Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Institut für Vielfalt und gesellschaftliche Teilhabe

«Unsere Gesellschaft ist so vielfältig wie die Menschen, aus denen sie besteht. Ein zentrales Anliegen der Sozialen Arbeit ist es, dass alle Bevölkerungsgruppe an der Gesellschaft teilhaben können, ungeachtet ihrer materiellen, rechtlichen, kulturellen, alters- oder gesundheitlichen Voraussetzungen.»

Prof. Dr. Monika Götzö
Leiterin Institut für Vielfalt und gesellschaftliche Teilhabe

Unsere Schwerpunkte

Das Institut für Vielfalt und gesellschaftliche Teilhabe beschäftigt sich mit der Diversität und Heterogenität von Menschen und ihren Lebenslagen. Wie kann die gesellschaftliche Teilhabe gestärkt werden, wenn das höhere Alter, der Aufenthaltsstatus oder materielle Notlagen diese einzuschränken drohen? Wie können Menschen ihren sozialen Nahraum mitgestalten und sich darin entfalten? Welche Faktoren fördern die Chancengleichheit innerhalb einer Bevölkerung nachhaltig? Solche gesellschaftlichen Herausforderungen zu adressieren, gehört zu den Aufgaben der Sozialen Arbeit.

Häufig wirken bei vulnerablen Gruppen unterschiedliche Benachteiligungsfaktoren zusammen. Unser Ziel ist ein differenziertes Verständnis dieser Faktoren, damit Fachleute der Sozialen Arbeit ebenso wie Organisationen und die Politik angemessen und effektiv intervenieren können.

Das Institut fokussiert auf drei Themen:

Mitarbeitende

Die Mitarbeitenden am Institut sind ausgewiesene Expertinnen und Experten im Bereich Vielfalt und gesellschaftliche Teilhabe. Gemeinsam decken sie die Bereiche Lehre, Weiterbildung, Dienstleistungen und Beratung sowie Forschung und Entwicklung ab.

Publikationen

Die im Rahmen ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit veröffentlichten Publikationen geben einen vertieften Einblick in die behandelten Themenfelder der einzelnen Mitarbeitenden.