Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Energiediskurse in der Schweiz: Forschung für die Praxis

Workshop zu den Ergebnissen, Dialog über Perspektiven für die Praxis

Die Schweizer Energieversorgung ist im Umbruch. Die Energiepolitik wird in der Öffentlichkeit heftig diskutiert. Das hat die ZHAW zum Anlass genommen, die öffentlichen Energiediskurse zu untersuchen. Ziel des Projekts, das vom Bundesamt für Energie (BFE) gefördert wird, ist es zu analysieren, inwiefern Politik, Wirtschaft und technologische Entwicklung auf ein geteiltes Verständnis (common sense) der Energiezukunft bauen können. Zu diesem Zweck wurde ein grosses Korpus digitaler Daten entwickelt und mithilfe modernster Methoden analysiert. Entstanden sind Erkenntnisse über sprachliche Muster öffentlicher Kommunikation zur Schweizer «Energiestrategie 2050». Forschungsberichte stehen Interessierten nun zur Verfügung: www.zhaw.ch/energiediskurse

Am Transfer-Workshop «Energiediskurse in der Schweiz: Forschung für die Praxis» präsentiert die ZHAW zusammen mit dem Bundesamt für Energie das Projekt und wichtige Ergebnisse. Zudem können die Teilnehmenden mit den Forschenden Teilaspekte vertiefen und diskutieren, welche Konsequenzen für die Praxis sich aus den Erkenntnissen ergeben.

Detailliertes Programm downloaden (PDF 67,6 KB)

Zielgruppe

Der Transfer-Workshop richtet sich an alle, die sich für die Schweizer Energiezukunft, die öffentliche Kommunikation darüber und praktische Schlussfolgerungen für Politik, Wirtschaft und Innovationsmanagement interessieren.

Kosten

Der Anlass ist kostenlos.

Datum und Ort

Montag, 2. Dezember 2019, Polit-Forum Bern (Käfigturm), Marktgasse 67, 3011 Bern

Anmeldung

Sie können sich über das Anmeldeformular für den Transfer-Workshop anmelden. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Anmeldeschluss ist Montag, 25. November 2019.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Anrede*
Ich möchte in Zukunft weitere Informationen zum: