Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Passerelle Konferenzdolmetschen

Gezielt aufs Studium vorbereiten.

Anmelden

Favoriten vergleichen

Auf einen Blick

Abschluss:

Kursbestätigung (7 ECTS)

Start:

19.09.2022

Dauer:

14 Wochen (von Mitte September bis Ende Dezember)

Kosten:

CHF 1'650.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Kosten Anmeldung und Zulassungstest: CHF 500.00

Durchführungsort: 

Online und ZHAW, Theaterstrasse 15c, 8401 Winterthur (5 Gehminuten vom Bahnhof entfernt)

Unterrichtssprache:

Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

InteressentInnen für den Masterstudiengang Angewandte Linguistik, Vertiefung Konferenzdolmetschen.

Ziele

Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung fachliche Eignung der Vertiefung Konferenzdolmetschen.

Inhalt

Passerelle Konferenzdolmetschen – Lernplattform und Intensivcoaching

Die Masterausbildung Konferenzdolmetschen an der ZHAW umfasst drei äusserst anspruchsvolle Semester, in denen intensiv an Dolmetschtechniken gefeilt und geübt wird.

Da bei Studienantritt neben hervorragenden Sprachkenntnissen auch gewisse dolmetschpraktische Grundfertigkeiten vorausgesetzt werden, empfiehlt die Studiengangleitung Konferenzdolmetschen allen Interessierten dringend, sich während eines Semesters im Rahmen der Passerelle Konferenzdolmetschen gezielt auf das Studium und die Aufnahmeprüfung fachliche Eignung vorzubereiten.

In dieser Weiterbildung eignen Sie sich während des Herbstsemesters mithilfe einer Online-Lernplattform im Selbststudium die Grundlagen der Notizentechnik und des Stegreifübersetzens an, bauen unabdingbares Hintergrundwissen auf und lernen, sich auf Standarddeutsch sicher und gewählt auszudrücken. Ausserdem erhalten Sie Zugang zu einem umfassenden Speech Repository mit Reden unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade in fünf Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch).

An jeweils einem Tag pro Monat findet ein Intensivcoaching vor Ort statt, wo Sie in Kleinstgruppen mit unseren Dozierenden gezielt an Ihren Dolmetschfertigkeiten arbeiten. Sie erhalten dabei ausführliche und individuelle Rückmeldungen zu Ihrem Lernfortschritt und Tipps für das selbstständige Üben. Zudem haben Sie die Gelegenheit, sich mit den anderen TeilnehmerInnen zu vernetzen, damit Sie sich austauschen und miteinander üben können.

Beim letzten Coaching-Termin findet ein Mock Exam statt, das Sie optimal auf die Aufnahmeprüfung fachliche Eignung der Vertiefung Konferenzdolmetschen vorbereitet.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Anmeldung

Zulassungskriterien

Zulassungsbedingungen

KandidatInnen für den Weiterbildungskurs «Passerelle Konferenzdolmetschen» verfügen über folgende Unterlagen und Qualifikationen:

/ Bachelor-Diplom (oder mindestens gleichwertiger Abschluss) einer anerkannten Fachhochschule oder Universität

/ Belege über die eigenen Kompetenzen im Bereich der Sprach- und Translationswissenschaft (in Form von Datenabschriften* einzureichen; von Personen mit einem Bachelorabschluss im Bereich Übersetzen, Dolmetschen, Mehrsprachige Kommunikation o. ä. nicht erforderlich)

/ Kurs- und Modulbeschreibungen aller erfolgreich absolvierten Module im Bereich der Sprach- und Translationswissenschaft (von Personen mit einem Bachelorabschluss im Bereich Übersetzen, Dolmetschen, Mehrsprachige Kommunikation o. ä. nicht erforderlich)

/ Nachweis(e) für:
- Englisch mindestens Niveau C1
- Deutsch Niveau C2
(bei KandidatInnen nicht-deutscher Muttersprache)
(Als Nachweise gelten entsprechende Sprachzertifikate, Studienbescheinigungen, etc.)
KandidatInnen ohne entsprechende Sprachdiplome/-zertifikate werden im Rahmen einer separaten Sprachprüfung an der ZHAW in jeder der beiden Sprachen auf dem geforderten Niveau geprüft.

* Eine Datenabschrift ist eine Auflistung aller absolvierten Lehrveranstaltungen inkl. Noten und Anzahl erworbener ECTS-Punkte. Personen, die vor Einführung des Bologna-Systems studiert haben, reichen anstelle von Datenabschriften die zu ihrer Studienzeit üblichen Bestätigungen für erfolgreich absolvierte Lehrveranstaltungen ein (Testate, Kursbestätigungen etc.).

Anmeldeinformationen

Erläuterung zur Anmeldung

Im Anmeldeformular werden Sie aufgefordert, Ihre gewünschte Sprachkombination anzugeben. Diese setzt sich aus A-, B- und C-Sprachen zusammen, die wie folgt definiert werden:

Eine A-Sprache ist eine Muttersprache oder gleichwertige Sprache.
Eine B-Sprache ist eine Fremdsprache, in die und aus der übersetzt oder gedolmetscht wird.
Eine C-Sprache ist eine Fremdsprache, aus der übersetzt oder gedolmetscht wird und die nur als Ausgangssprache dient.

Die verlangte Mindestkombination für den Weiterbildungskurs «Passerelle Konferenzdolmetschen» ist ABC oder ACCC.

Es können beliebig viele C-Sprachen, jedoch maximal zwei B-Sprachen zum Zulassungstest angemeldet werden. Bei entsprechender Prüfungsleistung kann eine nicht bestandene B-Sprache von der Studiengangleitung zur C-Sprache erklärt werden.

Bei Unsicherheiten in der Bestimmung der A-Sprache können zwei A-Sprachen zum Zulassungstest angemeldet werden.
Im Kurs «Passerelle Konferenzdolmetschen» kann jedoch nur eine A-Sprache belegt werden.

Kann zum Anmeldezeitpunkt noch kein Bachelor-Diplom vorgewiesen werden, ist im Anmeldeformular unter «Bemerkungen» anzugeben, bis wann ein entsprechender Abschluss erworben wird. Der voraussichtliche Termin ist möglichst anhand eines Nachweises über den Studienfortschritt (mittels Datenabschriften oder anderer Belege über die bisherigen Studienleistungen) oder anhand einer Bestätigung der Hochschule über den voraussichtlichen Studienabschluss zu belegen (ausgenommen Studierende das BA angewandte Sprachen der ZHAW).

Anmeldegebühr: Die Rechnung über die Anmeldegebühr über CHF 500.00 wird nach Anmeldeschluss verschickt.

Abmeldung nach Anmeldeschluss: Die Anmeldegebühr ist in jedem Fall geschuldet.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
19.09.2022 15.05.2022

Downloads und Broschüre

Downloads

Broschüre