Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Master of Advanced Studies (MAS)

Hebammen mit einem Master of Advanced Studies erwerben Kompetenzen, die eine berufliche Veränderung und die Übernahme zusätzlicher Verantwortung ermöglichen.

Schritt für Schritt zum Master of Advanced Studies

Der MAS Hebammenkompetenzenplus ist der erste Weiterbildungsmaster für Hebammen in der Schweiz. Das fachvertiefende und  kompetenzerweiternde Studium ist zentralen Themen der Hebammentätigkeit gewidmet. Die Inhalte werden nach neuesten Evidenzen bearbeitet und mit aktuellem Praxiswissen verknüpft.

Der MAS Hebammenkompetenzenplus besteht aus drei CAS (Certificate of Advanced Studies) und dem Mastermodul. Das MAS-Studium lässt sich langfristig planen und in einem Zeitraum von mind. drei Jahren berufsbegleitend absolvieren.

Die im MAS erworbenen Zusatzkompetenzen befähigen die Absolventinnen, die fachliche Führung zu übernehmen und Forschungsergebnisse in die praktische Tätigkeit zu integrieren. Dies mit dem Ziel, die Versorgung von Frauen und ihren Familien durch Hebammen zu fördern sowie zur Qualitätsentwicklung im Berufsfeld beizutragen.

«Weshalb sich für den MAS entscheiden?»

Das haben wir drei Hebammen nach ihrem erfolgreichen MAS-Abschluss gefragt. Sie erzählen von Ihren Beweggründen, Ihren besonderen Herausforderungen und Freuden und was Ihnen der Weiterbildungsmaster für Ihren Berufsalltag gebracht hat.

Ich wollte meinen Wissenshorizont erweitern und insbesondere lernen, mich vertieft mit Studien und der Wissenschaft rund um den Hebammenberuf zu befassen. In meiner Ausbildung waren solche Themen noch in keiner Art und Weise im Lernplan. - Am meisten aber profitierte ich von meiner Masterarbeit.  Sie hat mir bei vielen Führungsthemen die Augen geöffnet.

Nancy Bellwald-Pedegai
Leitung Pflege Gynäkologie/Geburtshilfe am Spital Uster

Ich habe mich dafür entschieden, da der MAS in einzelne Module unterteilt ist. So konnte ich mehrere Module im Jahr besuchen oder auch nur zwei. Daneben absolvierte ich ein 90%- bzw. 80%-Pensum und war trotzdem nicht unter enormem Druck. – Heute kann ich als Berufsbildnerin das Gelernte gut umsetzen. Es hilft mir, an ein neues Thema heranzugehen und in der Diskussion meine Seite zu erläutern. 

Susanne Beuggert
Hebamme und Berufsbildnerin am Spital Zollikerberg

Nach langjähriger Praxistätigkeit und Weiterbildungen im alternativmedizinischen und spirituellen Bereich, war für mich wichtig zu erfahren, ob ich fachspezifisch noch auf neustem Stand bin. - Heute kann ich in der Praxis und unter meinen Kolleginnen anders diskutieren und argumentieren. Ich merke, dass ich mehr gehört werde.

Myrim Rösch
Hebamme in eigener Praxis in Häutligen

Mit drei CAS zum MAS

Der Weiterbildungsmaster MAS Hebammenkompetenzenplus besteht aus drei CAS mit je drei, auf die praktische Tätigkeit der Hebamme bezogenen Modulen. Diese Module können in frei wählbarer Reihenfolge absolviert werden. Sie planen die Weiterbildungen nach Ihren Möglichkeiten, zeitlichen Ressourcen wie auch Ihren persönlichen und beruflichen Interessen. Die Inhalte stehen in einem direkten Bezug zur Praxis und beziehen die Vorkenntnisse und die Berufserfahrung der Teilnehmenden mit ein. Neuste Erkenntnisse und aktuelle Trends stehen im Mittelpunkt der Themen, die durch Dozierende aus Praxis, Forschung und Lehre vermittelt werden

CAS Hebammenkompetenzen vertiefen

Stärken Sie Ihre Hebammenrolle für die eigenverantwortliche Betreuung in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern.

CAS Hebammenkompetenzen ergänzen

Vervollständigen Sie Ihre Hebammenrolle, indem Sie sich mit zukünftigen Anforderungen im Hebammenberuf auseinandersetzen.

Die Pionierinnen des MAS

Die ersten Hebammen mit einem Master of Advanced Studies Hebammenkompetenzenplus, Christina Diebold, Regula Aeberli, Susi Ettlin Wicki und Anna-Tina Weber-Tramèr, nahmen am 25. Januar 2017 ihre Diplome entgegen. .