Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Zwischenhalt Zukunft

Hintergründe zum Projekt

An der ZHAW in Wädenswil wird für eine nachhaltige, zukunftsorientierte Entwicklung von Stadt und Land geforscht und gelehrt. Auf dem Weg vom Campus Grüental zum Campus Reidbach machen die Zwischenhalte Zukunft diese Forschung begehbar. Während dem kurzen Spaziergang erleben die Besuchenden über 6 Stationen eine Zeitreise ins Jahr 2050. Dort finden sie Landschaften von Morgen, wie sie die Forschenden der ZHAW sich für die Zukunft wünschen und aufgrund ihrer Ergebnisse imaginieren. Nachhaltig, modern und erfrischend hoffnungsvoll wird der Blick geschärft. Die Zwischenhalte Zukunft laden Sie ein, über die aktuelle Situation zu diskutieren und zeigen, dass Nachhaltigkeit ein machbares Konzept ist. Wir brauchen uns nur heute schon für morgen zu entscheiden.

Sechs Zwischenhalte auf dem Weg in die Zukunft

Haben Sie sich bereits einmal gefragt, wie Ihre Stadt in 30 Jahren aussehen könnte? Oder wie sich die Landwirtschaft wandeln könnte? Oder wie eine nachhaltige Energiezukunft wirklich möglich wäre? Diesen und vielen weiteren Fragen gehen die Forschenden am Standort Wädenswil nach. 

Die Forschungsgruppe Nachhaltigkeitskommunikation und Umweltbildung er hat gemeinsam mit den Forschungsgruppen Geography of Food, Erneuerbare Energien, Stadtökologie, Tourismus und Nachhaltige Entwicklung sowie Wildtiere Landschaftsvisionen einer nachhaltigen Zukunft im Jahr 2050 entwickelt. Als Schaufenster ins Morgen finden Sie diese nun in den Lehr- und Forschungsgärten auf dem Campus Grüental. Die Bilder der Möglichkeiten überlagern sich dort mit  der realen Aussicht unserer Gegenwart und bilden so Kontrast-, Vergleichs- und Diskussionsfläche. Neben Infotafeln, die mit wissenschaftlichen Informationen zum Weiterdenken anregen, ermöglichen Kurzgeschichten das weitere Abtauchen in die Landschaften von Morgen. 

Die Gärten des Campus Grüentals sind täglich für die Öffentlichkeit geöffnet. Machen Sie auf Ihrer Reise in die Zukunft doch eine Zwischenhalt bei uns und freuen Sie sich mit uns auf die Welt im Jahr 2050.

Wege ins Jahr 2050

Starten Sie entweder in den Gärten des Campus Grüental oder auf dem Campus Reidbach und folgen Sie unseren Zwischenhalten. Der kurze Spaziergang verbindet nicht nur die beiden Campusse, sondern führt Sie auch in ein kleines Wäldchen und durch unsere Gartenanlagen. Auf dem Weg gibt es ganz viel zu entdecken, nicht nur unsere Zwischenhalte. In welcher Reihenfolge Sie die Stationen besuchen, ist nicht wichtig. 

Postkarten

Für Ihre Nachricht aus dem Morgen finden Sie bei der Säule des Gräserlands Postkarten

­

Hören Sie sich in die Zukunft

Hören Sie sich hier in die Zukunft mit den Kurzgeschichten von Stephanie Schnydrig, die extra für die Ausstellung "Zwischenhalt Zukunft" verfasst wurden. Die Kurzgeschichten laden an den Zwischenhalten zum Verweilen ein und liefern interessante Anekdoten aus den abgebildeten Landschaften und ihren wissenschaftlichen Hintergründen. Was macht beispielsweise eine Kaminfegerin im Jahr 2050? Suchen Sie sich auf der Landkarte einen Zwischenhalt und lassen Sie sich entführen.

Thinglink-Datenschutzwarnung

Thinglink verhindert es, Medien anonym abzuspielen. Wenn Sie Medien über Thinglink hier abspielen, wird das von Thinglink registriert.

Schuldossiers für den Unterricht

Wir haben für Sie zu unserer Ausstellung Zwischenhalt Zukunft zwei Unterrichtsdossiers mit spannenden Aufgaben für Schülerinnen und Schüler der Stufe Sek I und Sek II erarbeitet. Eines ist für die naturwissenschaftlichen Fächer geeignet, während sich das zweite Dossier für den Deutschunterricht eignet.

Die Dossiers so aufgebaut, dass Sie erst in einem Lehrerkommentar darüber informiert werden, wie Sie das entsprechende Dossier nutzen können. Danach finden Sie die Seiten für Ihre SuS. Mit dem Dossier können die SuS während dem Ausstellungsbesuch selbstständig arbeiten und viel Interessantes zum Thema nachhaltige Zukunft erleben und entdecken. Die Bearbeitung eines jeweiligen Dossiers und damit der ganze Ausstellungsbesuch dauert ca. 1.5 Stunden. 

Hier können sie das Dossier kostenlos bestellen.

Bitte senden Sie mir die Downloadlinks für die Dossiers zur Ausstellung Zwischenhalt Zukunft zu