Master of Science in Umwelt und Natürliche Ressourcen

Der MSc Umwelt und Natürliche Ressourcen (UNR) macht Sie zu Umweltexperten und Nachhaltigkeitsspezialistinnen! Wählen Sie Ihren Themenschwerpunkt aus Agrofoodsystems, Biodiversity & Ecosystems oder Ecological Engineering.

«Der Master UNR befähigt, Zusammenhänge zu erkennen, eine Voraussetzung für verantwortungsvolle Positionen im Umweltbereich.»

Jean-Bernard Bächtiger, Institutsleiter

«Praxisnah, selbständig und nahe an der Forschung – so ist der Master Umwelt und Natürliche Ressourcen konzipiert.»

Angela Martucci, Studiengangleiterin MSc

«Der zum BSc Umweltingenieurwesen konsekutive Master vertieft Ihre Forschungskompetenzen als zukünftige Umweltfachleute.»

Danièle Lagnaz, Studiengangleiterin BSc

Ausbildungsziel

Schonende Landnutzung und eine nachhaltige Wirtschaft sind die entscheidenden gesellschaftlichen Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte. Wie können wir den Wandel hin zu einer nachhaltigen Entwicklung herbeiführen? Welche Strategien, Methoden und Rahmenbedingungen ermöglichen den Wandel? Diese Fragestellungen bilden den Ausgangspunkt des inter- und transdisziplinären Master UNR.

Das Ziel des neuen konsekutiven MSc ist eine disziplinär fundierte Ausbildung. Gleichzeitig verfügen Absolventinnnen und Absolventen dieses auf Fachhochschulstufe einzigartigen Umweltmasters über ausgeprägte Fähigkeiten, technische, naturwissenschaftliche und sozialwissenschaftliche Disziplinen zu verknüpfen.

Schwerpunkte / Master Research Units (MRU)

Zu Beginn des Studiums entscheiden Sie sich für Ihren persönlichen Schwerpunkt:

Agrofoodsystems

Biodiversity & Ecosystems

Ecological Engineering

Auf einen Blick

Abschluss/Titel: Master of Science ZFH in Environment and Natural Resources
Arbeitsaufwand: 90 Credits (ECTS)
Dauer: Vollzeit 3 Semester, Teilzeit möglich
Studienbeginn: ab Herbst 2018 jeweils im September
Unterrichtsort: Wädenswil, je nach Stundenplan bei den Partnern
Unterrichtssprache: 1. Semester: Deutsch, 2. Semester: Englisch
Kosten: CHF 720.00 pro Semester + zusätzliche Aufwände rund ums Studium ...»
Kooperationen
: International mit der Universität Ljubljana (Slowenien), auf nationaler Ebene mit der Universität Zürich sowie innerhalb der ZHAW mit der School of Engineering, dem Departement für Soziale Arbeit und der School of Management and Law, dem Institut für Angewandte Simulation, dem Institut für Chemie und Biotechnologie sowie dem Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation
Aufnahmebedingungen / Zulassung
: Hochschulabschluss im Fachbereich Umwelt und Natürliche Ressourcen oder in einem verwandten Gebiet ...»

Anmeldung: hier anmelden ...»

Praxisnah und forschungsorientiert

Die Mehrheit der Forschungs- und Dienstleistungsprojekte am Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen (IUNR) werden in Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft und Forschung durchgeführt. Im Rahmen Ihrer Masterarbeit arbeiten Sie an aktuellen Forschungsfragen innerhalb der Forschungsgruppen des Instituts. Dadurch haben Sie direkten Kontakt mit Unternehmen, Forschungsanstalten und öffentlichen Institutionen. In der Lehre stellen externe Lehrbeauftragte den Bezug zur Praxis sicher und ermöglichen es Ihnen, berufliche Netzwerke aufzubauen.

Individuelle Betreuung

Zusammen mit Ihrem Studienberater legen Sie zu Beginn der Ausbildung Ihre Ziele fest und stellen aus dem Modulangebot Ihren individuellen Studienplan zusammen. Aufgrund Ihrer Vorbildung, Interessen und Eignung entscheiden Sie sich für Forschungsthemen aus einem der drei Schwerpunkte Agrofoodsystems, Biodiversity & Ecosystems, Ecological Engineering (Master Research Units). Die Forschungsthemen für Tutorials und Masterthesis werden von den Forschungsgruppen innerhalb der Master Research Units betreut. Ihr Studienberater unterstützt Sie auch während des Studiums in Bezug auf Ihren Stundenplan, die Themenwahl für Ihre Master Thesis und andere Fragen zum Studieninhalt.

Kooperationen

Der Master beruht auf einer engen Kooperation in Form eines Double Degree mit der Universität Ljubljana. Damit können ZHAW-Studierende ein 4. Semester in Slowenien absolvieren. Sie erlangen dadurch einen universitären Abschluss (120 ECTS) und erhalten Zugang zu einem Ph.D.-Programm.

Im Weiteren besteht eine enge Zusammenarbeit mit folgenden Institutionen:

Diese Kooperationen ermöglichen eine Diversifizierung des Lehrangebotes. In Forschung und Lehre wird überdies mit dem Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL), der Agroscope und der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) zusammengearbeitet.

Broschüre Masterstudium Umwelt und Natürliche Ressourcen

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns ...