Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

TRANSFOOD: IMPROVING SUSTAINABILITY IMPACTS OF TRANSNATIONAL FOOD VALUE CHAINS

Auswirkungen Schweizer Agrarimporte in Brasilien

Auf einen Blick

Beschreibung

Die Globalisierung des Lebensmittelhandels hat vielfältige Auswirkungen auf Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft. Besonders betroffen sind Schwellenländer, die ihren Agrarhandel ausgeweitet haben und zu Netto-Agrarexporteuren geworden sind. Die vorgeschlagene Forschungskooperation zielt darauf ab, interdisziplinäre Forschungsexpertise aus der Schweiz und Brasilien zu bündeln, um am Beispiel von Wertschöpfungsketten von Brasilien bis in die Schweiz ein Vorprojekt zu Nachhaltigkeitswirkungen transnationaler Lebensmittelwertschöpfungsketten durchzuführen. Mit dem Anschubgeld wird der Aufbau einer Forschungskooperation zwischen schweizerischen und brasilianischen Forschenden in den Bereichen Umweltwissenschaften, Agrarwissenschaften und ländliche Entwicklung zur gemeinsamen Forschung auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit und der Auswirkungen von Lebensmittelwertschöpfungsketten unterstützt.
Das Vorprojekt wird sich mit den folgenden Forschungsfragen befassen:

  • Welches sind die wichtigsten Auswirkungen globaler Nahrungsmittelwertschöpfungsketten in Schwellenländern auf die natürliche Umwelt und die Gesellschaft?
  • Welche Rohstoffe und Wertschöpfungsketten haben das größte Potenzial zur Verbesserung der damit verbundenen Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft?
  • Welche Methoden und Indikatoren sind am effektivsten, um die Nachhaltigkeitswirkungen von Lebensmittelketten zu bewerten?