Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Inhalte des Bachelorstudiums

Das Bachelorstudium in Sozialer Arbeit umfasst Pflichtmodule, Wahlpflichtmodule, Portfoliomodule, Praxismodule und die Bachelorarbeit. Im Hauptstudium setzen Sie mit der Wahl von Vertiefungsmodulen und Seminaren aus fünf Schwerpunkten inhaltliche Akzente.

Pflichtmodule

Die Module im Basisstudium führen in die Kerngebiete der Sozialen Arbeit ein. Zudem vermitteln sie einen allgemeinen Überblick über Geschichte, Theorien und Methoden der Sozialen Arbeit und decken weitere generalistische Aspekte ab wie Kommunikation und Gesprächsführung sowie ethische, rechtliche, psychologische und soziologische Grundlagen.

Wahlpflichtmodule

Ab dem Hauptstudium bietet die Studienstruktur viele zeitliche und inhaltliche Wahlmöglichkeiten. Sie entscheiden sich für zwei Vertiefungsmodule und sieben Seminare entlang von insgesamt fünf fachspezifischen Schwerpunkten:

In jedem Semester können die Studierenden den Inhalt und den zeitlichen Aufwand des Studiums auf die Praxisausbildung und die jeweiligen Lebensumstände abstimmen.

Portfoliomodule

Im Studienverlauf absolvieren Sie insgesamt vier Portfoliomodule. Im Zentrum stehen dabei die Reflexion und Dokumentation Ihres Lernprozesses sowie die Entwicklung eines professionellen Selbstverständnisses für Ihre spätere Berufstätigkeit im Praxisfeld der Sozialen Arbeit.

Bachelorarbeit

Zum Abschluss des Studiums schreiben Sie Ihre Bachelorarbeit. Mit dieser Arbeit erbringen Sie den Nachweis, dass Sie in der Lage sind, eine Thematik eigenständig zu bearbeiten und theoriegestützte Schlussfolgerungen für die Praxis der Sozialen Arbeit zu formulieren. Die Bachelorarbeit bietet somit eine hervorragende Gelegenheit, sich noch weiter und fachlich vertiefend mit einer von Ihnen gewählten Thematik zu befassen.

Modulverzeichnis Bachelor in Sozialer Arbeit