Studieninhalte

Die Studieninhalte sind auf Ihre späteren beruflichen Herausforderungen ausgerichtet. Im Studium eignen Sie sich nebst den im Vordergrund stehenden naturwissenschaftlichen und ingenieurtechnischen Kompetenzen auch soziale und sprachliche Kompetenzen an.

Wissenschaftliche und fachspezifische Basis

Hier wird das Fundament für alle Disziplinen des Bauingenieurwesens gelegt. Sie erwerben ein solides Rüstzeug in Mathematik, Physik und Materialtechnologie. Weiter erwerben Sie eine breite fachspezifische Grundausbildung für die Baufachbereiche Konstruktion, Geotechnik, Baubetriebstechnik, Wasserwirtschaft und Verkehrswesen.

Solide Fachausbildung Bauingenieur/in

Alle Kernfächer werden durch Pflichtmodule abgedeckt, so dass Sie eine breitgefächerte Ausbildung erhalten. Bereits ab dem 3. Semester bzw. berufsbegleitend ab dem 5. Semester entscheiden Sie sich, welche Vertiefungsmodule Sie im Hauptstudium belegen. Je nach Neigungen und Interessen erarbeiten Sie zusätzliches Wissen in den bevorzugten Fachgebieten. Sie entwickeln in Projektarbeiten selbständig praxisnahe Lösungen und bereiten sich für zukünftige Bau- und Planungsaufgaben vor.


Der/die Bauingenieurin − Ein Manager im Bauwesen

Managementkompetenzen werden in den Modulen Betriebswirtschaft, Baurecht, Projektmanagement und Bauleitung erworben. In Semesterarbeiten werden die Zusammenhänge von technischen Konzepten, Fertigung und Bauprozess sowie ihr Einfluss auf die Kosten behandelt. In mit Architekturstudierenden gemischten Ausbildungsveranstaltungen und in Seminarwochen erlernen Sie die ganzheitliche Ingenieurdenkweise im Bauplanungsprozess.

Kommunikation in der Baubranche

Kommunikationskompetenzen werden während des ganzen Studiums gepflegt und weiterentwickelt. Die Kompetenzen in Deutsch werden durch verschiedene Module gefördert und praxisorientiert in bautechnischen Modulen und Projektarbeiten angewandt. Die modernen Kommunikationsmittel und die verschiedenen Präsentationstechniken üben Sie während des ganzen Studiums. Die Fremdsprache Englisch ist im ersten Jahr ein Pflichtmodul, später ein Wahlmodul.