Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Pflegegeleitete Beratung für Angehörige von älteren Menschen

Familienberatung

Auf einen Blick

  • Projektleiter/in : Prof. Dr. Romy Mahrer Imhof
  • Co-Projektleiter/in : Prof. Dr. Andrea Koppitz, Susanne Suter Riederer
  • Projektteam : Hannele Hediger, Prof. Dr. Lorenz Imhof, Dr. Rahel Naef Brand
  • Projektvolumen : CHF 478'000
  • Projektstatus : abgeschlossen
  • Drittmittelgeber : Stiftung (Ebnet Stiftung, Walder Stiftung, Hilfsfond Stadt Winterthur)
  • Projektpartner : Stadt Winterthur
  • Kontaktperson : Andrea Luise Koppitz

Beschreibung

Vielen alten Menschen gelingt es mit Unterstützung und Pflege von Familienmitgliedern bis ins hohe Alter ein unabhängiges Leben zu Hause zu führen. Sich auf die Unterstützung einzustellen, bedeutet für sie und ihre Familienangehörigen oft eine grosse Herausforderung. Häufig fehlt es Familien an einer Fachperson, welche sie bei gesundheitlichen Problemen und erhöhtem Bedarf für Hilfe zur Selbsthilfe berät.

Das vorgeschlagene Projekt wird eine pflegegeleitete, familienorientierte Beratungsstelle zur Selbsthilfe für Wohnen und Leben im Alter entwickeln, umsetzen und wissenschaftlich durch Forschung evaluieren. Die Familiensprechstunde richtet sich an alte Menschen und / oder ihre Familien, welche ihre Familiensituation (Beziehungsgestaltung), das Leben zu Hause, die Organisation der Unterstützung oder zukünftige Situationen mit einer Fach-person besprechen / reflektieren möchten.

Diese Dienstleistung wird in enger Zusammenarbeit mit betroffenen alten Menschen und ihren Familien bedarfsgerecht entwickelt und in Absprache mit der Stadt Winterthur in das bestehende Angebot integriert. Damit wird nach dem Vorbild der „academic nursing centres“ eine pflegegeleitete Familiensprechstunde für alte Menschen geschaffen, die auch als ein Ausbildungsort für Studierende in Pflege, als klinische Praxis und angewandte Forschung für Dozierende genutzt werden kann.

Publikationen