraum».

Forschungsvorhaben:
Im Rahmen der Umsetzung des Aktionsplans Strategie Biodiversität Schweiz soll im Bereich der Generierung von Fach- und Praxiswissen eine Optimierung der Ökologischen Infrastruktur durch eine Erfolgskontrolle und ein Synthesebericht zum ökologischen Ausgleichspotential von begrünten Dachflächen erarbeitet werden.
Dadurch wird eine Basis geschaffen für Behörden (Musterbaureglement für Zonen-ordnungen und ergänzende Richtlinien) sowie Normen (SIA) hinsichtlich einer optimierten Förderung der einheimischen Flora und Fauna sowie der Klima-anpassung. In zweiter Linie soll das Vernetzungspotenzial (Funktionalität im Meta-populationsverbund von Arten) begrünter Dachflächen für Lebens¬räume und deren Arten ermittelt werden im Kontext der Förderung der einheimischen Biodiversität.
Für die Anwendung in der Praxis sollen die bisherigen Forschungsergebnisse sowie gezielt erarbeiteten Zusatzerkenntnisse aufbereitet werden. Lücken zu den Kennt-nissen zur Förderung der Biodiversität im Siedlungsraum im Bereich Gebäude-begrünungen und schützenswerten einheimischen Flora und Fauna sollen geschlossen werden.

Publikationen

Open Data und Downloads

Downloads