Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Städtebauliche Entwicklung entlang der Hauptstrassen

Zürichstrasse Bülach, Fotografie: Peter Jenni

Auf einen Blick

  • Projektleiter/in : Peter Jenni
  • Projektteam : Prof. Regula Iseli, Lukas Marius René Somm
  • Projektvolumen : CHF 255'000
  • Projektstatus : laufend
  • Drittmittelgeber : Öffentliche Hand (ohne Bund) (Stadt Zürich / Amt für Städtebau, Stadt Winterthur / Amt für Städtebau), Bund (Bundesamt für Raumentwicklung ARE, Bundesamt für Kultur BAK, Bundesamt für Wohnungswesen BWO), Stiftung (Paul Schiller Stiftung)
  • Kontaktperson : Peter Jenni

Beschreibung

Seit Urzeiten durchziehen Strassen unsere Landschaften, sie verbinden Orte und Menschen, bilden Begegnungsräume und dienen dem Handel. In den letzten Jahrzehnten sind die Städte und Agglomerationen entlang der Einfallsachsen kontinuierlich gewachsen. Gleichzeitig wurden die Strassen für den motorisierten Individualverkehr ausgebaut und haben ihre Funktion als öffentliche Räume weitgehend verloren. Entlang der Strassen findet sich ein zufällig wirkendes Nebeneinander von Verkehrsflächen, Wohn-, Büro- und Gewerbenutzungen. Mit der Innenwicklung rücken die Hauptstrassen erneut in den Fokus.

Das Forschungsprojekt fokussiert die Frage, mit welchen städtebaulichen Strategien es gelingt, eine parzellenübergreifende räumliche Qualität entlang der Strassen herzustellen und gleichzeitig eine verdichtete Nutzung verknüpft mit einer stadtverträglichen Mobilität zu fördern. Dabei wird untersucht, welches die Qualitäten eines räumlich zusammenhängenden Strassenraums bezüglich Nutzung, Gestaltung, Architektur und Freiraum sind und mit welchen Instrumenten und Prozesse diese Qualitäten eingefordert werden können.