Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Wirkt Schuldenprävention?

Begleitung Wirkungsevaluation Schuldenprävention

Die negativen Folgen einer Verschuldung sind häufig langfristig. Schuldenprävention kann vorbeugen.

Auf einen Blick

  • Projektleiter/in : Prof. Dr. Sigrid Haunberger
  • Projektteam : Mirjam Hausherr
  • Projektstatus : laufend
  • Drittmittelgeber : Andere (Schuldenberatung Kanton Zürich, Lotteriefonds Kanton Zürich), Dritte (Zürcher Kantonalbank ZKB), Stiftung (Dr. Stephan à Porta-Stiftung)
  • Kontaktperson : Sigrid Haunberger

Beschreibung

Im Rahmen dieser Wirkungsevaluation soll untersucht werden, inwiefern eine ausgewählte Massnahme der Schuldenprävention zu beabsichtigten Wirkungen bei der Zielgruppe führt.

Ausgangslage
In einem dreijährigen Pilotprojekt stärkt die Schuldenberatung Kanton Zürich die Arbeit im Bereich Schuldenprävention, indem sie für verschiedene Zielgruppen gezielte Massnahmen entwickelt (z.B. In-House Kurs für Betriebe im Niedriglohnsektor).
Das Institut für Sozialmanagement begleitet die fachliche Entwicklung und Analyse der Wirkungsevaluation, die vom Team der Schuldenprävention durchgeführt wird.
Weiterführende Informationen zum Projekt Schuldenprävention finden sich hier: www.schulden-zh.ch

Projektziele
Mit der Wirkungsevaluation soll analysiert werden, inwiefern die Arbeit in der Schuldenprävention zu den beabsichtigten Erfolgen bei der Zielgruppe führt.

Methodisches Vorgehen
Für die einzelne zu implementierende Massnahme wird ein zugehöriges Wirkungsmodell entwickelt. Die Dimensionen des Wirkungsmodells werden in einem standardisierten Fragebogen in einer Vorher-Nachher-Messung erhoben. Erste Zwischenergebnisse sind Ende 2021 erwartbar.