Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Modellvorhaben Entwicklungsmotor Zivilgesellschaft in fusionierter Gemeinde

Auf einen Blick

Beschreibung

2014 schlossen sich 13 Gemeinden in der Region Surselva zur Grossgemeinde Ilanz/Glion zusammen. Die Fusion bedeutete in vielen Bereichen einen grossen Gewinn. Der Wegfall der politischen Kleinstrukturen hat jedoch auch Schattenseiten. So verstärkte sich mit der Fusion der generelle Trend, dass sich Menschen vom Dorfleben ins Private zurückziehen. Das Modellvorhaben will Potenziale von dörflicher Nachbarschaft und lokaler Identität für die Regionalentwicklung erheben und aktivieren.

Die bisherigen kommunalen und regionalen Planungsinstrumente haben das Wohnen und die lokale Identität vornehmlich unter planerisch-städtebaulichen und infrastrukturellen Gesichtspunkten betrachtet. Das Modellvorhaben bringt nun gesellschaftliche Aspekte und „weiche“ Faktoren für eine ganzheitlichen Betrachtung ein. Denn nachbarschaftliches Zusammenleben, soziale Integration und zivilgesellschaftliches Engagement bilden wichtige Faktoren der Wohnortattraktivität und Lebensqualität.

Weiterführende Informationen