Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Angebot für Studierende

Ein Auslandaufenthalt kann verschiedene Formen haben: Bachelor- und Masterstudierende der ZHAW Soziale Arbeit können wählen aus dem Angebot von Auslandssemester, Auslandspraktika, Studienreisen und Austauschprogrammen. Auch ein Aufenthalt innerhalb der Schweiz in einer der verschiedenen Sprachregionen ist möglich.

Auslandssemester für Bachelor- und Masterstudierende

Die ZHAW Soziale Arbeit unterhält Kooperationsverträge mit verschiedenen Hochschulen in Europa. Diese erlauben es Bachelor- und Masterstudierenden, im Rahmen des Swiss-European Mobility Programme (SEMP), unterstützt durch ein Stipendium, ein Gastsemester im Ausland zu absolvieren.

Es ist auch möglich, für das Auslandssemester eine Hochschule zu wählen, mit der die ZHAW Soziale Arbeit keinen Kooperationsvertrag hat. Die Studieninhalte können individuell und den eigenen Interessen entsprechend zusammengestellt und an die Studienleistungen angerechnet werden.

Porträt von Cristina Hanser
Das Auslandssemester war für mich eine grossartige Erfahrung. Im internationalen Austausch konnte ich neue Perspektiven auf die Soziale Arbeit gewinnen und bestehende Annahmen hinterfragen.

Cristina Hanser, Studentin im Masterstudiengang
Auslandssemester in Berlin

Auslandspraktikum für Bachelorstudierende

Bachelorstudierende können das zweite Praktikum im Ausland absolvieren: Dies bietet die einmalige Gelegenheit, sich vertieft mit Sozialer Arbeit in anderen kulturellen Kontexten auseinanderzusetzen und erste Berufserfahrung im Ausland zu erwerben. Findet das Praktikum in einem Land statt, das am Swiss-European Mobility Programme (SEMP) teilnimmt, wird ein Stipendium ausbezahlt.
Die Suche nach einer Praktikumsstelle geschieht auf eigene Initiative. Mit verschiedenen Praxisorganisationen bestehen durch die langjährige Zusammenarbeit etablierte Kontakte. Zudem unterstützt das International Office der ZHAW Soziale Arbeit die Suche mit Hinweisen zu Praxisorganisationen.
Auch eine Kombination von praktischer Tätigkeit und Studium im Ausland ist möglich. Studierende besuchen neben ihrer praktischen Tätigkeit Module oder einzelne Kurse an einer ausländischen Hochschule.

Fabiola Pfäffli spricht im Videoporträt über ihre Erfahrungen während dem Auslandspraktikum in Gambia, Westafrika.

Seminare, Studienreisen und Austauschprogramme

Im Rahmen der Wahlpflichtseminare werden Bachelorstudierenden verschiedene Seminare im Ausland sowie Seminare zum Thema Internationale Soziale Arbeit angeboten, welche im Hauptstudium besucht werden können. Besuche von Summer- und Winterschools an ausländischen Partnerhochschulen oder an anderen Departementen der ZHAW können nach Absprache ebenfalls angerechnet werden.
Im Masterstudium bietet die Gesamtkooperation jedes Jahr in der Kalenderwoche 37 eine internationale Studienreise an. Diese bietet den Studierenden einen anregenden Austausch mit Akteuren lokaler Hochschulen, Forschungsinstituten und Praxisorganisationen sowie Einblicke in die Verankerung der Sozialen Arbeit im jeweiligen Zielland.

Mobil in der Schweiz

Studierende können von der Vielsprachigkeit in der Schweiz profitieren und beispielsweise ein Semester im Wallis oder Tessin studieren. Die ZHAW Soziale Arbeit arbeitet mit Fachhochschulen in der deutschen, französischen und italienischen Schweiz zusammen.

Zeitpunkt des Auslandsaufenthalts

Bachelorstudierende können nach dem ersten Praktikum (im Vollzeitstudium ab dem vierten Semester) ein Auslandssemester und/oder -praktikum absolvieren. Masterstudierende können den Zeitpunkt für ein Gastsemester frei wählen.

Weitere Informationen

Sie interessieren sich für ein Studium oder Praktikum im Ausland? Hier finden Sie weiterführende Informationen.

Studium oder Praktikum im Ausland