Ausbildungsziele

Die anwendungsorientierte Ausbildung befähigt die Absolventinnen und Absolventen, verantwortlich, selbständig und kompetent an der Lösung von architektonischen und bautechnisch-konstruktiven räumlichen Problemstellungen zu arbeiten.

Gut qualifizierte, praxisorientierte Architektinnen und Architekten mit dem Bachelor­diplom erwarten vielfältige Aufgaben: Nebst Neubauten im Hoch- und Tiefbau, besteht ein konstant grosser Bedarf an Erhaltung und Wertsteigerung von bestehender Bausubstanz, die neuen Nutzungen zugeführt und/oder energetischen Bedürfnissen angepasst werden muss und dabei einen neuen architektonischen Ausdruck erfährt.

Architektinnen und Architekten mit dem Bachelordiplom finden Ihre Tätigkeitsfelder in Architekturbüros im In- und Ausland, in spezialisierten Projektierungsbüros, in öffentlichen Institutionen, in der Bau- und Baustoffindustrie und im weiteren Dienstleistungssektor.

Das Bachelorstudium Architektur ist Grundlage für ein Masterstudium Architektur oder die berufliche Weiterbildung in verschiedenen Bereichen wie Baumanagement, Facility-Management, Liegenschafts- und Bauverwaltung, konstruktiver Bauphysik, Produktegestaltung und Visualisierung.

Kompetenzen

  • Sie haben gelernt, selbständig, interdisziplinär und projektbezogen, allein oder im Team zu arbeiten.
  • Sie verstehen den architektonischen Entwurf in Bezug zur Gesamtheit der innerhalb der Projektentwicklung notwendigen Tätigkeiten.
  • Sie haben sich eine spezifische Kompetenz in räumlichen Fragen angeeignet.
  • Sie haben die notwendigen berufsspezifischen Kenntnisse erworben und kennen Strategien, um diese weiterzuentwickeln.
  • Sie haben gelernt, wie man lernt und verstehen Weiterbildung als eine permanente und selbstverständliche Aufgabe.
  • Sie haben eine breite Allgemeinbildung erworben und stellen sich verantwortlich und umfassend den mit dem Architekturprojekt verbundenen kulturellen Fragen.
  • Sie sind fähig, den architektonischen Entwurf als problemorientierten Prozess systematisch zu entwickeln.
  • Sie sind sich Ihrer Verantwortung gegenüber Gesellschaft und Umwelt bewusst.
  • Sie können sich in Schrift, Sprache und Bild (Skizze, Zeichnung, Modell, Visualisierung) präzise und gewandt ausdrücken und beherrschen die berufsspezifischen Informationstechnologien.
  • Sie verstehen es, neue Aufgaben kreativ und unabhängig von gewohnten Denk- und Handlungsmustern anzugehen.