Delete search term

Header

Quick navigation

Main navigation

Einsatz der Netzwerkanalyse in Organisationen

Eignungsstudie zum Management informaler Netzwerkkontakte

At a glance

Description

Der Vernetzung kommt in der heutigen Zeit eine zunehmende Bedeutung zu. Insbesondere in politischen Sphären, die besonders kommunikationsintensiv sind, ist Vernetzung ein Kernmerkmal der Leistungsfähigkeit wie auch des Leistungsergebnisses von Personen. Durch eine gute Vernetzung gewinnt man Zugang zu Informationen, erweitert die Handlungsmöglichkeiten und vergrössert die Einflussmöglichkeiten. So ist für eine Umweltorganisation nicht alleine die finanzielle und personelle Ausstattung entscheidend, sondern auch die Kooperationsfähigkeit und die Vernetzung mit Kontaktpartnern aus Wirtschaft und Politik. Die Vernetzung kann als eine Art von Sozialkapital betrachtet werden.

In diesem Bericht wird anhand der beruflichen Netzwerke dreier Koordinatoren einer Umweltorganisation in der Schweiz das Potenzial einer Netzwerkanalyse zur Erfassung der Vernetzung untersucht. Dabei wird mittels einer Befragung ermittelt, mit wem die Mitarbeitenden der Organisation beruflich interagieren. Darüber hinaus werden Charakteristika der Verbindung zu den Kontakten wie Beziehungsstärke und Inhalt der Interaktion sowie Charakteristika der Kontakte wie strukturelle Zugehörigkeit oder eine Einschätzung der Bedeutsamkeit des Kontaktes für die Organisation ermittelt.

Der Bericht zeigt Möglichkeiten der Darstellung und Interpretation einer Netzwerkanalyse für den Umweltverband. Mittels einer Netzwerkanalyse kann ermittelt werden, wie gross die Netzwerke der Mitarbeitenden und Koordinatoren sind. Die Vernetzung zu den Feldern der öffentlichen Verwaltung bis hin zur Wirtschaft kann auf ihre Stärke hin untersucht werden. Dabei kann erfasst werden, ob die Beziehungen aus Strong oder Weak Ties bestehen. Zudem können die Bereiche differenziert werden, zu denen Beziehungen bestehen. So kann sichtbar gemacht werden, wie gut die Anbindung an die öffentliche Verwaltung, NGO, Politik und Wirtschaft etabliert ist. Mit einer Berücksichtigung der Bedeutsamkeit der Kontaktpartner für die Organisation kann die Struktur in Abhängigkeit davon betrachtet und beurteilt werden, ob zu selektiven Feldern eine Intensivierung angestrebt werden soll. Die Erfassung des Beziehungsinhalts / der ausgetauschten Ressource zeigt auf, wie stark sich die Vernetzung auf Informationsaustausch oder Öffentlichkeitsarbeit bezieht oder aber Kooperationen involviert sind. Nicht zuletzt kann mit einer Erfassung der internen Vernetzung eruiert werden, welche Mitarbeitenden eher als Gatekeeper zu Aussenkontakten fungieren und intern eher schlecht eingebunden sind oder aber vor allem zentral sind für die interne Vernetzung und Informationsübermittlung. Daraus könnten Massnahmen ermittelt werden, Gatekeeper für spezifische Initiativen mit zu integrieren, um ihr Sozialkapital nutzbar zu machen und die internen Kommunikatoren besonders zu pflegen.