Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Master of Science in Life Sciences - Applied Computational Life Sciences

Programmieren, Algorithmen, Datenstrukturen, mathematische Modellierung, Machine Learning, Pattern Recognition, Datenbanken, Daten-Architektur-Systeme, Handling und Visualisierung von Daten, künstliche neuronale Netzwerke und Deep Learning sind die relevanten Stichworte. Wer diese Inhalte beherrscht, verfügt über Schlüsselqualifikationen der Zukunft. Werden Sie Data Scientist und Simulationsexperte in Ihrem Fachgebiet!

Das Video zum Masterstudium in Applied Computational Life Sciences: so studieren Sie an der ZHAW in Wädenswil (1:49 Min.)

Warum ein Master-Studium in Applied Computational Life Scienes?

Die digitale Revolution führt zu tiefgreifenden Veränderungen sowohl in der Wissenschaft wie auch in der Geschäftswelt. Expertise im Umgang mit digitalen Tools und grossen Datenmengen werden zu zentralen Zusatzkompetenzen für Fachspezialisten. In diesem Masterstudium erwerben Sie genau diese Kompetenzen und verbinden diese mit Ihrer fachspezifischen Erfahrung und Ihrem Wissen, das Sie aus dem Bachelorstudiengang mitbringen.

Der Arbeitsmarkt ruft immer lauter nach Spezialisten mit spezifischen Fähigkeiten in Datenmanagement, Modellierung und Simulation. Sie haben damit einerseits exzellente Berufsaussichten in den verschiedenen Bereichen der Lebensmittelbranche. Andererseits sind Sie gesuchte Fachpersonen bei Behörden, Hochschulen und in nationalen wie internationalen Organisationen.

«Während meinem Bachelor in Biologie an der ETH Zürich habe ich in Genomik und Systembiologie Vorlesungen das erste Mal von Bioinformatik gehört. Schon bald wurde mir klar, dass ich in diesem interdisziplinären Bereich arbeiten möchte - mit den Fähigkeiten von Computern, ungelöste Probleme in der Biologie zu beantworten. Nicht nur die Möglichkeit, mit einem Industriepartner zusammenzuarbeiten, sondern auch das Vorlesungskonzept, das Gelernte direkt in der Masterarbeit anzuwenden, haben mich sehr überzeugt.»

Matteo Delucchi, Masterstudent ACLS

Ihre Voraussetzungen

Sie begeistern sich für Themen wie: Künstliche Intelligenz und Predictive Analytics, Biomedizinische Simulation, Technologien für die Citizen Science, Klimamodellierung, Komplexe Systeme, Computational Genomics, Datenintegration und Semantic Web Technologien, Digitale Werkzeuge im Gesundheitswesen, Forecasting & Decision Making, Geoinformatik, Gesundheitstechnologien, Labor-Informations- und Managementsysteme LIMS, Personalisierte Medizin, Prozessoptimierung in der Lebensmitteltechnik, Intelligente Umweltsysteme, Intelligente Landwirtschaft.

Sie haben einen Bachelorabschluss in: Agronomie, Bioanalytik und Zellbiologie, Biologie / Biotechnologie, Chemie, Energie- und Umwelttechnik, Informationstechnologie, Ingenieurwesen, Lebensmittelwissenschaften und -management, Lebensmitteltechnologie, Medizintechnik, Pharmatechnologie, Systemtechnik, Umwelt und Natürliche Ressourcen, Umwelttechnologie, Waldwissenschaften oder ähnlichem (über die Zulassung mit weiteren Abschlüssen entscheidet die Studiengangleitung).

Karriere: Als Master in Life Sciences in Applied Computational Life Sciences

Mit dem Master in Applied Computational Life Sciences legen Sie den Grundstein für eine Karriere in einem sich rasant entwickelnden Forschungs- und Businessgebiet. Die Ausbildung bietet wesentliche Erkenntnisse im einem Bereich, wo sich Wissenschaft und Business begegnen. Es öffnen sich Ihnen Karrierechancen bei internationalen Unternehmen, agilen Start-ups und wissenschaftlichen Institutionen.

Mit diesem Abschluss finden Sie einen Job, in dem Sie die Zukunft mitgestalten.

Geeignete Studierende haben die Gelegenheit in unser PhD Programm für Data Science aufgenommen zu werden. Das PhD Programm für Data Science wird in Partnerschaft mit verschiedenen Schweizer Universitäten durchgeführt.

«Die Zukunft ist digital! Das Technische hat mich zudem schon immer interessiert. Deshalb will ich mein Fachwissen in Neurowissenschaften mit digitalen Skills wie Programmieren, Neural Networks und Machine Learning erweitern. Ich denke, dass diese Kombination aus digitalen Skills und Fachwissen mir viele Türen öffnen wird, da die Nachfrage nach diesem Profil auf dem Arbeitsmarkt stets steigt. Ich studiere Teilzeit und arbeite nebenbei beim Institut für Angewandte Simulation. Für mich ist das ideal, da ich so das Erlernte gleich umsetzten kann.»

Sofia Rey, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZHAW Institut für Angewandte Simulation

«Nach meinem Bachelor in Biotechnologie, wollte ich in die spannende Welt der Data Science eintauchen. Dank dem neuen Masterangebot in Applied Computational Life Sciences war dies möglich. Das breitgefächerte Masterprogram vermittelt einem Kenntnisse im Programmieren, Machine Learning und Datenstrukturen. Ich profitierte enorm vom angebotenen Masterkurs und fühle mich gut vorbereitet auf meine neue berufliche Herausforderung.»

Moritz Kaufmann, Data Analyst in der IT Forensik

Gute Gründe für ein Masterstudium in Wädenswil

Studieninhalte und -verlauf

«Die Vertiefung ACLS macht Sie fit in relevanten Skills für die digitale Zukunft.»

Dr. Matthias Nyfeler, Vertiefungsleiter am Institut für Angewandte Simulation

Ihre neuen Kompetenzen

Mit Klick auf die blauen Punkte erhalten Sie mehr Informationen zum Inhalt.

Das Bild oben zeigt den klassischen Aufbau des Masterstudiums in Vollzeit. Den tatsächlichen Ablauf und die Schwerpunkte bestimmen Studierende selbst.

Gemeinsam mit Ihrer Betreuungsperson stellen Sie Ihren Studienplan individuell aus dem Angebot an Pflicht- und Wahlpflichtmodulen zusammen. Die Auswahl halten Sie schriftlich fest in der individuellen Studienvereinbarung (Planung).

Im Umfang von maximal 10 ECTS können zusätzlich auch Wahlmodule aus den Vertiefungen Pharmaceutical Biotechnology, Chemistry for the Life Sciences oder Food and Beverage Innovation belegt werden.

Aktuelles aus dem Studium

Filmlänge 1:15 Min.

Forschen für die Praxis

Im Studium erweitern Sie Ihr persönliches Kompetenzprofil ganzheitlich, nebst der Fach- und Methodenkompetenz auch die Selbstkompetenz. Der Fokus auf die Master Thesis fördert kreative Problemlösungsansätze, Perspektivenwechsel und die Verbindung von unternehmerischem und wissenschaftlichem Denken.

Die Arbeit in der Forschungsgruppe schult Ihre Teamfähigkeit, Initiative und Kritikfähigkeit, aber auch Ihre Führungsqualität. Selbständiges, forschendes Lernen fördern wir in kleinen Klassen mit interaktivem Unterricht wie Gruppenarbeiten und Präsentationen.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns ...