Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Wertsteigerung von Unternehmen durch den Einbezug sozialer Themen in Schlüsselprozesse

Auf einen Blick

  • Projektleiter/in : Herbert Winistörfer
  • Projektteam : Alice Forel, Irène Perrin, Peter Teuscher
  • Projektvolumen : CHF 498'000
  • Projektstatus : abgeschlossen
  • Drittmittelgeber : Dritte , KTI
  • Projektpartner : Spital Zofingen, Ernst Schweizer AG, Sulzer AG, Microsoft Schweiz GmbH
  • Kontaktperson : Herbert Winistörfer

Beschreibung

Soziale Leistungen und die soziale Verantwortung von Unternehmenen gewinnen zunehmend die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und der Gesetzgebung. Betroffen sein können verschiedene Unternehmensfunktionen wie Beschaffung (z.B. Menschenrechte, Arbeitsbedingungen), Human Resources (z.B. Arbeitssicherheit, Gesundheit, Vereinbarkeit von Beruf und Familie), aber auch Verkauf und Marketing (soziale Produktverantwortung) etc. Soziale Themen bergen für Unternehmen sowohl Chancen als auch Gefahren.

Bis anhin fehlen in Unternehmen weitgehend Ansätze und Instrumente, um soziale Themen in ihrer Gesamtheit zu erfassen, auf ihre Relevanz hin zu prüfen und systematisch ins Management zu integrieren. Sowohl Chancen wie auch Gefahren aufgrund sozialer Themen bleiben so häufig unbeachtet. Mit dem vorliegenden Projekt werden deshalb in Kooperation mit Unternehmen Methoden und Instrumente des betrieblichen Social Managements (weiter-)entwickelt und in der Praxis erprobt. Ziel ist, die bestehenden Führungsinstrumente so zu ergänzen, dass, soziale Themen systematisch einbezogen werden.