Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Dr. Peter Streckeisen

Dr. Peter Streckeisen

Dr. Peter Streckeisen
ZHAW Soziale Arbeit
Institut für Vielfalt und gesellschaftliche Teilhabe
Pfingstweidstrasse 96
8005 Zürich

+41 (0) 58 934 86 17
peter.streckeisen@zhaw.ch

Persönliches Profil

Tätigkeit an der ZHAW als

Dozent und Sozialforscher
Lehrtätigkeit im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit:
- Vertiefungsmodul Community Development
- Kurs Soziologie im Modul 8 (Sozialer Wandel, Soziale Probleme, Soziale Ungleichheit)
- Seminar Soziale Arbeit in der Romandie
- Seminar Partizipation in der Gemeinde- und Stadtentwicklung
Lehrtätigkeit im Masterstudiengang Soziale Arbeit:
- Sozialpolitik im Übergang zum Postwohlfahrtsstaat: Vergleiche und Fallstudien

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte, Spezialkenntnisse

Community Development, Sozialstaatsanalyse, Armutsforschung, Arbeits- und Bildungssoziologie, Wirtschaftssoziologie, Neoliberalismus und Ökonomisierung

Aus- und Fortbildung

Studium der Politikwissenschaften an der Universität Lausanne
Studium der Soziologie, der Politikwissenschaften und der Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Zürich
2007 Promotion an der Universität Basel
2013 Habilitation an der Universität Basel, Venia für Soziologie

Mitglied in Netzwerken

Projekte

Publikationen

Buchbeiträge, peer-reviewed Weitere Publikationen Mündliche Konferenzbeiträge und Abstracts Publikationen vor Tätigkeit an der ZHAW

Das ist eine Auswahl; die vollständige Publikationsliste ist zu finden unter:
soziologie.unibas.ch/seminar/personen/profil/publikationen/person/streckeisen/

Streckeisen, Peter: L'assurance-invalidité en Suisse. Ou comment transformer le handicap en capacité? 04.13.2016. PagesEurope, La Documentation française.
Streckeisen, Peter: Die Macht des ökonomischen Denkens. Streifzüge durch die neoliberale Schweiz, in: Mäder, Ueli (Hg.): macht.ch Geld und Macht in der Schweiz, Zürich 2015, S. 449-482.
Streckeisen, Peter: Bankenstaat. Finma und Nationalbank als Einrichtungen der vierten Gewalt des Staates, in: Mäder, Ueli (Hg.): macht.ch Geld und Macht in der Schweiz, Zürich 2015, S. 347-386.
Streckeisen, Peter: Soziologische Kapitaltheorie. Marx, Bourdieu und der ökonomische Imperialismus, Bielefeld 2014.
Streckeisen, Peter: Private affairs: The welfare state, gender relations, and the Swiss road to neoliberalism, in: Reddy, Vasu; Meyer, Stephan; Shefer, Tamara; Meyiwa, Thenjiwe (Hg.): Care in context. Transnational gender perspectives, Cape Town 2014, S. 190-206.
Streckeisen, Peter: Suisse. La santé publique comme laboratoire du néolibéralisme, in: Chronique Internationale de l'IRES , 2013, H. 141, S. 35-44.
Scherschel, Karin; Streckeisen, Peter; Krenn, Manfred (Hg.): Neue Prekarität. Die Folgen aktivierender Arbeitsmarktpolitik - europäische Länder im Vergleich, Frankfurt/M. 2012.
Streckeisen, Peter: Metamorphosen der Berufsbildung in der Basler Chemie : soziale Flugbahnen der Produktionsarbeiter und Laborangestellten im Umbruch, in: Schweizerische Zeitschrift für Soziologie , 2010, H. 1, S. 91-107.
Gruber, Johannes; Mäder, Ueli; Schilliger, Sarah; Streckeisen, Peter (Hg.): Basel von unten : 14 Porträts, Zürich 2010.
Streckeisen, Peter: Knowledge society - or Contemporary Capitalism's Fanciest Dress, in: Analyse und Kritik , 2009, H. 1, S. 181-197.
Streckeisen, Peter: Arbeit nach freier Wahl? : Überlegungen zu einem bedingungslosen Grundeinkommen in der Schweiz, in: Caritas (Hg.): Schwerpunkt: Zukunft der Arbeitsgesellschaft, Luzern 2009, S. 209-221.
Streckeisen, Peter: Die zwei Gesichter der Qualifikation : eine Fallstudie zum Wandel von Industriearbeit, Konstanz 2008.
Streckeisen, Peter: Die entzauberte „Wissensarbeit", oder wie die Fabrik ins Labor eindringt : ein Forschungsbericht aus der Pharmaindustrie, in: Schweizerische Zeitschrift für Soziologie , 2008, H. 1, S. 115-129.

Weitere Beiträge

Mey, Eva; Streckeisen, Peter, 2019. «Integration von Ausländern» - eine kritische Reflexion. ZHAW Soziale Arbeit, White Paper, 10 Seiten. Verfügbar unter: doi.org/10.21256/zhaw-5528