Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Studium in Phytomedizin

Bestimmungsübung im Labor

Master-Ausbildung

Bei uns im Team der Forschungsgruppe Phytomedizin kannst Du mit Deiner Masterarbeit einen wichtigen Baustein bei der biologischen Bekämpfung von Pflanzenkrankheiten und Schädlingen beitragen, und uns helfen die Landwirtschaft zukunftsfähig zu gestalten.

Wir bieten interessante und wegweisende Arbeiten im Bereich des Nützlings Einsatzes (vom Bakterium, über Pilze bis zu Nematoden), der Fallenentwicklung und der Applikationstechnik an. All diese Arbeiten sind auch immer im grösseren Rahmen zu sehen, weshalb sie sehr oft mit verbesserten innovativen Anbaumethoden einhergehen und auch kombiniert werden können.

Mach mit und hilft uns die Zukunft für uns alle nachhaltig zu gestalten. Melde Dich bei Jürg Grunder um weitere Informationen zu erhalten.

Abgeschlossene Masterarbeiten

Im Themenbereich der Forschungsgruppe Phytomedizin wurden bisher folgende Masterarbeiten abgeschlossen:

Bachelor-Ausbildung

Die Forschungsgruppe Phytomedizin ist in der Gestaltung der folgenden Module involviert:

Modul Phytomedizin

Im Modul Phytomedizin werden einerseits Grundlagen zu den biologischen Kenntnissen  der pflanzenschädigenden  Organismen (Schädlinge), sowie der Mikroorganismen Pathogene, Schaderreger) studiert. Die Nützlinge und die mikrobiellen Antagonisten werden im Zusammenhang mit der biologischen Bekämpfung behandelt. Aufbauend auf die Biologie Schadorganismen und deren Gegenspieler werden die Verhältnisse in der landwirtschaftlichen Produktion naher betrachtet und die wichtigsten biologischen Bekämpfungsstrategien erläutert.

Modul Digitale Agrodiagnostik

Für eine gute fachliche Beratung eines Betriebes müssen zuerst verschiedenste Daten erhoben und danach ausgewertet werden. Diese Auswertung, und teilweise auch schon die Datenerhebung, wird immer häufiger in digitaler Form durchgeführt.
In diesem praxis-orientiertem Modul sollen die Studierenden verschiedene Analysemethoden zur Beurteilung der ökonomischen, ökologischen und sozialen Faktoren eines Betriebes erlernen.  Ein weiterer Schwerpunkt wird auf der Anwendung, Modifizierung, und Entwicklung digitaler Tools für die Aufarbeitung der erhaltenen Analyse-Daten gelegt, ohne dabei in den Bereich der Programmierung vorzustossen.
Die Lerninhalte dieses methoden-basierten Modules sind nicht nur in der Landwirtschaft, sondern auch auf andere Bereiche des Umweltingenieurwesens anwendbar.

Modul Flora und Fauna, Minor Beneficials

Die heutige landwirtschaftliche Praxis beinhaltet viele verschiedene Methoden, welche den Einsatz von nützlichen Organismen beinhalten. Beneficials umfassen Viren, Pilze, Bakterien, Milben und Insekten. Die genaue Kenntnis der Biologie, der Präferenzen an die Umwelt sind der Schlüssel zum Erfolg. Trainiert wird auch der praktische Umgang mit Beneficials in Labor und im Feld unter Praxisbedingungen. Nur wer beide Seiten kennt, diejenige der Schadorganismen und auch diejenige der Nutzorganismen kann das Potential der biologischen Bekämpfungsmethoden effizient nutzen.

Bachelorarbeiten

Im Themenbereich der Forschungsgruppe Phytomedizin sind in den letzten Jahren die nachfolgenden Bachelorarbeiten abgeschlossen worden. Aus Platzgründen können wir hier nur eine kleine Auswahl auflisten: