Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Rekordzahl an neuen Studierenden an der ZHAW in Wädenswil

Insgesamt 555 neue Bachelorstudierende aus der ganzen Schweiz beginnen heute am 7. September 2020 an der ZHAW in Wädenswil die Einführungswoche, so viele wie noch nie. Die sogenannte «Startwoche» am Departement Life Sciences und Facility Management findet vor dem offiziellen Semesterbeginn statt und bildet den Einstieg in das Studium in einer der fünf Fachrichtungen Biotechnologie, Chemie, Lebensmitteltechnologie, Umweltingenieurwesen und Facility Management. Hinzu kommen 128 neue Masterstudierende. Somit sind insgesamt 683 Neueintritte zu verzeichnen.

Insgesamt 555 angehende Bachelors konnten Departementsdirektor Urs Hilber und Diyana Petrova, Leiterin Stab Bildung, Forschung und Ressourcen, am ZHAW-Departement Life Sciences und Facility Management in Wädenswil begrüssen. Das ist ein neuer Rekord; letztes Jahr waren es noch 446 neue Bachelors. Am meisten Teilnehmende verzeichnet der Studiengang Umweltingenieurwesen mit 235 Neueintritten, so viele wie nie, gefolgt von der Studienrichtung Facility Management mit ebenfalls rekordverdächtigen 126 Teilnehmenden. Zusammen mit den Masterstudierenden gibt es am ZHAW-Standort Wädenswil insgesamt 683 Neueintritte.

Neue Bachelor-Vertiefungen in Lebensmitteltechnologie

Das Bachelorstudium Lebensmitteltechnologie wurde in enger Zusammenarbeit mit der Lebensmittelbranche überarbeitet. Lebensmittel-Automation, Food Waste und neue Ernährungstrends sind nur einige der Themen im neuen Curriculum. Zur Wahl stehen drei Vertiefungsrichtungen: In «Food Safety & Quality» geht es um die Sicherheit und Qualität von Lebensmitteln. Studierende lernen relevante nationale und internationale Rechtsvorschriften; sie führen mikrobiologische, chemische und sensorische Analysen durch. In der Vertiefung «Food Management & Sustainability» befassen sich die Studierenden mit Unternehmensführung, Teamleitung, Controlling, Logistik, Innovations- und Portfoliomanagement. Nachhaltigkeit in der Lebensmittelbranche ist dabei immer ein zentrales Thema. Im Zentrum von «Food Processing & Automation» stehen die technologische Entwicklung und Auswirkungen der Digitalisierung im Lebensmittelbereich. Denn künstliche Intelligenz ist auch in der Lebensmittelbranche zunehmend gefragt.

Startwoche und Studium teils im Online-Unterricht

Die Startwoche erleichtert den Erstsemestrigen den Einstieg ins Bachelorstudium, sei es bezüglich technischer und administrativer Fragen, der Orientierung auf dem Campus oder dem gewählten Studiengang. Erstmals wird die Startwoche, Corona bedingt, zu einem grossen Teil online durchgeführt. Dazu gehört auch eine Video-Konferenz an den Online-Tagen, mit einer Gruppe anderer Studienneulinge und einem Coach aus dem jeweiligen Institut sowie einer/einem erfahrenen Studierenden. Dies als Einstimmung auf das Herbstsemester 2020/21, in welchem digitale und Präsenz-Lehrformate kombiniert werden. Neben diesen Aktivitäten absolvieren die Studierenden selbstständig weitere Online-Module, vom Computer einrichten über digitales Studieren bis zur Bibliothekseinführung. Auf dem Campus des Departements Life Sciences und Facility Management gibt es zudem eine Einführung in die Sicherheitsbestimmungen für die Arbeit im Labor.

Das Covid-19 Schutzkonzept sieht vor, dass die Studierenden der verschiedenen Studiengänge an unterschiedlichen Halbtagen auf den Campus kommen. Dort gilt für Studierende in allen Räumen, inkl. Unterrichtsräume, Maskentragpflicht.

Masterprogramme mit 128 Neustudierenden

Für die Masterstudiengänge in Wädenswil haben sich insgesamt 128 neue Studierende eingeschrieben: 75 für den Master in Life Sciences und 53 im Masterstudiengang Environment and Natural Resources (Umwelt und Natürliche Ressourcen), dem einzigen Umweltmaster auf Fachhochschulstufe.

Online-Plattform für Wohnungssuchende und Anbieter

Eine spezielle Herausforderung für die neuen Studentinnen und Studenten stellt auch dieses Jahr die Wohnungssuche dar. Es fehlt an günstigem Wohnraum in Wädenswil und den umliegenden Gemeinden. Viele Studierende müssen deshalb von weit her pendeln. Dabei nimmt rund die Hälfte eine tägliche Reisezeit von mehr als einer Stunde in Kauf. Ein grösseres Wohnangebot, ob Privatzimmer oder preisgünstige Wohnungen für Studierende, ist deshalb dringend nötig. Eine Online-Plattform bietet Suchenden und Anbietern die Möglichkeit, kostenlos zu inserieren: https://studentisches-wohnen-waedenswil.ch

Neueintritte Bachelor- und Masterstudierende ZHAW in Wädenswil per Semesterbeginn 2020
(Stand 1.9.2020)

  • 66 Bachelor Biotechnologie
  • 43 Bachelor Chemie
  • 126 Bachelor Facility Management
  • 85 Bachelor Lebensmitteltechnologie
  • 235 Bachelor Umweltingenieurwesen
  • 75 Master Life Sciences
  • 53 Master Umwelt und Natürliche Ressourcen

Download

Medienmitteilung «555 neue Bachelorstudierende starten an der ZHAW in Wädenswil» (PDF 132,4 KB)

Medienkontakt ZHAW, Wädenswil

Cornelia Sidler, Media Relations Departement Life Sciences und Facility Management, ZHAW, Wädenswil. 058 934 53 66, cornelia.sidler@zhaw.ch