Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Vertiefung Organisationskommunikation

Qualifizieren Sie sich mit einem Master in Organisationskommunikation für anspruchsvolle Kommunikationsaufgaben in einer internationalen Organisation.

Studieninhalte

In der Vertiefung Organisationskommunikation werden im ersten Semester wichtige Kompetenzen für das Kommunikationsmanagement von Organisationen, aber auch den Umgang mit wissenschaftlichen Fragen der Organisationskommunikation vermittelt. Das zweite Semester widmet sich der Organisationskommunikation in verschiedenen Kontexten, wie zum Beispiel interkulturellen Umfeldern, unterschiedlichen Branchen oder Social-Media-Diskursen. Im dritten Semester erproben Sie zum einen die im 1. und 2. Semester erworbenen praxisbezogenen Fähigkeiten in einem Simulationskurs, zum anderen eignen Sie sich in den Lehrveranstaltungen Kompetenzen für verantwortungsvolle Führungsfunktionen im Berufsfeld der Organisationskommunikation an. Mit Ihrer Masterarbeit spezialisieren Sie sich auf ein aktuelles und praxisrelevantes Thema der Organisationskommunikation oder der Angewandten Linguistik.

In den Vertiefungsmodulen steht die Bearbeitung praktischer Problemstellungen im Vordergrund. Wir legen grossen Wert darauf, Sie mit realen Aufgabenstellungen auf die spätere Berufspraxis vorzubereiten. In einigen Modulen erhalten Sie daher Aufträge von Praxispartnern. Für diese erarbeiten Sie unter Anleitung der Dozierenden praxistaugliche Lösungen.

Internationale Kompetenzen

In der Vertiefung Organisationskommunikation werden internationale Kompetenzen besonders gefördert. Sie befassen sich mit Herausforderungen, die international tätige Organisationen in ihrer Kommunikation bewältigen müssen. Dies sind beispielsweise die inhaltliche und organisatorische Abstimmung der Kommunikation über verschiedene Länder hinweg, die Interaktion mit Stakeholdern aus anderen Kulturen oder die Kenntnis wichtiger Mediendiskurse in anderen Ländern. Überdies ist die Unterrichtssprache – da hervorragende Englischkenntnisse für die Arbeit in internationalen Kontexten unabdingbar sind – im zweiten und dritten Semester Englisch.

Kernstudium

In den wissenschaftlich basierten Modulen und Kursen des Kernstudiums erwerben Sie Grundlagen und Methoden der Angewandten Linguistik, die Ihnen helfen, die Herausforderungen der Berufspraxis zu reflektieren. Sie lernen zentrale Themen der Angewandten Linguistik kennen und Kommunikationsleistungen qualifiziert einzuschätzen.

Die Module der Vertiefung Organisationskommunikation umfassen 76 ECTS-Credits. Davon entfallen 20 ECTS-Credits auf die Masterarbeit, bei der Sie sich auf ein aktuelles und praxisrelevantes Thema der Organisationskommunikation oder der Angewandten Linguistik spezialisieren. Das vertiefungsübergreifende Kernstudium umfasst 14 ECTS-Credits.

Berufsmöglichkeiten

Der Master bereitet Sie auf eine spätere Fach- bzw. Führungsfunktion in der Organisationskommunikation vor. Entsprechend werden im Studium hauptsächlich analytische, konzeptionelle und strategische Fähigkeiten sowie internationale und interkulturelle Kompetenzen vermittelt.

Typische Arbeitgeber sind grössere Unternehmen oder KMU in der Schweiz und in Europa, global tätige Unternehmen, internationale Organisationen, Verbände, öffentliche Verwaltungen oder Agenturen und Beratungsfirmen gehören dazu.

Um Ihnen den Eintritt in den Beruf zu erleichtern, bringen wir Sie im Studium durch externe Lehrbeauftragte und Gastdozierende mit etablierten BerufspraktikerInnen in Kontakt. Diese vermitteln Ihnen Wissen und Können aus unterschiedlichen Branchen und aus unterschiedlichen Kommunikationsfunktionen.

Zielpublikum

Das Masterstudium richtet sich primär an Personen mit einem Bachelorabschluss in Organisationskommunikation, einer sprachlichen Disziplin oder anderen Geistes- oder Sozialwissenschaften, die ihre Zukunft in der Unternehmenskommunikation sehen. Für viele Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen ist unser Master eine ideale weiterführende Qualifikation, mit der sie in das Berufsfeld der Organisationskommunikation eintreten können.

Entsprechend treffen sich in unseren Masterklassen AbsolventInnen unterschiedlicher Bachelorrichtungen. Diese Heterogenität nutzen wir gezielt, um Problemstellungen aus unterschiedlichen Perspektiven zu analysieren und mit unterschiedlichen Methoden zu bearbeiten. So erhalten die Studierenden Einblick in die Denkweise anderer akademischer Disziplinen, und es findet ein wertvoller Wissenstransfer innerhalb der Masterklasse statt.

 

Zulassung

Persönliche Voraussetzungen

Für ein Masterstudium mit Vertiefung Organisationskommunikation sollten Sie folgende persönliche Voraussetzungen mitbringen:

Formale Zulassungsbedingungen

Für die Zulassung müssen Sie die folgenden formalen Bedingungen erfüllen. Details zu den Unterlagen, die Sie der Anmeldung zum Studium beifügen oder allenfalls nachreichen müssen.

  1. Bachelorabschluss
    Sie müssen einen Bachelorabschluss oder einen gleichwertigen Hochschulabschluss in Organisationskommunikation vorweisen. Personen mit einem fachfremden Bachelorabschluss müssen eine schriftliche Prüfung in Angewandter Linguistik und Organisationskommunikation bestehen (Kompetenzprüfung).
  2. Aufnahmeprüfung fachliche Eignung
    In einer mündlichen Aufnahmeprüfung für die fachliche Eignung werden Ihre praktische Eignung im Bereich Organisationskommunikation sowie Ihr Potenzial für ein Studium auf Masterstufe geprüft.
    In der Prüfung müssen Sie ein Basisverständnis der Organisationskommunikation in der Praxis demonstrieren. Dies gilt auch, wenn Sie noch keine Qualifikationen oder praktischen Erfahrungen in der Organisationskommunikation mitbringen. Wir empfehlen Ihnen, sich mit Literatur zur Praxis der Organisationskommunikation sowie regelmässiger Lektüre von Publikumsmedien auf das Gespräch vorzubereiten.
  3. Kompetenzprüfung
    Mit einem fachfremden Hochschulabschluss müssen Sie zusätzlich zur Aufnahmeprüfung für die fachliche Eignung eine schriftliche Prüfung in Angewandter Linguistik und Organisationskommunikation bestehen. Je nach nachgewiesener Qualifikation aus Ihrem Bachelorstudium können Sie von einzelnen Prüfungsteilen dispensiert werden. Nach Anmeldeschluss erhalten Sie entsprechende Lektüre zur Prüfungsvorbereitung.
  4. Praktikum
    Für die Zulassung müssen Sie relevante berufliche Erfahrungen oder ein mindestens dreimonatiges Vollzeitpraktikum im Bereich der Organisationskommunikation nachweisen. Der Nachweis in Form eines Praktikums- oder Arbeitszeugnisses muss dem Anmeldeformular beigefügt werden. KandidatInnen, die zum Anmeldezeitpunkt diese Bedingung noch nicht erfüllen, können den Nachweis nach Absprache bis Studienbeginn nachreichen.
  5. Sprachkompetenz (Englisch / Deutsch)
    Voraussetzung für die Zulassung sind Englischkenntnisse (mindestens Niveau C1) sowie bei BewerberInnen nichtdeutscher Muttersprache sehr gute Deutschkenntnisse (mindestens Niveau C2). Als Nachweise gelten Sprachzertifikate, Bachelordiplome eines sprachlich orientierten Studiums oder Bescheinigungen über längere Auslandsaufenthalte. Die Dokumente können bis Studienbeginn nachgereicht werden.

Termine

Fachfremden BewerberInnen empfehlen wir, sich zum Anmeldeschluss 1 anzumelden, damit sie genügend Zeit haben, die erforderlichen Nachleistungen (Praktikum, Bestehen der Kompetenzprüfung, Nachweis Englisch) bis Studienbeginn zu erbringen.

BewerberInnen mit einem Bachelorabschluss in Organisationskommunikation oder BewerberInnen, die bereits einen grossen Teil der Zulassungsbedingungen erfüllen, können sich auch zum Anmeldeschluss 2 anmelden. In Ausnahmefällen ist eine Anmeldung auch noch nach Ablauf der zweiten Anmeldefrist möglich.

Termin Studienbeginn FS 2022
Anmeldeschluss 1 30.04.2021
Aufnahmeprüfung fachliche Eignung 1 28.06. – 09.07.2021
Kompetenzprüfung 1 14.08.2021
Anmeldeschluss 2 31.08.2021
Aufnahmeprüfung fachliche Eignung 2 27.09. - 08.10.2021
Kompetenzprüfung 2 06.11.2021